1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie wird es mit Disney bei Sky weitergehen?!?

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Joschiman, 14. April 2019.

  1. Wambologe

    Wambologe Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    4.005
    Zustimmungen:
    2.791
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Du magst das komisch finden. Aber für Frankreich haben wir die explizite Bestätigung, dass nur Canal+ die App auf ihren Boxen anbieten darf und alle anderen französischen Konzerne sich an Canal+ wenden müssen, wenn sie die App vertreiben wollen.

    Disney Plus Signs Exclusive Distribution Deal With Canal Plus in France

    Ungeachtet dessen ist Disney+ auch in Frankreich über Apple TV, Fire TV etc. verfügbar. Aber Canal+ ist der exklusive französische Partner.
     
  2. Eike

    Eike Moderator Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    56.050
    Zustimmungen:
    18.771
    Punkte für Erfolge:
    273
    In Frankreich ist die Rechtslage aber anders. Dort werden Filme als schützenswertes Gut betrachtet was nicht bei "fremden" Streaminganbietern zu verschwinden hat. Muss noch mal nachgoogeln wo ich das gelesen habe...

    Wie gesagt, es macht für Disney keinen Sinn sich bei der Telekom abzuschotten, allein mit der App. Das ist wirtschaftlicher Blödsinn.

    Exklusivvermarktung und Tiefeneinbindung mit Preisvorteilen ja, macht Sky ja mit Netflix auch so, aber nicht das Verbot die App zur Verfügung zu stellen. Kann ich mir nicht vorstellen und ist schlicht hirnrissig.
    Wenn die App jetzt nicht kommt, dann wohl später oder aber, und das kennen wir ja, Sky pennt oder hat derzeit andere Baustellen.

    Mal ganz nebenbei, ich kenne in meinem Umfeld niemanden der irgendwas mit der Telekom zu tun hat oder es in Erwägung zieht. Weder mit dem Handyvertrag, noch beim Fernsehen. Die Telekom hat hier keinen guten Ruf. Bis heute bekommen die es nicht gebacken in vielen Stadtteilen vernünftiges Internet zur Verfügung zu stellen.
    Wie kann man da auch nur erwägen sich Magenta TV zuzulegen. Da lache ich mich schlapp. Schnelles Internet kommt hier oft von anderen Providern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2020
    Eifelquelle, Force und MtheHell gefällt das.
  3. MtheHell

    MtheHell Board Ikone

    Registriert seit:
    17. November 2015
    Beiträge:
    3.723
    Zustimmungen:
    7.100
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    - LG C9 (OLED55C97LA)
    - Samsung UE40K5579
    - UM/VF NRW (2play 'Treueplus250' + 'TV Premium')
    - Horizon Recorder
    - FireTV Stick 4K (2018)
    Es geht ja eher um "Bestandskunden" - Da hat die Telekom schon zwei, drei Kunden mehr als Sky in Deutschland. ;)

    Und natürlich, da hat Eike Recht (und ich hab's gestern schon geschrieben), es geht in Deutschland um eine "Partner"-schaft und nicht um einen exklusiven Verbreitungsweg. Frankreich hat eine völlig andere Gesetzeslage (ist aber auch anstrengend, das jedes Mal wieder neu erklären zu müssen. Können sich das nicht alle einfach mal merken?).

    Exklusiv ist bei der Partnerschaft die tiefe Integration bei den Tkom-Geräten sowie Sonderkonditionen oder vielleicht auch mal Sonderaktionen (MR-401 mit Disney-Motiv bedruckt o.ä.) für Tkom-Kunden, etc.

    Damit schränkt man andere TV-Anbieter ein wie Sky, Vodafone und PYUR zum Beispiel, die o.g. nicht so anbieten dürfen. Mehr aber auch nicht.
    Man kann weiterhin auch ganz normal bei Disney direkt buchen und deren eigene App nutzen auf den Plattformen, die unterstützt werden.

    Parallelen sieht man doch bei Netflix: Da hat Sky irgendwann eine Partnerschaft angestrebt und trotzdem bucht man auf der NF-Seite seinen Tarif und hat die Apps überall, Netflix-Tasten auf zig TV-FBs usw.
    Nur darf die Tkom Netflix nicht "tief ins System" integrieren und auch VF/UM für die HorizonBox nicht - Trotzdem kann man im Kabelnetz von VF/UM über eine Programmnummer oder übers Menü des Receivers auch die NF-App starten und schauen, wenn man ein NF-Abo hat.
     
    samlux gefällt das.
  4. nordfreak

    nordfreak Senior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2019
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    MR 401, Magenta TV Stick, SkyQ (Sat), Fire TV Stick 4k, NVIDIA Shield TV Pro
    Immerhin gibt es aber einen vergünstigten NF Standard-Tarif, wenn der Tarif Magenta TV mit Netflix gebucht wird ;)
     
    MtheHell gefällt das.
  5. MtheHell

    MtheHell Board Ikone

    Registriert seit:
    17. November 2015
    Beiträge:
    3.723
    Zustimmungen:
    7.100
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    - LG C9 (OLED55C97LA)
    - Samsung UE40K5579
    - UM/VF NRW (2play 'Treueplus250' + 'TV Premium')
    - Horizon Recorder
    - FireTV Stick 4K (2018)
    Liegt evtl. daran, dass die Sky-Partnerschaft NACH allen anderen Vereinbarungen kam. :)
     
    nordfreak gefällt das.
  6. Wambologe

    Wambologe Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    4.005
    Zustimmungen:
    2.791
    Punkte für Erfolge:
    213
    Es ist eine generelle Regel, dass Filme, die in Frankreich im Kino anlaufen, erst nach drei Jahren bei einem On Demand-Streaminganbieter laufen dürfen. Da wird aber nicht zwischen ausländischen und EU-Anbietern unterschieden.. (unter gewissen Bedingungen kann die Frist verkürzt werden).

    Aber das macht ja keinen Unterschied, wie Disney+ sein Angebot vermarktet. Neue Filmware, die es bei uns bei Disney+ gibt, werden in Frankreich ihre Premiere auf Canal+ feiern, nicht auf Disney+. Auch Canal+ Kunden können dann aktuelle Filme nicht bei Disney+ schauen. Einfach keiner. Das sind z.B. die Marvel-Filme, die in Frankreich verfügbar sind.

    Und weil Disney die Rechte für neuste Filme nicht selbst verwerten kann, geben sie die Lizenzen eben weiterhin an Canal+ ab, die das auf linearen Sendern zeigen werden. Das hat aber rein gar nichts damit zu tun, dass Canal+ der exklusive Partner für die Disney+ App in Frankreich ist.

    Denn für Disney+ kettet sich Disney da auch nicht zu 100% an Canal+. Du kannst auch in Frankreich dir ein Disney+ Abo über die iPhone-App machen, du kannst dir die App direkt auf den Fire TV laden und dein Abo machen. Nur bei den Internetboxen der französischen Anbieter darf das nur Canal+... und alle anderen, die von Canal+ die Erlaubnis bekommen.



    Und da hätte Disney auch einen anderen Weg gehen können und nur die Filme an Canal+ geben, während sie mit der App überall hingehen. Insofern ist das Argument

    Schmarn. Es gibt nachweislich ein Land, in dem Disney das ohne rechtlichen Zwang genau so macht. Und wie gesagt: Es heißt nicht, dass nur die Telekom die App anbieten dürfte, wenn man hierzulande das französische Modell fährt. Web und die ganzen Streamingsticks wären deshalb nicht außen vor.

    Und natürlich ist das auch alles andere als wirtschaftlicher Blödsinn.
    1. Niemand wird von Disney+ ausgeschlossen. Auch Sky-Kunden dürfen sich ein Abo holen und dass sie ein zweites Gerät brauchen, um alles gucken zu können, kennen Sky-Kunden bereits von Prime Video.
    2. Wenn Exklusivität im Spiel ist, wird das in der Regel fürstlich vergütet. Die Telekom wird damit gutes Geld an Disney+ zahlen, damit die App nicht auf Sky-Receivern auftaucht oder eben nur dann, wenn Sky der Telekom dafür Geld gibt.

    Ja, Exklusivität ist nicht für die Ewigkeit und basierend auf dem Frankreich-Deal darf die Telekom ja teilen. Ich weiß nicht, ob der Deal in Deutschland identisch ist. Ich kann auch nur mit dem arbeiten, was in der Pressemitteilung unter "Disney und Deutsche Telekom verkünden exklusiven TV-Deal für die Vermarktung von Disney+ in Deutschland" steht. Vielleicht ist es am Ende des Tages anders, weshalb ich da keine definitiven Aussagen treffen kann.

    Aber: Es ist nachweislich und ohne Zwang das Modell, das man auch in einem anderen Land fährt. Wenn du dir das nicht vorstellen kannst, obwohl es schwarz auf weiß nachlesbar ist, dann ist das dein Problem. Aber es macht die Sache nicht hirnrissig, sondern zu etwas, das ganz real in mindestens einem anderen Land bereits stattfindet. Und wenns in einem anderen Land so ist, ist es auch hierzulande eine mögliche Option.

    Im Übrigen hat sich Vodafone in Spanien bei den Aufsichtsbehörden über den Deal zwischen Movistar und Disney beschwert. Das werden die auch nicht tun, wenn Disney trotz des Movistar-Deals darauf brennt, seine Apps auf allen anderen Geräten anzubieten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2020
    Benjamin Ford, Redheat21 und samlux gefällt das.
  7. KLX

    KLX Lexikon

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    20.663
    Zustimmungen:
    7.740
    Punkte für Erfolge:
    273
    Genau. Draufhauen, andere grundsätzlich schlecht machen. Hat doch angeblich niemand und und und.

    Du musst ja nicht von Dir und Deinem "Bekanntenkreis" auf andere schließen.

    Und wenn die Telekom da bei Dir nicht ausbaut, hat das eventuell mit der örtlichen lokalen Konkurrenz zu tun die ausbauen/ausgebaut haben, die oder in Deinem Bundesland gibt kein gescheites Förderprogramm zum Ausbau von Breitbandinternet.
     
    Redheat21 gefällt das.
  8. bolero700813

    bolero700813 Talk-König

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    6.248
    Zustimmungen:
    1.161
    Punkte für Erfolge:
    163
    Noch mal: Ich sage ja nicht, dass Disney+ gefälligst exklusiv auf der Sky Plattform zu erscheinen hat, weil Sky das ein und alles wäre. Alleine schon dadurch, dass Sky auch noch viel mit Sat zu tun hat, verbiete einen exklusiven Vertrag mit Sky. Disney+ ist eben Streaming.

    Aber man kann doch nicht einfach über 1 Million Q-Geräte ignorieren. Die haben Leute, die schon gezeigt haben, dass sie bereit sind, für Inhalte zu zahlen. Der Ausschluss von vielen anderen Plattformen kann die paar Cent nicht wett machen, die man bei der Telekom gewinnt.

    Aber auch noch mal: Ich persönlich brauche Disney+ nicht bei Q, da mir Q nichts bringt. Mein Verstand sagt mir nur, dass es ratsam ist, auf vielen Plattformen vorhanden zu sein, u.a. natürlich auch bei Magenta.

    Natürlich hat die Telekom mehr Kunden als Sky. Aber die haben Telefon/DSL. Die wenigsten davon haben Magenta. Und da liegt meiner Meinung nach der Denkfehler.
     
  9. MtheHell

    MtheHell Board Ikone

    Registriert seit:
    17. November 2015
    Beiträge:
    3.723
    Zustimmungen:
    7.100
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    - LG C9 (OLED55C97LA)
    - Samsung UE40K5579
    - UM/VF NRW (2play 'Treueplus250' + 'TV Premium')
    - Horizon Recorder
    - FireTV Stick 4K (2018)
    Der Denkfehler liegt darin, dass man nur die hardwareseitig integrierte Disney+ Variante bei IPTV sieht - Das Angebot gilt aber für alle Telekomkunden mit "MagentaIrgendwas"-Vertrag (MagentaZuhause ist der Telefon-/Internettarif, auch ohne IPTV und Mediareceiver und MagentaMobil umfasst die Mobilfunktarife) ;) - Ausgenommen sind nur Prepaid-Kunden ohne Laufzeitvertrag.
    Und in Zahlen sind das: 19,2 Millionen Festnetzanschlüssen (inkl. 13,2 Millionen DSL-Anschlüsse) und 44,7 Millionen Mobilfunkkunden (Stand: 1. Quartal 2019)
     
    brid, azureus und Redheat21 gefällt das.
  10. Wambologe

    Wambologe Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    4.005
    Zustimmungen:
    2.791
    Punkte für Erfolge:
    213
    Mit Verlaub, aber klar kann man.
    1. Kann es durchaus reizvoll sein, garantiertes Geld von einem Sky-Konkurrenten anzunehmen und dem Sky-Konkurrenten die Wahl zu überlassen, wo die App erscheint. Es ist immerhin eine garantierte Geldsumme.
    2. Selbst wenn das nicht der Fall ist: Sky Q ist was Apps angeht so unvollständig. Wer wirklich eine Bandbreite an Apps nutzen möchte braucht ohnehin ein Zweitgerät. Im Grunde ist ja nur Netflix dort vertreten, Disney wäre da jedenfalls nicht der odd one out.
     
    Redheat21 gefällt das.