1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie wird es mit Disney bei Sky weitergehen?!?

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Joschiman, 14. April 2019.

  1. Joschiman

    Joschiman Junior Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Hi@ll,

    wie seit 2 Tagen bekannt ist, wird Disney ihren Streaming Dienst Disney + am 12. November 2019 in den USA starten.

    Darunter sollen u.a. alle Star Wars Filme, Marvel Filme sowie neue Serien zu den genannten Filme neu produziert werden bzw. sind es ja schon.

    So sollen auch u. a. die Filme Star Wars The Rise of Skywalker und Marvel Avangers: The Endgame exclusiv gezeigt werden und nicht mehr auf anderen Streaming Dienste.

    Bisher ging ich davon aus, das alle genannten Filme und Serien wegen dem Deal zwischen Disney und Sky auch bei Sky laufen werden.

    Da nun aber auch Disney + in Europa nächstes Jahr starten wird (darunter wohl auch Deutschland) stellt sich ja auch die Frage, wie es mit Disney bei Sky weitergehen wird.

    Ich denke Disney wird die Verträge mit Sky nicht verlängern, um ihren eigen Streamingdienst zu pushen.
    Für Sky wäre das jedoch gerade im Cinema Paket ein erheblicher Verlust, da ja nun auch 20th Century Fox zu Disney gehören.

    Was denkt ihr oder hat jemand vielleicht sogar Insiderwissen?!?

    Infomationsquelle:

    Disney+ Streamingdienst: US- und Deutschland-Start, Preise, Serien und Filme
     
  2. sanktnapf

    sanktnapf Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    9.146
    Zustimmungen:
    7.715
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich
    Denke nicht das man all die Rechte von den PayTV Sendern abzieht. Disney hat letztes Jahr glaub ich schon gesagt, das man wegen Disney+ nicht die TV Sender einstellen wird. Zumal ist die PayTV erstverwertung nach Kino und DVD die wichtigste Einnahmequelle der Studios.

    Ich denke hier geht's eher um die 2. Und 3. Verwertung um für 5 Dollar eine grosse Bibliothek anzubieten.

    Sollte es allerdings so kommen, daß auch die PayTV Sender alle Rechte verlieren. Dürfte die FilmIndustrie vor einem grossen Umbruch stehen, da man somit auch das Kino sowie die DVD verkäufe gefährden würde. 200 Millionen Dollar Blockbuster wären dann wohl kaum noch machbar. Den wer geht noch ins Kino oder kauft die DVD, wenn man nach 12 Monaten alles für einen 5er bekommt.

    Ich Habs schon beim Wrestling erlebt. Der Streamingdienst hat trotz die PPV Verbreitung und den DVD Verkauf komplett zerstört .
     
  3. seifuser

    seifuser Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    19.923
    Zustimmungen:
    6.739
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Sky All In Q Netflix 4K
    HD+, ORF, PlusAustria
    Hotbird: SRF
    UHD: - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K
    - Sky Q, Fire 4K
    - LG 49UF8509
    HD: - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Internet: 50.000 Flat
    Prime Video, DAZN
    Ich denke das wird genau wie bei Netflix ablaufen, die Disney App kann dann auch über Sky (bißchen günstiger) gebucht werden.
    Und beide Partner sind zufrieden.
     
  4. Blue7

    Blue7 Lexikon

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    21.208
    Zustimmungen:
    2.371
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    Ich denke nur im Streamingsektor werden Inhalte der Mega Disneyfamilie nicht mehr bei anderen VOD-Anbietern laufen. Catchup 7 Tage bei Fremden Mediatheken oder lineare Sender ala FreeTV bzw. PayTV Anbieter werden weiterhin ihre Rechte bekommen.
    Tippe auch stark, dass man in Europa erst 2020 startet, weil bei Prime und Netflix in Europa die Rechte demensprechend erst auslaufen.
     
  5. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    19.124
    Zustimmungen:
    1.592
    Punkte für Erfolge:
    163
    Interessant ist hierbei ja auch, dass nun auch 21st Century Fox zu Disney gehört. Wie lange laufen denn dort die Filmverträge?

    Ob sich $7 lohnen, um die Erstverwertung im Pay-TV komplett zu stoppen, ist schwierig zu sagen. Ich denke aber auch, dass man hier eher Richtung Netflix schießt.

    Man muss noch dazu sagen, dass Disney+ rein familiengerechtes Entertainment beinhalten soll. Alles andere (also auch viele Filme aus dem Hause Fox) darf man dort nicht erwarten.
     
  6. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.323
    Zustimmungen:
    3.012
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    Die Kommunikation von Disney ist da recht klar. Zukünftig wird es keine Filme und Serien der Studios "Walt Disney Pictures", "Disney Animation", "Pixar", "Lucasfilm" und "Marvel Studios" und teilweise "ABC" mehr auf anderen Streaming Diensten geben und zwar weltweit. Dabei ist ausdrücklich auch das Fenster der PAY-TV Auswertung gemeint.
    Der Start von Disney + in den Ländern außerhalb der USA ist deshalb unterschiedlich, da es von der Rechtesituation in den Ländern abhängt. Zum Start im jeweiligen Land müssen dieses Rechte zumindest zu einem großen Teil bei den alten Partnern ausgelaufen sein. In Deutschland trifft dieses vor allem Sky und Netflix.

    Die lineare Auswertung gehört nicht dazu. Ob Sky hier zukünftig dann darauf verzichtet, diese Filme bei Cinema und Disney Cinemagic parallel zur linearen Ausstrahlung auf Cinema bei Sky Q / Sky Ticket / Sky Go anzubieten muss man abwahrten. Paramount und Studio Canal haben sie ja genau deshalb nicht mehr im Programm.

    Disney- und Fox Produktionen die nicht "PG" sind (also in Deutschland > FSK 12) wird es nicht bei Disney geben. In den USA laufen diese zukünftig wohl bei "Hulu". Über ein weltweite Expansion von Hulu wird aktuell nachgedacht. Hier ist aber noch nichts entschieden.

    In jedem Fall wird es ab 2020 damit eine weitere große Lücke bei Sky Cinema geben. Ich glaube nämlich nicht, dass sich Sky hier auf die ausschließliche lineare Ausstrahlung einlässt, zumal Comcast und Disney alles andere als ein gutes Verhältnis zueinander pflegen. Disney Cinemagic steht für mich ganz klar auf der Abschussliste.
    Disney Junior, Disney XD und Disney Channel (Free-TV) wird es wohl weiterhin geben.

    Interessant dürfte auch sein, was zukünftig mit "Blue Sky" (Ice Age, Rio, Horton usw.) passiert.
    Diese werden bestimmt nicht dauerhaft weiter unter dem "FOX" Logo firmieren. Dafür passen die zu gut ins Disney Portfolio. Zumindest in die Themenparks werden diese Charaktere wohl demnächst auch einziehen. FOX wird wohl langfristig zum Studio für ausschließliche Erwachsenenunterhaltung ausgebaut. Dessen Zukunft bei Sky sehe ich erst einmal nicht als gefährdet an, solange bei "Hulu" noch nichts spruchreif ist. Dessen Expansion dürfte auch maßgeblich vom Erfolg von Disney + abhängig sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019
    samlux und Cumulonimbus gefällt das.
  7. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.323
    Zustimmungen:
    3.012
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    Da braucht man nicht "denken", sondern nur lesen und hören was Disney klar kommuniziert hat. Disney hat ganz klar gesagt, dass in den USA Filme wie "Captain Marvel", "Avengers 4 - Endgame", "Frozen 2" oder "Star Wars Episode 9" ihre Erstausstrahlung haben werden und das Exklusiv und dass dieses auch in allen anderen Ländern so kommen soll, sobald dort die alten vertraglichen Verpflichtungen ausgelaufen sind. Disney zieht weltweit seine Rechte zusammen.

    Ob man sich das Geschäft dadurch zerstört, wird man sehen. Disney dürfte für Deutschland wohl mit ca. 2.000.000 Abonnenten kalkulieren (in den ersten Jahren). Das wären also zwischen 84.000.000 und 168.000.000 EUR Umsatz pro Jahr (abzgl. Steuern). Selbst nach Abzug der Kosten, die das Portal verursacht, dürfte das immer noch über den Einnahmen liegen, die man aktuell zum Beispiel von Sky pro Jahr erhält.
     
    samlux gefällt das.
  8. Eike

    Eike Moderator Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    53.114
    Zustimmungen:
    14.024
    Punkte für Erfolge:
    273
    Zwei Mio Kunden für Disney +? Niemals.
    Die Begeisterung in den !Kommentaren ist auch verhalten.
    Streaming: Disney sagt Netflix den Kampf an
    Wie es bei Sky mit Disney weitergehen wird sehe ich erstmal entspannt. Es wird mit Disney weitergehen im Pay- und Free-TV. Vielleicht nicht mehr in Erstausstrahlung.
    Der Zuschauer ist jedenfalls nicht bereit für jedes Studio einen Vertrag mit einen Streamingdienst abzuschliessen, so reiten sie die Welle automatisch tot. Genau wie es beim Fussball ein Fehler war die Rechte zu verteilen. Der Zuschauer wendet sich genervt ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019
    dequer, HiFi_Fan, Force und 2 anderen gefällt das.
  9. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.323
    Zustimmungen:
    3.012
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    Unterschätze niemals den "Quengelfaktor" von Kindern und das Portmonee der Eltern. Die Netflix Rate lag bei uns in der Grundschule zum Schluss bei ca. 70%. Wer kein Netflix zu Hause hatte, war faktisch ein Außenseiter, da er nicht mitreden konnte. In den Medien redet man bei Netflix immer von normalen Serien. Ich selber glaube aber, dass das "Kids" Portal von Netflix in den Familien eine extrem große Rolle spielt.
     
    samlux und DVB-T2 HD gefällt das.
  10. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    1.558
    Punkte für Erfolge:
    163
    Wieviel Kunden hat Netflix in Deutschland?!;)
     

Diese Seite empfehlen