1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie viele HDTV-Kanäle passen auf einen TP?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von arte, 20. Februar 2005.

  1. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.050
    Anzeige
    Im November will Premiere ca. drei neue HDTV-Kanäle starten (Sport, Film und noch was anderes). Dazu müssen sie natürlich einen neuen Transponder anmieten. Genügt ein TP überhaupt für drei HDTV-Kanäle, oder ist dann noch so viel Platz drauf, dass irgendein anderer Premiere-TP entlastet werden kann?
    Oder gibt es HDTV auch in versch. Qualitätsstufen, sodass Premiere sicherlich die niedrigste nehmen wird.
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Wie viele HDTV-Kanäle passen auf einen TP?

    Naja mit DVB-S und mpeg2 nicht mehr als 2 Kanäle. Aber bei Premiere wird dann wohl schon 1024x576 mit 8 MBIt als HD bezeichnet, also passen 3-4 drauf ...
     
  3. deekey777

    deekey777 Platin Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.621
    AW: Wie viele HDTV-Kanäle passen auf einen TP?

    Will Premiere auch nicht auf MPEG4/AVC setzen, was mehr Nutzen/Bitrate mit sich bringen soll?
     
  4. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: Wie viele HDTV-Kanäle passen auf einen TP?

    Wenn die eh einen eigenen Transponder nur für HDTV nehmen, dann können die den ja auch gleich mit DVB-S2 betreiben, was ca. 30% mehr Datenrate bringt, ergo ca. 50Mbps (statt bisher 38Mbps). Wenn die also tatsächlich nur 3 HDTV-Programme unterbringen wollen, hätten die pro Programm satte 16Mbps zur Verfügung, das sollte bei H.264/AVC mehr als genug sein.

    Oder sie verwenden die "übliche" Datenrate von 8Mbps pro HDTV-H.264/AVC Programm, und haben dann eben noch Reserve für 3 weitere HDTV-Programme...
     
  5. transponder

    transponder Gold Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    1.373
    AW: Wie viele HDTV-Kanäle passen auf einen TP?

    Da die SES als Betreiberin des Astra-Systems die Transpondermiete nach Datenrate abrechnet, bringt der Umstieg der Modulation von QPSK auf 8-PSK keinerlei finanziellen Vorteile. Sollte Premiere also tatsächlich neben der wohl als sicher geltenden neuen Komprimierung MPEG-4 im DVB-S2 Modus senden, wird die Miete für den Transponder entsprechend ansteigen. Ist aber auch egal ob 7 oder 11 Millionen € pro Jahr als Miete. Erstens zahlen das eh die Abonnenten, und zweitens sind das halt die Auswirkungen des Monopols von ASTRA 1 in Deutschland. Merke: Der Monopolist bestimmt die Preise.
     
  6. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.482
    Ort:
    München
    AW: Wie viele HDTV-Kanäle passen auf einen TP?

    Wurde eine progessive PAL Variante sowie bei NTSC definiert ? Ansonsten heisst seitens Premeire ja, das MPEG 4 AVC, DDPlus sowie DVB-S 2 zum einsatz kommen wird. Bei den Auflösungen wird wohl in 720p oder 1080i gesendet. Damit dürften theoretisch ca. 5 - 7 Kanäle drauf passen. Dies hängt natürlich von der Kapaziätät des Transponderes ab (wie jetzt schon ebi Astra 1 SR von 27500 bzw. 22000).

    whitman
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Wie viele HDTV-Kanäle passen auf einen TP?

    Und dann kommen die anderen und sagen: Klasse! Wir können es noch besser und bekommen dann das doppelte drauf.;)

    digiface
     
  8. jni

    jni Silber Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    890
    AW: Wie viele HDTV-Kanäle passen auf einen TP?

    Sicher, daß die nach Datenrate abrechnen ? Das macht ja keinen Sinn, insbesondere bei der derzeitigen Transponderknappheit auf der Astra1-Position. Quelle ?

    Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit des BC (backward-compatible) - Modus im DVB-S2, da wird zu den 2 Bit vom QPSK je noch 1 Bit draufmoduliert - welches nur ein DVB-S2-Demodulator auswerten kann. Für die DVB-S-Demodulatoren ändert sich nichts (evtl. ist ein etwas höherer Signal-Rauschabstand notwendig, aber die Premiere-Transponder sind sowieso ziemlich stark). Bei 5 Premiere-Transpondern sollte das für min. 5 H.264-Programme reichen.

    Wie sollen die HDTV-Programme eigentlich in's Kabel kommen ? Zusätzliche Frequenz(-en) oder Übergang auf QAM256 oder gar nicht ? Weiß jemand was ?

    MfG
    Jens
     
  9. transponder

    transponder Gold Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    1.373
    AW: Wie viele HDTV-Kanäle passen auf einen TP?

    Ganz sicher. Quelle kann ich dir aus dem Stehgreif nicht nennen, aber glaub mir, die rechnen nach Datenrate ab. Dass es auf 19,2 Grad Ost eine Transponderknappheit gibt, würde ich so auch nicht unterschreiben. Es gibt ein Backup-Problem. Solange aber 1C nicht ausfällt sind prinzipiell alle 120 Transponder darstellbar. Übrigens war vor kurzem in der DF ein kleiner Artikel über die Sache mit der Datenrate. Die SES ist sich schon bewusst, dass neue Modulations- und Komprimierungstechniken auf Dauer nicht aufzuhalten sind. Insofern ist es wirklich total egal, ob Premiere nun einen TP bucht um HDTV in MPEG-4 mit 8-PSK Modulation abzustrahlen, oder zwei TP und HDTV halt mit MPEG-2 und QPSK-Modulation. Finanziell macht das keinen Unterschied. Die SES hätte nur einen Transponder weniger zu vermieten. Zur Zeit sind eh 9 TP unbelegt. Von den Werbe-TP für HDTV und den für Satmode mal gar nicht zu reden. Denn die kosten auch Geld und bringen keine Mieteinnahmen.
    Kabel Deutschland scheint in Berliner und Münchner Ausbaugebieten mit HDTV momentan zu testen. Angeblich wollen die sehen ob durch diese Einspeisungen normale Kabelreceiver gestört werden. Auch Ish und Kabel BW wollen sogar eigene HDTV-Boxen präsentieren. Wann und wie dort eingespeist wird, keine Ahnung.
     

Diese Seite empfehlen