1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie Sat Rotor einstellen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von -micky, 7. Februar 2014.

  1. King W.

    King W. Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    CAS 90
    Giga-Switch 11/20
    IRCI 5400
    Anzeige
    AW: Wie Sat Rotor einstellen?

    Wenn du willst, kann ich dir die genauen Einstelldaten gern ausrechnen. Ich benötige dazu den Standort der Antenne (nächste größere Stadt genügt) und den Satellit, den du als Referenz, d.h. für die Grundeinstellung nehmen willst (üblicherweise Astra oder Hotbird).
     
  2. chapeau claque

    chapeau claque Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Wie Sat Rotor einstellen?

    "Wichtig" ist genau dieser Schritt eigentlich überhaupt nicht, sogar ziemlich überflüssig und im Zusammenhang mit der Einstellung von Polarmountanlagen generell auch reichlich sinnfrei...!

    Richtig erkannt, es könnte hier bestenfalls noch etwas nützen, wenn auch die Drehachse am Motor für den gewählten Sat ebenfalls senkrecht stehen würde. Dies wird sie aber im allgemeinen nicht sein tun, da das Ganze erstens vom Breitengrad des Aufbauortes und zweitens vom Korrekturwinkel in der Drehachse (Rohr-"Knick") abhängig ist. Letzter ist eine modellspezifische Größe und jeder Hersteller korrigiert da anders: STAB-Motoren etwa werden üblicherweise mit 30°-Knick nach vorne geneigt, während Moteck andererseits mit etwa 42° das Drehrohr auskorrigiert!

    An einem STAB-Motor wird daher in unseren Breitengraden das Drehrohr niemals senkrecht stehen können - dies wäre als Sonderfall BTW nur am 60. Breitengrad möglich. Somit ergäbe sich hierzulande ein Versatz des Motordrehrohrs gegenüber der Senkrechten von locker 10° oder sogar noch mehr!

    Wie soll bei so einem großen Fehlwinkel das oben propagierte Verfahren, also mit zunächst fest am Mast ausgerichtetem, erst danach auf den Motor aufgesetzten Spiegel da noch funktionieren können?? Außer einer evtl. psychologischen, motivationsfördernenden Wirkung, nämlich als Anfänger wenigstens irgendeinen Startwert geliefert zu bekommen, womit man beim Einstellen loslegen könnte, gibt es rein technisch gesehen allerdings überhaupt keinen Grund, genau nach besagter Anleitung vorzugen...
    Und nur weil man vielleicht mit seinem Modell Glück hatte, weil das Drehrohr zufällig an seinem Wohnort senkrecht auskorrigiert war muss das noch lange nicht allgemein gültig sein!
     
  3. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    AW: Wie Sat Rotor einstellen?

    So ähnlich war es auch bei meiner Drehanlage (60 cm). Rotor auf Nullstellung und dann auf 9° Ost ausgerichtet. Ich wohne genau auf 9,000° Ost. Der Opticum HD X100 mit Usuals hat auch gleich die anderen Positionen gefunden. Doch wenn man leicht gegen die Schüssel drückt und der Empfang sich auch nur ein wenig verbessert, fängt das Nachjustieren an.
     
  4. -micky

    -micky Senior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Wie Sat Rotor einstellen?

    Ich habe es auch nicht mit Voreinstellung versucht. Rotor auf Nullstellung und mit Kompass auf die ausgerechnete Südrichtung eingestellt. Antenne auf meine Latitude eingestellt. Im Receiver, der hat USALS, meine Koordinaten eingegeben und dann auf Sirius 5 ° E drehen lassen. Bild war auch sofort da. Bißchen nachjustieren und nun läuft es.


    Micky
     

Diese Seite empfehlen