1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie Premiere mit Kunden umgeht

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Kabelsatt, 7. Februar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kabelsatt

    Kabelsatt Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hi, habe am 02.02.2009 einen 2 Monats-Gutschein (4er Paket - scheckkartenähnliches Teil mit Prepaid-Nummer und Geheimnummer) telefonisch bei Premiere eingelöst. Das Ding soll sich gemäß Beschreibung in ein Abo umwandeln sofern man nicht 6 Wochen vor Ablauf der ersten 2 Monate kündigt. Bereits am 05.02.2009 erhielt ich die Smartcard mit allen Unterlagen einschließlich eines Schreibens vom 04.02.2009 in dem mir nochmals mitgeteilt wird, dass ich die ersten 2 Monate frei habe uns sich dann das Abo zu Standardpreisen verlängert sofern es nicht fristgerecht gekündigt wird. Soweit so gut.

    Heute flattert mir folgendes Schreiben von Premiere mit Datum 06.02.2009 ins Haus: "wie von Ihnen gewünscht, stellen wir Ihr Abonnement zum 01.05.2009 um. Mit dieser Umstellung startet Ihr Abonnement mit einer Mindestlaufzeit von zwölf Monaten von neuem.... bla bla bla und schließlich der Preis von 53,99 Euro/Monat.

    Nur habe ich überhaupt nichts gewünscht. Vielmehr lässt Premiere mir nicht mal die verbleibenden 2 Wochen (2 Monate - 6 Wochen) Zeit, um das das Monats Abo fristgerecht zu kündigen sondern bombardiert einen bereits nach 2 Tagen mit so einem Schreiben. M.E. grenzt das schon an Nötigung. Habe dann dort angerufen und alles geschildert. Der Mann hat sich dann zwar entschuldigt konnte aber in seinem System den 1. Brief (mit Smartcard) vom 04.02.2009 nicht finden. Er sagte mir dann nur, dass er meinen Ärger verstehen könne und ich mitr keine Sorgen machen soll, da in seinem System noch kein Abo vermerkt ist.

    Ich werde auf jeden Fall das Testabo 2 Monate gleich am Montag per Einschreiben kündigen.

    Mich interessiert nur, was ihr davon haltet bzw. ob andere bei der Einlösung von 2 Monats Gutscheinen ähnliches erlebt haben. Für mich grenzt das Ganze jedenfalls an Nötigung. Jemand der weniger "Mumm" hat läst sich evtl. einschüchtern und hat dann ein teures Abo am Bein.

    Mit mir machen sie das jedenfalls nicht. Finde es schon etwas seltsam, was Premiere mit seinen Kunden treibt...
     
  2. NoFa

    NoFa Guest

    AW: Wie Premiere mit Kunden umgeht

    Premiere ist schon lange kein seriöses Unternehmen mehr.

    Die Arbeit mit Methoden, die man von Drückerkolonnen kennt, ist leider bei Premiere zum Standard geworden.
     
  3. ackerboy

    ackerboy Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    8.066
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Wie Premiere mit Kunden umgeht

    Abregen.
    Kündigungsfrist einhalten und fertig. Ist doch nix passiert. Nötigung ist was gaaanz anderes.
     
  4. Kabelsatt

    Kabelsatt Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Wie Premiere mit Kunden umgeht

    Habe auch geschrieben, dass es an Nötigung grenzt.

    240 Strafgesetzbuch (StGB) lautet:
    (1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

     
  5. ackerboy

    ackerboy Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    8.066
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Wie Premiere mit Kunden umgeht

    Nur kein neuer Hobby-Juristen-Thread. Bringt nichts.
     
  6. Kabelsatt

    Kabelsatt Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Wie Premiere mit Kunden umgeht

    In Ordnung, kein Hobby Juristen Thread - höre ja schon wieder auf.

    Aber findest Du ein solches Vorgehen von Premiere einem Kunden gegenüber richtig ? Arbeitet die Firma, in der Du beschäftigt bist auch so ? Vermutlich nicht ....
     
  7. AW: Wie Premiere mit Kunden umgeht

    KÜNDIGEN und NIE!! wieder ein abo abschliessen :rolleyes:

    hast du mehrere kundennummern?
    has du mehrere smartcards?
    hangelst du dich in letzter zeit durch mit gutscheinen?

    systemfehler - der bestätigungsbrief ist ggf. nur zu früh rausgegangen.
    wieso ist dein abo nicht im system findbar, wo du doch die bestätigung samt smartcard erhalten hast.

    sind doch alles anzeichen das bei dir was schiefgelaufen ist und NICHT system dahintersteckt.

    aber naturlich grenzt das an NÖTIGUNG :eek: ich würde diese firma zukünftig boykottieren

    (wer die ironie nicht findet möge sich bitte melden :winken: )
     
  8. ackerboy

    ackerboy Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    8.066
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Wie Premiere mit Kunden umgeht

    Sonderlich toll finde ich sowas in der Tat auch nicht. Aber Du hast ja richtig reagiert. In so fern meine ich halt, dass es die Aufregung nicht lohnt.
     
  9. Kabelsatt

    Kabelsatt Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Wie Premiere mit Kunden umgeht


    Nein, habe nicht mehrere Kundennummern. Beide Brief bezogen sich auf die gleiche Kundennummer.

    Nein, habe nur eine Smartcard.

    Nein, hangele mich nicht mit Gutscheinen durch.

    Ok, wenn dieser Brief in 2 Wochen gekommen wäre, hätte ich ja nichts gesagt. Wäre ja dann auch korrekt gewesen.

    Also möglicherweise Systemfehler.

    Nur warum der Hotline Agent den ersten Brief (vom 04.02.2009) nicht bei sich im System fand, ist mir schleierhaft.
     
  10. Nala

    Nala Silber Member

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    VDSL25, DVB-T, DVB-C
    AW: Wie Premiere mit Kunden umgeht

    @ DaisyNichten: Was soll denn ein Systemfehler sein? Den Fehler macht nicht das System, sondern der Mensch, der dahinter steckt.

    Aber wenn man bei Premiere nicht einmal richtig telefonieren kann, dann kann man auch kein Computersystem bedienen.

    Premiere: Billigladen mit Billigkräften. :( Aber das soll ja hoffentlich bald anders werden. :confused:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen