1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie lange noch analoge Sat-Übertragung?

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Bomba, 28. Mai 2004.

  1. Bomba

    Bomba Neuling

    Registriert seit:
    24. März 2004
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Deutschland
    Anzeige
    Hi,
    da ja so nach und nach die analoge terrestrische Ausstrahlung auf digital umgestellt wird würde mich mal interessieren ob sowas für Sat (Astra) auch geplant ist, also die Übertragung von Analog komplett auf Digital umzustellen?
     
  2. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Solange die Sender meinen, dass es sich angesichts der zusätzlich erreichten Zuschauer (Werbemarkt) rechnet und dafür an Astra zahlen.

    Bei den ÖR könnte es sein, dass irgendein Vertrag die analoge Ausstrahlung ab 2010 verbietet (weiß ich aber nicht)

    Jedenfalls: ohne die ÖR werden alle auf digital wechseln und dann die Privaten auch sehr schnell nicht mehr analog senden.

    Und ohne die Privaten werden ebenfalls alle einen neuen Receiver kaufen, allerdings werden die ÖR dann trotzdem noch so lange analog senden, wie sie es geplant haben, auch wenn sie ins leere Senden. Schließlich ist es ja nicht deren Geld, das sie ausgeben.

    <small>[ 28. Mai 2004, 00:47: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  3. FleeMouse

    FleeMouse Junior Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    66
    Ort:
    daheim
     
  4. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    @FleeMouse
    Für das Jahr 2004 hast Du sicher recht. Hier ging es aber und die zukünftigen Verhältnisse.

    Ich denke, dass ca. 2006-2007 der digitale Sat-Empfang den analogen überholt haben wird. Und ab dann sind die analogen Sat-Nutzer die zusätzlichen.
    Wir werden Ende 2004 bei deutlich über 3 Mio DVB-S-Nutzern sein, evtl. sogar 3,5-4 Mio. Etwas optimistisch geschätzt könnte es ab 2005 im Schnitt 5 Mio neue DVB-Nutzer pro Jahr geben. Die Preise sind jetzt soweit!
    Für das Geld, für das ich vor 2 Jahren einen FTA-receiver ohne AC3-out ausgegeben habe, bekomme ich heute 2 Receiver mit CI und AC3 oder 3 FTA-Geräte, mit Glück sogar alle 3 mit AC3.
    Ab 60 Euro ist man dabei! Und Olympia auf den Digitalkanälen (sofern denn die
    anlog-Nutzer davon was mitbekommen haben) dürfte auch ein Grund zum Aufrüsten sein.

    Immerhin ging es um die Zeit ab 2010 und später, da kann es durchaus sein, dass die analogen Sat-Nutzer vernachlässigbar werden, definitv wird ihre Zahl jedenfalls abnehmen!

    Ich vermute ausserdem, dass in den Zahlen ausgemusterte, einmal verkaufte und längst durch einen digitalen ersetzte Analogreiceiver weiter als ein analoger Nutzer in die Statisik einfließen und die Zahl der Analognutzer so künstlich zu hoch berechnet wird.
     
  5. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Wie lange noch analoge Sat-Übertragung?

    Das mag stimmen für Leute, die sich bewußt für Sat entschieden haben und auch weiterhin auf dem Laufenden bleiben.

    Aber die Mehrheit der analogen Sat-Nutzer sind Leute auf dem Land, die nie eine Wahl hatten. Bei denen war irgendwann die Dachantenne kaputt, worauf sie der Händler zur Satellitenschüssel überredet hat. Solange noch wenigstens fünf Sender analog senden, kommen die nicht auf die Idee, aufzurüsten.

    Ich wohne sebst auf dem Land und bin weit und breit der Einzige mit Digitalreceiver. Auf den meisten Häusern sieht man noch die alten Kathrein-LNBs an den Schüsseln (die 10 GHz LOF Variante, die man an den großen Gehäusen erkennt).
     
  6. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    AW: Wie lange noch analoge Sat-Übertragung?

    OK, mag sein, dass die Leute auf dem Land nichts ändern, wenn's nicht unbedingt sein muss.
    Aber wer heute eine neue Sat-Anlage kauft, kauft in weit über 90% der Fälle eine digitale. Grund ist ganz einfach: es gibt fast keine analogen mehr zu kaufen.

    Und: ich wohne hier alles andere als auf dem Land und in der Straße (und auch im Rest der Gegend) gibt's überall Kabelanschluss. Dennoch hat sich die Anzahl der Schüsseln in den letzten 2 Jahren DEUTLICH mehr als verdoppelt.
    Noch dazu sind viele Schüssel (IMHO) für das ganze Haus zuständig, meist Astra+Quad-Switch-LNB (evtl. auch Quattro mit Multischalter). Zumindest hier ist es eher selten, dass die Häeuse mit Schüsseln zugekleistert sind, gibt's aber auch ausnahmen, wo ein 4-Familenhaus mit 8 absolut dilettantisch und chaotisch angenagelten Schüssel "verziert" wurde (am Schornstein ein paar, hier und da noch eine und neuerdins wirklich eine an ein in den Boden gerammtes Brett genagelte, die sicherlich bei Wind übelste Empfangsprobleme bekommen dürfte) Das ist aber die Ausnahme, meistens ist es eine Schüssel für's ganze Haus.
    Ausser natürlich in Wohnsilos, da hat dann jeder Balkon seine eigene.

    Also wenn ich das mal hochrechne und es vor 2 Jahren 3 Mio DVB-S-Nutzer gab, dann sind es jetzt schon MINDESTENS 6 Mio. (ich unterstele einfach mal, dass die in den letzten 2 Jahren dazugekommenen Sat-Nutzer beinahe alle digital Empfangen)

    Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass die nächste Statistik von Astra ziemlich ähnliches - oder gar noch besseres - zu vermelden haben wird, sofern sie die Daten bis Dez. 2004 beinhaltet (d.h. die Statistik kann frühestens 1Q 2005 rauskommen)
     
  7. olivertimm

    olivertimm Neuling

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    16
    Ort:
    München
  8. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Wie lange noch analoge Sat-Übertragung?

    Da steht kein Wort von analog oder digital.
     
  9. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Wie lange noch analoge Sat-Übertragung?

    Bekommen wir mit diesem Sat eigentlich endlich unseren Deutschland-Beam?

    Wäre auch sehr löblich wenn analog auf dem Sat dann endlich abgeschaltet würde...
     
  10. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    AW: Wie lange noch analoge Sat-Übertragung?

    Cool, 140 Watt. Bald sind wir dann ja wieder bei den 2000 Watt [Edit: 200 Watt meinte ich natürlich, sorry] von diesem alten Dingsda von damals angekommen und können dann mit den Schüsseln auf 20 cm runter :)

    Fallt der einen Spot-Beam nur auf Deutschland dabei haben sollte, dürften die 140 Watt wohl fast reichen, dass man den LNB einfach mal Richtung Sat halten kann und schon Empfang hat :D

    Was macht Astra eigentlich, wenn das Teil wieder draufgeht? So langsam geht die Reservekapazität aus...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2004

Diese Seite empfehlen