1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wie finde ich einen schwachen Sateliten?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von yourek, 6. Januar 2007.

  1. yourek

    yourek Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo,

    Astra und Hotbird ist ja leicht zu finden aber wie sieht das beim schwachen Sateliten aus, wie kann ich am besten bei der Suche vorgehen. Ist ein Satfinder gut oder wie ich mal geslesen habe besser einen analogen Receiver nutzen?

    gruß, yourek
     
  2. pschorr

    pschorr Gold Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    Lönneberga
    AW: Wie finde ich einen schwachen Sateliten?

    Such Dir bei den schwächeren Satelliten die stärksten Transponder aus. Feedfrequenzen sind nicht rund um die Uhr aktiv. TV-Sender dagegen schon.
     
  3. pschorr

    pschorr Gold Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    Lönneberga
    AW: Wie finde ich einen schwachen Sateliten?

    Genau zwischen den beiden von Dir genannten Satelliten ASTRA (19,2°Ost) und Hot Bird (13°Ost) liegt der Eutelsat W2 auf 16°Ost. Hier empfehle ich zum Auffinden des Satelliten den Transponder 11045 horizontal mit der Symbolrate 10555. Zu finden sind auf dem Transponder drei FTA Sender National TV, National 24 und Favorit TV.

    Einfach mal ausprobieren. :cool: :winken:
     
  4. willi47

    willi47 Junior Member

    Registriert seit:
    20. November 2001
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Ostfriesland
    AW: Wie finde ich einen schwachen Sateliten?

    hallo yourek,

    ein analoger Receiver ist im Prinzip gut, um einen Satelliten zu finden. Vorraussetzung ist jedoch, ob überhaupt noch analog gesendet wird.
    Ein Satfinder funktioniert bei schwachen Signalen meist nicht besonders.
    Eine andere Möglichkeit ist folgende: Man suche einen benachbarten starken Satelliten, z.B. ASTRA2 auf 28,2° Ost. dann stellt man den Receiver auf eine Frequenz des gewünschten schwachen Satelliten ein (z.B. Arabsat auf 26° Ost) und beobachtet die Pegelanzeige. Jetzt die Schüssel langsam(!) in Richtung 26° drehen und hoffen, daß sich die Pegelanzeige bewegt. Auf Maximum ausrichten, fertig.
    Weitere Möglichkeit: Fachmann mit RICHTIGEM Meßgerät.

    Gruß
    Willi
     
  5. pschorr

    pschorr Gold Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    Lönneberga
    AW: Wie finde ich einen schwachen Sateliten?

    Ich habe da auch mal was gelesen, und yourek hat sich sicher auch darauf bezogen: "Das man mit einem analogen Receiver auf den digitalen Frequenzen Schwarzbilder empfangen könnte". Gefunden habe ich bis heute aber noch keine.
     
  6. bucard2263

    bucard2263 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Kiel
    AW: Wie finde ich einen schwachen Sateliten?

    Ich mach es genauso wie willi47, taste mich quasi von Satellit zu Satellit voran, Ausgangspunkt meistens Astra 19,2 - z. B. 19,2 -> 23,5 -> 26,0.

    Wichtig erscheint mir noch ein vernünftiger Receiver, bei dem man mehrere Frequenzen nacheinander abscannen kann, d. h. ich habe z. B. bei 26,0 Ost
    eine Liste mit 15 oder 20 Transponder-Frequenzen vorliegen, die ich mittels lyngsat.com auf den neuesten Stand bringe, dann verstelle ich den Reflektor und erst wenn ich mit der Fernbedienung alle Frequenzen bzw. Transponder durchgegangen bin und nirgendwo Signal habe, drehe ich ein kleines Stück weiter. Anstelle laufend neue Daten für neue Test-Transponder einzugeben, gehe ich einfach eine Liste durch - viele Billiggeräte bieten diese Möglichkeit nicht.

    Man hat dann auch nicht das Problem, daß man z. B. 26,0 Ost sucht, auch ein Signal für seinen Test-Transponder findet, überglücklich ist, um dann ernüchtert beim Sendersuchlauf festzustellen, daß man beim 28,5 gelandet ist, weil es Überschneidungen gibt. Geht man 15 oder 20 Transponder durch und hat nur bei 1 - 2 Signal, merkt man ja schon, daß evtl. fast schief gelaufen ist.

    Ich habe bisher alles mit einem Digitalreceiver gefunden und nie länger als ca. 10 Minuten gebraucht.
     
  7. yourek

    yourek Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    5
    AW: Wie finde ich einen schwachen Sateliten?

    Danke euch allen für die Antworten.

    Habe seit ein paar Tagen eine Multifeed Anlage auf Astra und Eutelsat und das funktioniert eiwandfrei. Ich werde auch ein wenig experimentieren und andere Sat's anpeilen - mal sehen was ich finde. Eignetlich hatte ich bisher DVB-T mit allen Programmen (Rhein-Main -Gebiet) aber irgendwie war das mir zu wenig!

    @pschorr
    ja gerade das habe ich mit den analog Receiver gelesen( Schwarzbilder - Streifen) wenn man einen Sateliten angepeilt hat - aber ich wußte ja nicht ob das eine gute Methode ist. Über Satfinder habe ich auch sehr viel schlechtes gelesen.

    Eins verstehe ich nicht ganz: Du schreibst das Feedfrequenzen nicht immer aktiv sind. Heißt das, wenn z.b. wie in meinem billig Palcom Receiver ich die Transponderfrequenzen wechsle passiert sowas, dass bei manchem Transpondernfrequenzen kein Signalpegel auf dem Meßbalken zu sehen ist und bei den z.b. nächten Transponder (Frequenz) das Signalpegel wieder da ist?

    ich denke, dass ich noch viele Stunden das Forum noch lesen muss - es sind viele Sachen, die man nicht kennt....

    Gruß, yourek
     
  8. yourek

    yourek Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    5
    AW: Wie finde ich einen schwachen Sateliten?

    Morgen werde ich mit anderen Sateliten ausprobieren

    Gruß, yourek
     

Diese Seite empfehlen