1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wichtige Frage

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von doclektor, 5. April 2006.

  1. doclektor

    doclektor Silber Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    613
    Anzeige
    Wie lange will das deutsche Volk noch die Abzocke der Bundesregierung und der Wirtschaftsbosse mitmachen.????:wüt:

    Es wäre angebracht sich mit dem Französischen Volk Solidarisch zu Zeigen und einen Generalstreik zu beginnen. Natürlich können wir uns nicht auf die Gewerkschaften verlassen, da diese ja bei Hartz IV Mitgewirkt haben:wüt:

    Proletarier aller Länder Vereinigt euch und jagdt diese Parasiten Brut aus dem Land.:winken: :winken: :winken:
     
  2. ThaiChi72

    ThaiChi72 Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Erkrath
    AW: Wichtige Frage

    Großen Worten sollten große Taten folgen, ansonsten verhallen sie sang- und klanglos im Nirvana.
    Zornige Aufrufe alleine bringen nix.
    Das deutsche Volk aufzuwecken dürfte schwieriger sein als Du denkst. Ich selbst habe keine Zeit für Revolution.
    Aber wenn die Regierung so weitermacht, wird es zwangsläufig knallen. :mad:
    Ich prognostizeire, daß das so ungefähr in fünf Jahren passiert. Ist aber rein spekulativ.
     
  3. drechsler

    drechsler Neuling

    Registriert seit:
    19. Januar 2005
    Beiträge:
    0
    Ort:
    06766 Wolfen
    AW: Wichtige Frage

    Ich glaube das es keine fünf Jahre mehr dauert bis in Berlin aufgeräumt ist,
    es ist schon einmal in Deutschland über Nacht so etwas geschehen ( DDR )
     
  4. FJgBtl720

    FJgBtl720 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Großhansdorf
    Technisches Equipment:
    per SAT son SKY-Komplett-Krempel auf nem normalen Fernseher
    AW: Wichtige Frage

    Moin!

    Kannst du mir bitte mal erklären, was genau du mit Abzocke meinst? :confused:
    Kannst du mir darüber hinaus bitte auch mal erläutern, warum und zu welchem Zweck man sich mit den Franzosen zu solidarisieren? :confused:

    Und vorallem: Was um Himmels Willen sollen solche kommunistischen Entgleisungen am Ende deines Posts? :rolleyes:

    Gruß,
    FJgBtl720
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Wichtige Frage

    Da fangen wir gleich mit Dir an, und schicken Dich zu einem Studienaufenthalt nach Nordkorea.:D
     
  6. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.154
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Wichtige Frage

    Auch kommunistisch/sozialistisch inspirierte Forums-Teilnehmer sollten mal zur Kenntnis nehmen:

    Eh der deutsche Michel auf die Barrikaden geht, beantragt er erst deren Baugenehmigung :D
     
  7. crazyflo77

    crazyflo77 Silber Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    515
    Ort:
    Zürich
    AW: Wichtige Frage

    Na dann Proli, viel Spass! :eek:
     
  8. Hubble

    Hubble Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Aachen
    Technisches Equipment:
    HDTV Topfield TF 7700 HSCI, Pioneer Plasma PDP 427-XD
    AW: Wichtige Frage

    Moin.
    irgendwie muß die Regierung ja ihre Kosten decken, da man sich bei den dicken Geldbeutel nicht die erforderliche Kohle holen kann, muß eben der kleine Geldbeutel herhalten :mad:
    Im übrigen sollten uns die Großkonzerne in den nächsten Jahren nicht weiter belasten, denn diese verhalten sich wie Heuschrecken, wenn die uns einmal auf Hungerlöhne runtergeprügelt haben , der allerletzte Arbeiter gefeuert wurde, alle Subventionen abkassiert wurden, der Ölpreis spekulativ auf 100 USD / Barell aufgeblasen wurde, dann wandern die Gewinne in die taschen gieriger Spekulanten ins Ausland. Wenn dann hier nur noch Massenarbeitslosigkeit und verbrannte Erde hinterlassen wird, dann ziehen diese Heuschrecken ins nächste Länd um dort die Felder kahl zufressen :mad:
    Am Ende in ein paar Jahren wird der gesamte Reichtum der Welt auf eine immer kleinere Gruppe konzentriert sein, während der große Rest vor die Hunde geht.
    Mein Tipp daher jeder Arbeitslose sollte alles was er hat ins Aktien stecken, denn im Moment kann man nicht einfacher reich werden, da immer mehr Jobs hier abgebaut werden, wird das die Gewinne der Bosse immer weiter steigern, die Folge DAX bei 8000 - 9000 und angeschts dieser Gewinne kann dem Arbeitslosen doch die Arbeitslosigkeit doch egal sein :rolleyes:
    In diesem Sinne
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2006
  9. zampalo

    zampalo Junior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    48
    Ort:
    NRW
    AW: Wichtige Frage

    Dann sollte man sich mal ein bißchen ranhalten.
    Denn bald hat man nichts mehr, was man in Aktien stecken kann.
    Und satt machen die auch nicht.

    Hammermäßig fand ich diese Woche auch die Diskussion über die Diäten erhöhung, und das Rümpfen des Riechorganes einiger Abgeordneter, nachdem sie "nur" 91 Euro zusätzlich bekommen sollten. Und das bei Über 7000 Euro.
    Kommt man natürlich nicht mit über die Runden. :eek:
     
  10. tvfreund

    tvfreund Senior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    240
    AW: Wichtige Frage

    Das Thema wird spätestens dann interessant, wenn die jetzt noch "gutverdienenden" und "mit Aktien" gesegneten Yuppies auf den Boden der Tatsachen herunterkommen.

    Fakt 1 : Es wurde mittlerweile erreicht, dass die Rücklagen der gesetzlichen Sozialversicherungen abgeschöpft und aufgebraucht worden sind.

    Fakt 2 : Den Mitbürgern wurde gesagt, sie sollen fürs Alter vorsorgen und sparen. Wer dies getan hat und jetzt - zumeist unverschuldet - arbeitslos geworden ist und in H-IV abgerutscht ist, dem werden diese Ersparnisse rigoros abgeschöpft und aufgebraucht.

    Fakt 3 : Wer sich über Lebensversicherungen abgesichert hatte muss sich nun mittlerweile gefallen lassen, dass durch "rückwirkend" geltend gemachte Gesetze der Ertragsanteil teilweise oder zur gänze von der Krankenkasse eingefordert. Die einzigen, die sich von solchen Regelungen stets ausnehmen sind nach wie vor die Damen und Herren Politiker mit Ihren ach so "sauberen" Westen.

    Fakt 4 : Die Privaten Krankenversicherungen mussten für ihre jungen, gesunden Mitglieder für das Alter Rückstellungen bilden ( "Irgendwann werden die ja doch mal krank und dann soll der Beitrag ja nicht deswegen gleich für den einzelnen steigen" ). An diese Rücklagen in Milliardenhöhe will jetzt "Papa Staat" in geeigneter Form ran. Das wird zwar nicht so gerne ausgesprochen, aber wird früher oder später sicher kommen.
     

Diese Seite empfehlen