1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wer war der/die schlechteste Kanzler/in

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Boris020, 9. Januar 2009.

  1. Hausherr

    Hausherr Silber Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    AW: Wer war der/die schlechteste Kanzler/in

    Schröder und mit ein wenig abstand Merkel.
     
  2. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Wer war der/die schlechteste Kanzler/in

    Bin geboren, als Erhardt Kanzler war ;)

    Schlechtester Kanzler war aber ganz klar Helmut Kohl. In seiner Regierungszeit endete die Wiedervereinigung in einem Schulden- und Unzufriedensheitsmeer und er hat Deutschlands Zukunft maßgeblich auf dem Gewissen. Schlimmer als die Bilanz Helmut Kohls kann ja wohl keine Bilanz aussehen. Dazu noch der Parteispendenskandal und seine hartnäckige Weigerung, die Leute beim Namen zu nennen. Eigentlich gehört Kohl ins Gefängnis. Kohl war für Deutschland fast noch katastrophaler als Bush für die USA.

    Schröder war ganz ganz klar, hinter Helmut Schmidt, der beste Kanzler. Notwendige Entscheidungen trotz des Wissens der Auswirkungen auf die zukünftige Wahlergebnisse der eigenen Partei durchzudrücken, zeugt von Haltung die Respekt verdient.

    Die anderen Kanzler kann ich aus eigener Erfahrung nicht beurteilen.
     
  3. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Wer war der/die schlechteste Kanzler/in

    Kann ich nur unterschreiben :winken:
     
  4. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Wer war der/die schlechteste Kanzler/in

    Ja, eindeutig. Gerettet wurde Helmut Kohl eh nur durch glückliche Umstände im Jahre 1989. Die Messer waren in der eigenen Partei längst gewetzt, diesen unfähigen Regierungschef abzulösen. Danach ist er unangreifbar geworden.
    Die Regierung Schröder hat, nach schwachem Start, viele Dinge angestoßen und umgesetzt. Die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands wurde wiederhergestellt, neue Industriezweige entstanden ebenso, allerdings auf Kosten der Arbeitnehmerschaft. Ohne die Schröder Regierung wäre Deutschland ähnlich schlecht für die Krise gerüstet wie Spanien heutzutage. Merkel & Co haben nur verwaltet.
     
  5. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.206
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Wer war der/die schlechteste Kanzler/in

    Ich bin erst unter Helmut Schmidt geboren. Allerdings hat mich erst seid Schröder Politik überhaupt interessiert. Zumindest hat Schröder keinen braunen Hals bekommen und ist mit Bush in den Krieg gezogen.
     
  6. SvenC

    SvenC Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    4.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer war der/die schlechteste Kanzler/in

    Gilt Erich Honecker eigentlich auch? :LOL: :winken: :D
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.385
    Zustimmungen:
    334
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    Bild:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    Denon X4300H incl. Auro 3D
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    EgoIggo S95 X Pro mit nightly Build Kodi
    Rii i8 Minitastatur

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Wer war der/die schlechteste Kanzler/in

    Ich bin unter Walter Ulbricht geboren worden.
    Unter Erich Honecker aufgewachsen und unter Helmut Kohl arbeitslos geworden.
    Habe aber unter ihm auch ne dufte ABM gekriekt, war ein Wahlgeschenk.
    Alles was Schröder und Merkel verzapften hatte der dicke auch schon vor, Abschaffung von ALH aber irgendwie ist er immer wieder vor der Umsetzung zurück geschreckt.
    Bei Kohl waren die Renten sicher und bei Merkel sind es die Arbeitsplätze. Wir wissen es besser. Der dicke fuhr ständig zum abnehmen, seine kleene ständig spazieren.
     
  8. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Wer war der/die schlechteste Kanzler/in

    Schröder war der wohl Schlechteste. Zudem hat er seine Partei gespalten und in den Abgrund gestürzt. Eine reife Leistung!
     
  9. AW: Wer war der/die schlechteste Kanzler/in

    Schröder war der Beste (obwohl es hier ja eigentlich um den schlechtesten Kanzler geht).
    Dank seiner kapitalfreundlichen Politik wurde der Familienbesitz durch endlich lohnende Privat-Equity-Investitionen spürbar vermehrt.
    Persönlich konnte er sich durch konsequente Anpassung an die Forderungen ausländischen Großkapitals eine politikunhabhängige und finanziell lukrative Zukunft sichern. Quasi personifizierte Umsetzung der SPD-Politik.
    Respekt vor soviel persönlicher Ehrlichkeit.
     
  10. *scirocco

    *scirocco Guest

    AW: Wer war der/die schlechteste Kanzler/in

    Eindeutig Gerhard Schröder..
    Der Genosse der Bosse hat es geschafft aus einer Arbeiterpartei eine rechte Alternative zur Union zu machen. Mit den Nachwirkungen dürfen sich die Sozialdemokraten noch heute herumschlagen.