1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wer misst misst Mist....

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von mairo, 11. Juni 2018.

  1. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    Anzeige
    Das ist mir bewusst.
    Deshalb schrieb ich nur das bestimmte Sender generell schwach sind, oder irgendwelche Pegelangabe, egal ob sie auf DVB-T2 oder SAT empfangen werden.
    Was wohl an der Position der Satelliten liegt und der Kopfstation wo DVB-T2 eingespeist wird.
    Vermutlich werden da irgendwo die Sender von SAT abgegriffen und dann in DVB-T2 umgesetzt.

    Teures Equipment kaufen muss man auch nicht, man kann sich für rel. kleines Geld einen Fachmann samt Equipment "Leihen", der einem dann die Schüssel einmessen tut.
     
  2. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    22.582
    Zustimmungen:
    6.511
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Das dürfte eher weniger (sprich gar nichts) mit der Zuführung zu tun haben, da für die Empfangsqualität ausschließlich die Leistung des DVB-T2-Senders von Bedeutung ist.
     
  3. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Platin Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    536
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das wäre dann reiner Zufall, wenn beide Empfangswege bei genau den selben Programmen die schwächeren Signalpegel haben. Was für den guten DVB-T(2) Empfang hinderlich sein kann, könnte der zwischengeschaltete Multischalter sein, da viele Multischalter eine recht hohe Signaldämpfung der terrestrischen Signale haben. Gibt aber auch bessere Multschalter, die die Signaldämpfung der terrestrischen Signale entsprechend mit einem Verstärker ausgleichen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018
  4. oasis1

    oasis1 Senior Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nein!!!
    Die maximale SQ Anzeige der Technisat Receiver enden bei ca 10/11dB.
    Das kann man im Sat-Forum mehrfach nachlesen.
    Mit einer 85er Antenne zeigt ein Profi Messgerät die SQ (C/N) via Astra1 aber mit ca.15 / 16dB an.

    Dennoch kann man eine Antenne mit Hilfe fast aller Receiver bestens ausrichten.
    Man muss nur das SQ Maximum der jeweiligen Receiver erreichen und gut ist.....
     
    FilmFan gefällt das.

Diese Seite empfehlen