1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wer guckt weiterhin Bundesliga, wenn Sie nicht mehr von Premi produziert wird?

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Gordon Gekko, 30. Januar 2008.

  1. Gordon Gekko

    Gordon Gekko Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    4.696
    Technisches Equipment:
    Siehe Signatur
    Anzeige
    Liebe Bundesligagucker.

    Eigentlich sagt ja der Titel alles aus.

    Wenn es wirklich durchgesetzt wird, dass Premiere (bei Rechteerwerb) die Bundeliga "fertigproduziert" senden muss, wer von Euch guckt dann noch?




    Ich zitiere mich mal ausnahmsweise selbst:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showpost.php?p=2606624&postcount=8

    ...

    ...wünsche ich mir, dass Premiere die Rechte als einziger erhält, und die Bundesliga-Sportschau ins spät Programm verschwindet, oder auf dem jetzigen Programmplatz bliebt - ohne Bundesliga.
    Dann würden vielleicht auch endlich die anderen großen Sportarten (Eishockey, Basketball, Handball usw.) mehr Sendezeit bekommen.


    Ich möchte die Bundesliga PRODUZIERT VON PREMIERE!
    Mit nem Einheitsbrei wie die DFL Ihn will, kann ich nichts anfangen.

    Vorallem frage ich mich, woher sie die Moderatoren, Kommentatoren und Experten nehemn wollen.
    Ausnahmslos alle Moderatoren, Kommentatoren und Experten die wichtig sind, haben bis Mindestens Ende 2010 Ecklusivverträge mit PREMIERE.
    Die wichtigen haben 2006 alle vorzeitig bis Ende 2010 bei Premiere verlängert.

    ------------------------------------
    Premiere verlängert Zusammenarbeit mit 15 Kommentatoren und Moderatoren
    Sport-Vorstand Carsten Schmidt: „Weiterhin die Nr.1 der Fußball-Berichterstattung!“

    München, 21. März 2006.
    Nach Marcel Reif und Sebastian Hellmann hat Premiere im Bereich Fußball mit 15 weiteren Kommentatoren und Moderatoren die Zusammenarbeit für drei Jahre verlängert. Tom Bayer, Kai Dittmann, Roland Evers, Wolff-Christoph Fuss, Marco Hagemann, Marc Hindelang, Torsten Kunde, Michael Leopold, Marcus Lindemann, Oliver Seidler, Matthias Stach und Thomas Wagner kommentieren auch in Zukunft für den Münchner Abo-Sender. Als Moderatoren bleiben Patrick Wasserziehr, Jan Henkel sowie Jessica Kastrop „on-air“. Darüber hinaus werden auch Fritz von Thurn und Taxis, Dieter Nickles und Rolf Fuhrmann durch ihre laufenden Verträge weiterhin exklusiv für Premiere arbeiten.


    Carsten Schmidt, Vorstand Sport und New Business: „Wir haben mit allen unseren Wunschkandidaten verlängert. Premiere ist mit den Top-Leuten des Fachs für die anstehenden Großaufgaben im Bereich Fußball, und dabei vor allem für die Weltmeisterschaft 2006 und die UEFA Champions League, bestens gerüstet. Damit stellen wir sicher, dass Premiere in Sachen kompetente Fußball-Berichterstattung auch weiterhin die Nr.1 in Deutschland bleibt!“

    Für Rückfragen:
    Frank Schillinger
    Leiter Premiere Sport-PR
    Tel.: 089/9958-6361
    frank.schillinger@premiere.de

    ------------------------------------

    Eine Bundesliga ohne das Premiere-Sportteam, kann ich mir nach 18 Jahren nicht vorstellen.

    Wie Bundesliga produziert ohne Premiere aussieht , konnte man ja bei arena sehen. Pöbelfernsehen pur.
    Mit (bis auf ein / zwei Ausnahmen) "dummen" Mods, Komentatoren, und Experten die einmal oder nie zum Einsatz kamen (Klinsmann, Magath...).


    Ach ja, und wer außer Premiere strahlt LIVE in HD aus? ...




    Bin auf Eure Antworten gespannt.
     
  2. Master-D

    Master-D Guest

    AW: Wer guckt weiterhin Bundesliga, wenn Sie nicht mehr von Premi produziert wird?

    Ich wäre sogar mehr als froh darüber, wenn PREMIERE die Bundesliga nicht mehr selbst produziert, am besten zeigt man sie gar nicht.

    Das wichtigste ist, dass das Spiel an sich 90 Minuten zu sehen ist, der Rest ist völlig egal. Und überträgt PRE die Buli nicht mehr, dann wird das ganze vernachlässigte andere Programm wieder aufgebessert!

    Kurz gesagt:
    Pro PREMIERE Bundesliga Verlust! :winken:
     
  3. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Wer guckt weiterhin Bundesliga, wenn Sie nicht mehr von Premi produziert wird?

    Warum sollte man das Programm nach einem BuLi-Verlust aufbessern? Im Gegenteil, dann versucht man krampfhaft mit allen Mitteln doch BuLi zu senden.
     
  4. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Ort:
    Bad Marienberg
    AW: Wer guckt weiterhin Bundesliga, wenn Sie nicht mehr von Premi produziert wird?

    Stimme dir zu, was den Punkt Eigenproduktion betrifft. Das ist mir im Grunde völlig schnuppe. Mich interessiert das ganze Blabla nebenher auch nicht. Hauptsache man bekommt das Spiel in ordentlicher Qualität zu sehen. In einem Punkt möchte ich seit neustem aber widersprechen. Premiere soll ruhig weiter die Bundesliga übertragen. Schließlich gibts in Sachen HD diesbezüglich noch keine Alternative. Bin froh, dass ich diese Topqualität ab Freitag endlich geniessen kann und möchte es daher nicht in anderthalb Jahren schon wieder verlieren. Unitymedia-Kabelkunden haben schließlich lange genug auf die Einspeisung von Premiere HD warten müssen.
     
  5. Master-D

    Master-D Guest

    AW: Wer guckt weiterhin Bundesliga, wenn Sie nicht mehr von Premi produziert wird?

    Nach dem Bundesliga Verlust für die Saison 2006/2007 hat man sich um einige andere Rechte gekümmert, seien es Fussball oder Sportrechte. Dazu wurden Blockbuster und Entertainment besser und es wurde nicht überall gekürzt, sondern mach versuchte das restliche Programm stärker zu machen.

    Dazu waren die Angebotsstrukturen fairer, wer nur Fussball international oder Blockbuster sehen wollte, musste nur 10 € bezahlen......
     
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Wer guckt weiterhin Bundesliga, wenn Sie nicht mehr von Premi produziert wird?

    ... hat dann die Preise ständig nur erhöht und alles wieder abgebaut.
     
  7. Master-D

    Master-D Guest

    AW: Wer guckt weiterhin Bundesliga, wenn Sie nicht mehr von Premi produziert wird?

    Wie meinen?
     
  8. alleswirdgut

    alleswirdgut Senior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    486
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: Wer guckt weiterhin Bundesliga, wenn Sie nicht mehr von Premi produziert wird?

    schliesse mich den vorrednern an. das ganze drumrum ist mir völlig egal. wichtig ist , ist das die 90 minuten mit einem stotterfreien kommentar kommen und die bildqualität gut ist. zweiteres ist bei premiere schon nicht gegeben. wenn dann wieder die nfl und die nhl zurückkommen, können sie gerne die bl nur durchreichen, aber das ist wohl wunschdenken :rolleyes:
     
  9. Mr. Moose

    Mr. Moose Gold Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    Mannheim
    AW: Wer guckt weiterhin Bundesliga, wenn Sie nicht mehr von Premi produziert wird?

    Premiere braucht die Bundesliga, das steht nicht zur Diskussion.

    Mir als Zuschauer ist es aber vollkommen schnuppe, wer die Bilder produziert.

    Für mich zählt alleine der Abo-Preis. Und das wird der überwiegenden Mehrheit auch so gehen.
     
  10. bedrus

    bedrus Senior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    228
    AW: Wer guckt weiterhin Bundesliga, wenn Sie nicht mehr von Premi produziert wird?

    Ich kann Cocoon nur zustimmen, wichtig ist der Inhalt. Und den bringen Sie wirklich super rüber!
     

Diese Seite empfehlen