1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wer baut die Thomson-LNBs?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Gummibaer, 11. Juli 2003.

  1. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Anzeige
    Habe einen 1 Jahr alten Medion-Single-LNB mit 0,6 db Rauschmaß, der Astra 2D mit 7,9 db auf einer Digenius tvbox S4 mit 60 cm in Hannover reinholt.

    Ein heute erworbener Thomson Twin-LNB mit ebenfalls 0,6 db bringt es auf max. 5,7 db bei der Pegelanzeige und damit klappt mit der kleinen Schüssel der EMpfang leider nicht.

    Jetzt habe ich mal rumgeguckt und das Medion-LNB sieht mir irgendwie so aus, als wenn Sharp der Hersteller wäre (das Dot.4 kann es aber nicht sein, das gab's vor einem Jahr ja noch gar nicht und ausserdem sind ja auch 0,6 db angegeben)

    Aber welcher Hersteller produziert denn die Möhren, um die das Plastikgehäuse mit Thomson-Aufdruck geklebt wird?

    Also mir scheint, es gibt doch ERHEBLICHE Unterschiede bei LNBs, jedenfalls finde ich mehr als 2 db Unterschied (entspricht einer ziemlich dicken Wolkendecke) in der Signalstärkeanzeige der tvbox schon extrem krass, um's mal so krass zu Formulieren winken

    Vielleicht bekäme man mit dem Sharp Dot.4 oder Invacom mit 0,3 db ja Astra 2D in Hannover bei 60 cm-Schüssel sogar schon mit etwas Schlechtwetterreserve rein läc

    Aber zurück zur eigentlichen Frage: Welcher Hersteller steckt hinter den Thomson-LNBs? (Bei Grundig z.B. scheint es Samsung zu sein)

    <small>[ 11. Juli 2003, 15:33: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  2. Doctor Daemon

    Doctor Daemon Senior Member

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Gifhorn
    Soweit ich weiß stecken dort MTI LNBs drinn. Wird wohl dann aber die 3.Wahl von MTI sein (1.Wahl -&gt; Blue Line, 2.Wahl -&gt; Black Line, 3. Wahl -&gt; OEM Hersteller).

    Meinst duch das in den Grundig LNBs die guten Samsung stecken ? Die Samsung sind zwar nichts besonderes, aber haben eine sehr niedrige Ausfallquote. Grundig LNBs sterben dagegen eher wie die Fliegen ...

    <small>[ 13. Juli 2003, 11:37: Beitrag editiert von: Doctor Daemon ]</small>
     

Diese Seite empfehlen