1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Weniger Empfang, dann ARD HD und Kika HD weg! Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Marseille, 13. Dezember 2019.

Schlagworte:
  1. Marseille

    Marseille Junior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebes Forum!

    Ich habe vor (man kann es lesen) langer Zeit Probleme beim Empfang gehabt, und dann lief es nach Austausch des LNB wieder gut. Leider nur bis jetzt!
    Seit ca. 2 Wochen haben sich (abends und morgens) u. a. KIKA HD und ARD HD langsam mit Aussetzern und Ruckeln verabschiedet. Heute gehen diese Sender gar nicht mehr. "Bitte prüfe das Antennenkabel" melden die Fernseher.
    ZDF HD allerdings geht super, aber ProSieben, Kabel 1 usw (alle nicht-HD) gehen alle auch nicht mehr. Schwarzes Bild. Es ist zum Verzweifeln! Ich habe, wie vor 3 Jahren, den LNB getauscht und dachte, es würde wieder gehen. Dachte an den gleichen Fehler. Aber nichts passiert. Trotz neuem LNB gehen die o. g. Sender nicht. Schüssel sitzt bombenfest.
    Woran könnte es liegen? Bitte um Tipps! Ihr habt mir schon letztes Mal so gut geholfen :)
    Brauche wieder mein KIKA HD.

    Haben LNB Quattro und einen Titanium MS 5/6 ES.

    LG
    Mars
     
  2. seifuser

    seifuser Lexikon

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    21.495
    Zustimmungen:
    7.580
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Sky All In Q Services
    HD+ ES2 HD xtra ; ORF mit
    PlusAustria ; Hotbird: SRF
    UHD:
    - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Duo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K SE
    - VU+ Uno 4K
    - Sky Q, Sky Q Mini
    - Fire TV 4K
    - LG 49UF8509
    - Samsung UE55RU7379
    HD:
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Kabel-Internet: 50.000 Flat
    Netflix 4K, Prime Video
    Welche Signalqualität wird denn hier angezeigt.
    Einfachste Erklärung für deine Empfangsprobleme wäre eine schlecht ausgerichtete Satschüssel.
    Schon mal die Schüssel um ein µ nach rechts/links und hoch/runter gedrückt, wie sich die Empfängswerte ändern.
    Je größer die Zahl umso besser, also das Optimum muss gefunden und mit der Einstellung den Satspiegel wieder ganz fest schrauben.
     
  3. Thomas H

    Thomas H Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    Ich würde evtl. auch auf einen Wasserschaden an den F.Steckern am LNB oder an eine verstellte Schüssel denken.
    Oder einfach an nicht richtig angezogene F-Stecker, wo sich die überwurfmutter gelockert hat.
     
    Marseille gefällt das.
  4. Marseille

    Marseille Junior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank!
    Die Schüssel war verstellt.
    Für mich ein Rätsel, denn die Schrauben sind bombenfest angezogen.
    Jetzt glasklarer Empfang. Es waren 2mm.

    LG
     
    seifuser gefällt das.
  5. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.748
    Zustimmungen:
    762
    Punkte für Erfolge:
    123
    Dachsparrenhalter oder "klassisches" Mastrohr?

    Ein in glatten Schellen fixiertes Mastrohr dreht sich leichter als eine mit gezahnten Schellen befestigte Antenne um das Rohr.
     
  6. Thomas H

    Thomas H Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    Das hatte ein früherer Kollege, da drehte sich die Schüssel samt Mast im Halter.
    Nach dem er das mehrmals ansprach, das seine Schüssel wieder verstellt sei, gab ich ihm einen dicken wasserfesten Filzstift mit, um mal die Position der Schüssel und des Mastes zu den Schellen zu markieren.
    Und siehe da, die Schüssel samt Mast drehte sich.
    Da er ja die Position vorher markiert hatte, war die Abhilfe auch schnell fertig, einfach das Ganze wieder auf die angezeichnete Position drehen und schon hatte er wieder Empfang.
    Er hat dann die Lose Seite der Mastschellen mit 2mm Gummistreifen unterlegt und gut angezogen und danach die Schüssel nochmals einmessen lassen.
    Er wollte erst ein Loch durch Mast und Schelle bohren und eine lange Schraube reindrehen, war dann aber nicht nötig, mit der 2mm Gummiunterlage saßen die Schellen dann Bombenfest.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    16.279
    Zustimmungen:
    666
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo 4K 8TB VTI Octo-Tuner (FBC-Frontend via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero 4K (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (ex AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 75" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 55" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x GT-Sat Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus (a"CSS)
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - nach DIN
    Lösung: Ein Loch durch die Schelle + den Mast durch bohren und das komplett mit einer Schraube durch fixieren (kann man auch an jeder Schelle machen, noch besser).

    Beste Lösung: Dachsparrenhalter montieren, der verhindert auch ggf. Kältebrücken und ermöglicht noch dazu, bei der richtigen Wahl vom Dachsparrenhalter, die Durchführung der Kabel von außen nach innen durch den Antennenmast hindurch ("unter" einem Ziegel die Kabel einführen, wie das wohl zu 90% gemacht wird, macht nur die Kabel auf die Dauer kaputt.