1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wenige Radiosender über DAB+ erfolgreich

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Medienmogul, 14. Juli 2018.

  1. Andalus

    Andalus Senior Member

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Es bringt dir nur nicht viel, Lang- oder Kurzwellensender am Leben zu erhalten, wenn kaum noch Empfänger vorhanden sind, die diesen Bereich empfangen könnnen (mit Mittelwelle ist es nicht viel besser) und die v.a. mit Batterien betrieben werden können.
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    1.558
    Punkte für Erfolge:
    163
    Du würdest wahrscheinlich staunen, wieviele Radios mit MW noch in deutschen Haushalten in Benutzung oder vorhanden sind. Darunter sind auch viele batteriebetriebene Radios. Praktisch fast jedes UKW-Radio hat(te) wenigstens auch MW als Empfangsbereich, außer viele „neuere“ Auto-Radios.
     
    Fragensteller gefällt das.
  3. Joggerradio

    Joggerradio Senior Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    Auf der Seite dehnmedia.de zieht der Herausgeber eine Zwischenbilanz 7 Jahre nach dem Neustart von DAB am 01.08.2011.
    dehnmedia - terrestrischer digitaler Rundfunk

    Vor allem der Schluss des Artikels mit dem Statement zur aktuellen Entwicklung hin zu immer mehr seelenlosen Festplattendudlern auf DAB + gefällt mir sehr.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  4. Digitaliban

    Digitaliban Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    53
    Ja auf DAB+ befinden sich überwiegend seelenlose Festplattendudler, wir haben es begriffen! Aber wo gibt es denn sonst wirkliche Radiopersonalities in Deutschland? Das ist eben das Resultat der deutschen Kleinstaaterei, aber nicht die Schuld von DAB+! Wenigstens bestünde jetzt die Möglichkeit das auf bundesweitem Wege zu ändern, aber was der deutsche Bauer nicht kennt...
     
    Winterkönig, Cha und DVB-T2 HD gefällt das.
  5. hexa2002

    hexa2002 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    15. Februar 2002
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    918
    Punkte für Erfolge:
    123
    ...das findet er heut in 100.000 Streams im Internet.

    Ich war schon begeistert über die Radiosender auf Astra Anfang der 90ger, freute mich über die Chancen von digital, war enttäuscht von DAB und bin etwas in Schockstarre darüber, was DAB+ bis heut nicht auf die Naht bekommt.

    Ja du hast Recht, wenns was interessantes auf + geben wird, ist es hoffentlich noch nicht zu spät.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  6. Nobb66

    Nobb66 Senior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2012
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Dr. HD D15
    XTrend ET8000
    Openbox S2 Mini HD+
    Astrell TNT SAT HD
    Im Urlaub (in Großbritannien) lohnte sich die Mitnahme eines kombinierten Radios (Sony XDR-P1DBP für DAB+ und FM.
    Hier gehe ich manchmal bei Tropo hoch zu einem Dachfenster und probiere, was zu empfangen ist. Wenn ich dann mehrfach SAW eingelesen sehe, bin ich "bedient". Ich kenne allerdings solche, die das hören, "weil es meinem Mann so gefällt".
    Selbst mit Außenantenne wäre der Erfolg gering.
    Ich habe außerdem ein PURE ONE FLOW, bei dem ich überwiegend Internetradio nutze.

    Gegen DLF usw. will ich nichts sagen, aber dafür genügt mir UKW.
     
  7. Joggerradio

    Joggerradio Senior Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Unzufriedenheit über die zunehmende musikalische und inhaltliche Austauschbarkeit der Sender im UKW Bereich hat mich schon früh so ab 2005 in Richtung Webradio gebracht. Aber wenn ich selbstkritisch zurückblicke, habe ich dann meist Sender der ÖR aus anderen Teilen Deutschlands gehört ( z.B SWR 1 BW ; Bayern 2 , Radio 1 z.B. )
    2011 war Digitalradio verfügbar. Ich habe darin grosse Erwartungen gesetzt, die zumindest in Niedersachsen und NRW nebenan bislang nicht erfüllt sind. Ich habe Erfahrungen gesammelt, habeDigitalradios zu Weihnachten verschenkt oder für die Firmenküche gestiftet. Begeisterungsstürme habe ich damit nicht ausgelöst. "Wieso kein FFN und Antenne ? "Warum kann ich den NDR hinterm Berg nicht mehr richtig empfangen ? ( 10 KM vom Sender Grafensundern entfernt!) Warum klingen die DAB+ Sender so scheußlich? Über Sender wie Schwarzwaldradio oder Absolut Relax wurde nur gelästert.
    Ich habe es irgendwann aufgegeben, meinen früheren Kollegen DAB + zu empfehlen. Im Radio in der Firmenküche laufen weiter FFN oder NDR 2 auf UKW Die Technik DAB + gerät dabei völlig unschuldig in Verruf. Die Verantwortlichen für die Misere in der alten britischen Zone ( BFBS Land) sind in der Politik zu suchen.

    Mit dem Status quo bei mir zuhause bin ich dabei aktuell völlig zufrieden.Es kann eigentlich nur noch schlechter werden. Über 40 Programme, auf DAB+ , (darunter sogar FFN ) von denen ich maximal 10 nutze. Priveligiert in einer nicht repräsentativen Empfangslage, die mir die DAB Welt der Region Bremen ermöglicht + WDR. Von den 8 fehlenden UKW Programmen vermisse ich allenfalls BFBS, dessen Tage sowieso gezählt sind. Exclusive DAB + Programme höre ich jedoch immer seltener ,

    Aber ich schließe nicht von mir auf andere. Wer FFN, 1 Live, RTL 89,0 SAW oder Radio Westfalica (mit seinen 50% Marktanteil im Verbreitungsgebiet) hören will, soll die Möglichkeit dazu bekommen. Auch auf DAB + . Und vom UKW Radio aufgegebene Musikrichtungen wie deutscher Schlager oder harte Rockmusik gehören da auch rein. 4 Schlagerkanäle im Raum Bremen sind mir aber des Guten zuviel.
    Entschieden wird die Zukunft aber letzlich im Markt , sofern er denn jemals wirklich geöffnet wird. Ich sehe in DAB + das Grundgerüst der terrestrischen Radioversorgung mit informativen und unterhaltenden lokalen und regionalen Programmen , die auch in Zukuft gebraucht werden. Kleinstaaterei mit Charme . Musikalische Vielfalt mit Tausenden von Spartenkanälen aller Schattierungen lässt sich m.M nach nur im WEB abbilden.
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    13.788
    Zustimmungen:
    4.233
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Im Hotelzimmer tuts doch auch Webradio, dafür würde ich nicht extra ein Gerät mitschleppen.

    Und das Radionavi im Auto kann man ja eh nicht mitnehmen. Da kann man bestenfalls hoffen das der Mietwagen ein DAB+ Radio hat ... wenn man sich den Linksverkehr zutraut.
     
  9. Digitaliban

    Digitaliban Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    53
    Der Linksverkehr ist überhaupt kein Problem und bis auf wenige Ausnahmen tut es auch ein DAB-ohne-Plus-Gerät!
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    51.239
    Zustimmungen:
    3.739
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    [​IMG]
     
    hexa2002 und DVB-T2 HD gefällt das.

Diese Seite empfehlen