1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wenige Radiosender über DAB+ erfolgreich

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Medienmogul, 14. Juli 2018.

  1. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    UKW wird nicht abgeschaltet werden, zumindest nicht in den nächsten 20 Jahren.
    Wird für den Katastrophenschutz weiter benötigt, um die Bevölkerung warnen und informieren zu können.
    Dafür sind komplexe Systeme wie DAB+ mit seinem Gleichwellennetz nicht geeignet.
    Durch Sabotage könnte ein einzelner DAB+ Sender das Netz in einer Region massiv stören.

    Selbst im tiefen Keller kann man mit UKW in Mono und verrauscht noch Informationen erhalten.
    Da schweigt ein Digitalradio schon lange.
    DAB+ wird niemals den selben Versorgungsgrad indoor erreichen, wie ihn heute UKW hat.

    Gleiches sieht man auch schön bei terrestrischen TV.
    Mit der Umstellung auf DVB-T wurde der Versorgungsgrad in der Fläche geringer...jetzt mit DVB T2 HD fallen noch mehr Gebiete aus der Versorgung. Ist weit nicht Schlimm, solange es noch UKW als Notfallversorgung gibt.
     
  2. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    13.779
    Zustimmungen:
    4.231
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    NRW ist aber übrigens das einzige Bundesland wo wahrscheinlich selbst ich in DAB+ Geräte investieren würde, wenn ich nicht gerade an der Grenze wohnen würde, und noch Sender aus anderen Bundesländern oder B/NL empfangen könnte.

    Denn in NRW ist das Programmangebot auf FM so mies, das ich schon 1Live diGGi und Energy Digital als grossen Gewinn ansehen würde.
     
  3. Winterkönig

    Winterkönig Wasserfall

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    7.574
    Zustimmungen:
    7.998
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    @Martyn , es ist doch jetzt vollkommen wurscht wie dass Programm Angebot in NRW auf UKW ist. Sehe doch einfach mal der Tatsache ins Auge dass ein Großteil der Hörer nur auf DAB+ wechseln würde wenn man auch die Ortsüblichen UKW Programme auf DAB+ empfangen kann.

    Lies dir doch mal die Beiträge hier durch. Die meisten wollen keine Sparten Programme auf DAB+ sondern dass was sie auch auf UKW hören.

    Übrigens sieht man dass ja auch im WWW die am meisten gehörten Programme im Netz sind die Sender die man auch auf UKW hört. Und genau deswegen werden auch nur diese Sender die Zugpferde für DAB+ sein.
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    13.779
    Zustimmungen:
    4.231
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Ich würde zwar schon auch sagen, das die am meisten über Webradio gestreamten Programme auch Sender sind die über FM senden, aber eben meistens nicht in der Region.

    So werden z.B. oft YouFM und planet.radio in Bayern und NRW gestream, oder eben BR Heimat in Baden-Württemberg oder BR Klassik in Berlin.
     
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.235
    Zustimmungen:
    1.557
    Punkte für Erfolge:
    163
    Die meisten wollen gar kein DAB+, weil sie (meist mehrere) UKW-Radios haben und mit den damit empfangbaren UKW-Programmen vollkommen zufrieden sind!!! Aber sie würden vielleicht DAB+ als akzeptablen Ersatz ansehen und ausprobieren, wenn sie die UKW-Programme alle auch über DAB+ und ohne großen Antennenaufwand empfangen könnten.
     
    hexa2002 gefällt das.
  6. Winterkönig

    Winterkönig Wasserfall

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    7.574
    Zustimmungen:
    7.998
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    So oder so. Aber du bestätigst es ja aber selbst dass es ohne die UKW Programme auf DAB+ nichts wird. Und genau das ist es was @Martyn nicht kapieren will.
     
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    13.779
    Zustimmungen:
    4.231
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Ein Gutes Beispiel für "Meine Strategie" war aber das Satellitenfernsehen.

    Das hat sich auch schon durchgesetzt was via Astra 1A und 1B nur zusätzliche Programme zu empfangen waren, und man für ARD, ZDF und die Dritten (ausser N3) noch die Terrestrischen Antennen brauchte.

    Erst als so gut wie jeder Haushalt der nicht ans Kabelnetz angechlossen war eh schon eine Satellitenantenne hatte, hat man dann ARD, ZDF und die restlichen Dritten auf Astra 1C aufgeschaltet und dann das Terrestrische Fernsehen abgelöst.
     
  8. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.235
    Zustimmungen:
    1.557
    Punkte für Erfolge:
    163
    Also ich und viele andere können auch heute noch ARD, ZDF und eine Menge Dritte terrestrisch empfangen und sehen. Von abgelöst durch Sat-Empfang kann, da gar keine Rede sein.;):)
     
    Winterkönig und Medienmogul gefällt das.
  9. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    6.127
    Zustimmungen:
    3.812
    Punkte für Erfolge:
    213
    Seit der Abschaltung der KW, LW und MW-Sender ist das Thema Katastrophenschutz in Deutschland durch. Einen mehr als kurzfristigen dauerhaften Ausfall der Stromversorgung packen die wenigsten UKW-Sender.

    Es war ein Riesenfehler die beiden LW-Sender des Deutschlandfunks stillzulegen, die (gemeinsam) ganztägig ganz Deutschland erreicht haben. Bei einem großflächigen Problem mit der Stromversorgung/Atomunfall/Zombieinvasion :D, was auch immer, läuft da gar nix mehr in den Radios und auch die Handys sind dann stumm.
     
    pomnitz26 gefällt das.
  10. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.235
    Zustimmungen:
    1.557
    Punkte für Erfolge:
    163
    Naja, vergangene Woche gab es beim Fernsehturm am Alex, wo auch die UKW-Sender sind, einen längeren Stromausfall, so dass der Lift für Besucher komplett ausgefallen ist (einige Besucher haben dann die „endlose“ Treppe zum Runtergehen genommen, statt stundenlang warten zu müssen:)), aber nicht die Sendetechnik.
     

Diese Seite empfehlen