1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wenig deutsche Filme im TV - Pro Sieben auf Hollywood abonniert

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. April 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.232
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Deutsche Spielfilme ziehen im TV-Programm gegenüber internationalen Produktionen weiterhin den Kürzeren. Der Anteil heimischer Produktionen bei den fünf quotenstärksten Sendern ARD, ZDF, RTL, Sat 1 und Pro Sieben liegt laut einer aktuellen Erhebung bei lediglich rund 9 Prozent.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Tacheles

    Tacheles Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Wenig deutsche Filme im TV - Pro Sieben auf Hollywood abonniert

    Das Problem ist, es gibt zu wenig wirklich interessante deutsche Filme.
    Jedenfalls Filme, die eine große Schicht an Zuschauern halten kann.
    Ein großes Manko des deutschen Filmes ist der Einheitsbrei.
    Hund, Kind, Mann, Frau, Liebe.
    Das sind die Zutaten die überwiegend eingesetzt werden und dementsprechend bei den öffentlich-rechtlichen Sendern laufen.
    Der deutsche Film an sich, ist objektiv betrachtet nicht schlecht und bisweilen recht unterhaltsam.
    Nur fehlt heute leider eine Schauspielerelite wie Heinz Erhardt, Loriot, Gerhard Polt etc, die den deutschen Filmen eine gewisse Dynamik und ein besonderes Markenzeichen gegeben haben.
    Die heutigen Filme von uns, sind mit wenigen Ausnahmen selten Massentauglich.
    Die besten Filme machen aber eben die Amis.
    Bessere Storys, Top Schauspieler & gute Soundtracks machen den großen Unterschied.
    Dem deutschen Film fehlt die Innovation und der Mut (sicher auch das Geld) um den Amis das Wasser zu reichen.
    Bully Herbig, Otto & Till Schweiger, sind da einfach zu wenig.
     
  3. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    AW: Wenig deutsche Filme im TV - Pro Sieben auf Hollywood abonniert

    @Tacheles

    Kammerspiele sind ja auch viel billiger als Action oder Sciencefiction-Filme ... :LOL:
     
  4. ga3ch

    ga3ch Junior Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wenig deutsche Filme im TV - Pro Sieben auf Hollywood abonniert

    Na komm, Hand aufs Herz: die große Masse der Hollywood-Filme sticht auch nicht grad durch vielfältige Stories hervor. Mann, Frau, Gefahrensituation, Welt retten mit viel Action, Kuss am Ende. Klar, das Schema ist anders und es ist offenbar massenkompatibler als das des deutschen Films. Dafür auch teurer in der Produktion.
    Die Studie und die (zweifellos) darauf folgende öffentliche Diskussion scheint mir mal wieder ein Sommerloch-Phänomen zu sein. Das gleiche Spiel hatten wir doch vor ein paar Jahren in der Musikbranche auch schon mal, da preschte dann sogar irgendein hergelaufener Minister vor und verlangte eine Quote von soundsoviel Prozent deutscher Musik im Radio. Dann kamen Juli und Silbermond und die ganze alberne Diskussion war wieder vom Tisch. Vielleicht sollte RTL mal drüber nachdenken, eine Casting-Show für neue deutsche Schauspieler zu produzieren *gähn*
     
  5. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Wenig deutsche Filme im TV - Pro Sieben auf Hollywood abonniert

    Vor allem beim letzten Satz volle Zustimmung. Allerdings darf man die billig abgedrehten "Spielfilme" der ÖRR nicht als Maßstab nehmen. Die dienen eher der Befriedigung der Zielgruppe 60+ und von denen haben die ÖRR eine Masse....
    Auch wir haben gute Schauspieler und manche Ideen sind auch nicht schlecht, das Problem ist nur, dass wir die meisten Filme viel zu dramatisch aufbauen. Etwas mehr "Leichtigkeit" - auch bei ernsteren Themen - würde dem dt. Film gut tun.
    Da müssen wir in Parallelwelten leben. In den letzten Jahren kamen kaum wirklich gute Filme über den Teich. Da wird zwar mit viel Marketing Promborium gearbeitet - mehr auch nicht. Zum Teil sind die Serien aus den USA interessanter als die Filme! Und was heißt da guter Soundtrack? Die meisten Stücke stammen aus den guten alten 70er und 80er Jahren. Ein paar CD Sampler aus diesem Zeitraum und ich decke 80% der Filmmusik ab.

    Aber zum Charakter der Privaten in D zählt nun mal der Quotenwahn und den stille ich am besten wenn ich pro Jahr eine Handvoll sogenannter Blockbuster liefere. Ob die nun zerstückelt und mit Dauerwerbung unterbrochen gezeigt werden, spielt scheinbar beim dt. Zuseher kaum eine Rolle.

    Ich finde es schade, dass der europäische Film kaum Beachtung findet. Da läuft so manches, was deutlich mehr Tiefgang hat, als das auf das Massenpublikum abgestimmte Hollywood-Genre. Als aktuelles Beispiel sei der Film "Sterben will gelernt sein" genannt, der z.Zt. auf Sky läuft. Das britische Original Sterben für Anfänger ist deutlich amüsanter und vor allem feinfühliger.

    Aber zum Glück gibt es ja in Deutschland auch TV-Sender die solche Perlen im Programm haben.

    Juergen
     
  6. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.118
    Zustimmungen:
    1.745
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Wenig deutsche Filme im TV - Pro Sieben auf Hollywood abonniert

    Ach, komm jetzt. Natürlich sticht die große Masse der Hollywood-Filme mit Stories. Und wenn ich Stories sage, dann meine ich auch Stories, die man bisher nicht hatte -was sie ja auch ausmacht. Liebe, Drama, Komödie usw. ist klar -da weiß man vorher wie der Film endet. Aber bei den Stories eben nicht. Spontan fällt mir z.B. "Das Mercury Puzzle" ein. Ob sich diese Geschichte (also Story) so ereignen könnte weiß niemand - mit Sicherheit aber eine Überlegung (also Story) wert.


    Und was macht der deutsche Film? Belanglose Geschichten aus dem Alltag, möglichst in exotischen Ländern gedreht, um damit von der schlechten Leistung der Schauspieler bzw. der Story abzulenken.
     
  7. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.118
    Zustimmungen:
    1.745
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Wenig deutsche Filme im TV - Pro Sieben auf Hollywood abonniert

    Welche denn? Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber welche Ideen oder Schauspieler (mit einer Hauptrolle im US-Film) haben wir denn? Oder aber: Welche deutsche Produktionen kennt die Welt? ;)
     
  8. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.438
    Zustimmungen:
    1.172
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Wenig deutsche Filme im TV - Pro Sieben auf Hollywood abonniert

    Es gibt wenige deutsche Filme, die es wirklich wert sind, zu zeigen - mir gehen die gleichen Schauspieler immer auf den Geist -, aber anders herum wird aber auch so viel Trash aus "Hollywood" gezeigt, dass die deutschen Produktionen sogar die bessere Alternative wären!

    Insgesamt sollte viel mehr europäisches Kino gezeigt werden! Vieles geht einfach auf arte unter, obwohl es tolles Material ist. Oftmals sicherlich viel zu anspruchsvoll für Private!
     
  9. Couch_Potato

    Couch_Potato Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Panasonic Plasma 2D mit 107cm
    Sky HD+ 2TB Pace Receiver
    Panasonic HDD-BluRayRecorder HCT 820
    Panasonic HDD-BluRayRecorder HCT 835
    2x Humax9700C Receiver
    Sky komplett/ Netflix/ Amazon Prime
    2x iPad (7,9" und 9,7")
    nVidia Shield K1 Android gaming Tablet 8"
    Medion Android Tablet 10"
    Samsung Galaxy Note4 5,7"
    LG Stylus 5,7"
    Fritzbox7490
    Hyrican Gaming PC Win8.1
    Marantz PM6005 und CD6005
    Yamaha AV-Receiver 301
    Beyerdynamic DT990Pro black edition
    Philips Fidelio X2
    AW: Wenig deutsche Filme im TV - Pro Sieben auf Hollywood abonniert

    Grade die deutschen Fernsehfilme, die in ARD und ZDF gezeigt werden, sind einerseits unterhaltsam und andererseits oft von hoher Qualität. Grade der "Montagsfilm" im ZDF montags um 20.15 Uhr oder der "Mittwochsfilm" in der ARD mittwochs um 20.15 Uhr zeigen immer wieder etablierte, wie auch vielversprechende junge, neue deutschsprachige Schauspieler und sind oft Fingerübungen und Sprungbrett junger aufstrebender deutscher Regisseure.
    Der seelige TATORT sonntagabends, weit mehr als nur Krimischlachtroß - vielmehr auch Fingerübung und Sprungbrett für junge deutsche Talente bei Regie, Drehbuch und Schauspiel. Und grade der TATORT packt oft gesellschaftspolitisch wichtige Themen und teils "heiße Eisen" an. Und ist noch dazu verdammt unterhaltsam und teils gar witzig (München, Münster, Köln).

    Es mangelt nicht an deutschem Film, es mangelt an Bereitschaft ihn abseits von den Öffentlich-Rechtlichen zu zeigen. Pro7 und Konsorten sind bloße Abnudelstationen von gekauften amerikanischen Film und Serienrechtepaketen. Andererseits wärs besser, die unsäglichen Privatsender würden sich darauf beschränken, so wie zu ihren Anfangszeiten, ausschließlich Abnudelstation für US-Serien und US-Filme zu sein, stattdessen aber mindern sie tagtäglich die Niveaugrenze durch unsägliche und erbärmliche Eigenformate, wie es niveauloser kaum geht.

    Deshalb lob ich mir die gute alte Tante "Öffentlich-Rechtlich" mit ARD, ZDF, den Dritten, dem Ereigniskanal Phoenix, 3sat und arte. Eigentlich brauchts kein anderes Fernsehen als das Öffentlich-Rechtliche. Hier wird Alles geboten, für alle Alterschichten, alle Bevölkerungskreise, für jung und alt, für Bildungssuchende und für Diejenigen, die bloße Unterhaltung wünschen.
     
  10. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Wenig deutsche Filme im TV - Pro Sieben auf Hollywood abonniert

    Guckst Du hier!

    Dt. Schauspieler im Ausland?

    U.a. Til Schweiger, Thomas Kretschmann, Franka Potente , Armin Mueller-Stahl, Götz Otto, Diane Kruger usw.

    Und selbst Hollywood setzt auf Deutsche Remakes: Der US-Film Rezept zum Verlieben (Originaltitel: No Reservations) mit Catherine Zeta-Jones, Aaron Eckhart und Abigail Breslin ist nichts anderes wie der dt. Original-Film Bella Martha, ein Spielfilm aus dem Jahr 2001! War in dem Beispiel bei der US-Version alles viel pompöser, aber inhaltlich wurde der Film bis auf den Schluss 1:1 umgesetzt.

    Wie arte schon schrieb, es gibt viele dt. und europäische Filmperlen, die aber leider im Trash von Hollywood untergehen. Arte-TV sei Dank, dass man zumindest einige davon ab und zu zu sehen bekommt. Aber meist nix für das seichte Niveau der Privat-TV Sender. Auch die müssen - damit ihr Geschäftskonzept aufgeht - die Massen anziehen und das geht meist nur über "angebliche" Top-US-Filme.

    Juergen
     

Diese Seite empfehlen