1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wenge: "Verstaatlichung des Fußballs?"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. März 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.805
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Noch hat das Bundeskartellamt zur künftigen Vermarktung der Bundesliga nichts entschieden. Dr. Hans-Ullrich Wenge, früherer CEO der Kabel Deutschland, sieht durch die Prüfung des Kartellamtes die Staatsferne im Rundfunk gefährdet.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. cable-helper

    cable-helper Neuling

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    AMA310, ONX-620
    Wie lange wird man den Zusatz "ehemals Vorsitzender der Geschäftsführung von Kabel Deutschland – dem Unternehmen, das seinerzeit noch zur Deutschen Telekom gehören durfte" noch verwenden wollen?

    Er fuehrt mitunter zu einer gewissen Belustigung.
     
  3. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    Es verhindert sicher nur die Verwechslung mit der heutigen Kabel D unter Vodafone.
     
  4. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    Aber Recht hat Herr Wenge: Wenn es jetzt darauf hinaus laufen sollte, dass das Bundeskartellamt die Rechte der Telekom zuschanzt, hat das mehr als einen Beigeschmack staatlicher Regulierung. Das riecht nach staatlicher Steuerung zugunsten staatlicher Interessen. Ich verstehe ja sowieso nicht, dass Infrastrukturbetreiber auch Content-Rechte kaufen dürfen. Das sollte doch wohl besser getrennt sein.
     
  5. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.069
    Zustimmungen:
    1.847
    Punkte für Erfolge:
    163
    Öhm.. ich wäre für Abschaffung des Fußballs. :D
     
  6. Alpp

    Alpp Junior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    38
    Und ich wäre für Abschaffung dessen was Dir Freude macht...(doof nicht?;))
     
    Hallenser1 gefällt das.
  7. ***NickN***

    ***NickN*** Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    3.361
    Zustimmungen:
    768
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Digit ISIO S2
    Pana 42" GW10
    BP LG 630
    Sky komplett, amazon prime, maxdome
    Die Frage ist, wieviele würden sich wegen BL 2, oder 3, Abo's holen. Wenige, ganz wenige, würde ich jetzt mal sagen. Und darum sehe ich auch nicht mehr Geld für die Klubs. Discovery, amazon, RTL-Group, Pro7/Sat1, Sky, Telekom, Vodafone.....
    Sollen Sie doch jedem pro Spieltag ein Match geben. :p Was denken die was dabei rum kommt? OK. Vielleicht jetzt etwas überspitzt, aber mir ist das hier sowas von Rille. Habe früher mehr Fußball geschaut und wenn es nicht anders geht, guck ich wieder Sportschau, oder höre schön die Radiokonferenz am Samstag. Reicht. Von mir gibts keinen einzigen Cent mehr!!!
     
  8. Herstl

    Herstl Guest

    Der Zuschauer müsse dann pro Spielsaison auf mehreren Plattformen mehr Geld berappen.
    Muss er nicht. Niemand wird gezwungen.
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  9. hm517

    hm517 Senior Member

    Registriert seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    38
    Man kann auch Abos im Ausland kaufen. Da wird es sicherlich einen Anbieter geben, der zumindest die Bundesliga komplett anbietet. Ist zwar am Thema vorbei, aber zur Zeit meine wahrscheinlichste Lösung.
    Ein deutsches Abo bin ich aber bereit zu zahlen, auch wenn nicht alle Spiele gezeigt werden.
     
  10. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.568
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    73
    Man kann die Abos auch garnicht kaufen. Das wäre lustig. Ich denke da an die doofen Gesichter nach Arena.
     

Diese Seite empfehlen