1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welches Koaxial Sat Kabel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kabelbinder, 23. Juli 2017.

Schlagworte:
  1. kabelbinder

    kabelbinder Neuling

    Registriert seit:
    23. Juli 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Jungs... (vorerst ein letztes mal) Danke!
    War sehr nett wie ihr geholfen habt.
    Ören wird beim vorgeschlagenen Händler morgen bestellt. Sollte für Normalverbraucher ok sein...
    zusammen mit eurem F-56 4.9 SELF INSTALL

    Sorry wenn ich euch vier jetzt schon vorwarne, aber wegen einen geeigneten Multiswitch werde ich euch nochmal kontaktieren :)

    Grüße aus Hille

    Macht weiter so...
     
    salvator24 gefällt das.
  2. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.503
    Zustimmungen:
    651
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das hier solltest Du noch einmal überdenken:
    Von Vorschriften abgesehen, welche für Kommunikationskabel zwecks Austauschbarkeit eine Verlegung in Leerrohren vorsehen: Wer weiß, welche Technik in 10...15 Jahren interessant ist / Glasfader bis zum Endgerät? Und bereits jetzt relevant: An jeder Empfangsstelle auch Cat-Kabel für LAN vorgesehen?
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.994
    Zustimmungen:
    581
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Das erweitere ich ggf. mal noch .... stell dir mal vor du "nagelst" ein Kabel das eine Abschirmung hat mit einer Nagelschelle gegen eine Decke (gefühlt 80% machen das ja so, Kabelhalter sehe ich selten !). Was meinst du was die Abschirmung der Kabel (Netzwerkkabel + Koaxkabel haben diese) davon hält ? Die wird dabei gequetscht und höchstwahrscheinlich dabei sogar verletzt. Dann bringen auch die besten 5-fach geschirmten Kabel nichts mehr (auch nicht dann wenn man die besten Stecker links + rechts verbaut und die super schön noch installiert).

    P.S. mit "Glasfader" meinte @raceroad "Glasfaser" ... also Lichtwellenleiter
     
  4. kabelbinder

    kabelbinder Neuling

    Registriert seit:
    23. Juli 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Cat Duplex Kabel ist von Draka heute eingetroffen. Aber danke für den Tipp.
    Haue auch 1-2 mehr Kabel rein als notwendig, falls in zeiten der Multimedialen Technik mal noch mehr rangeklemmt wird.

    Nehme auch keinen einfachen Kabelnagel, sondern Hilti Kabelbügel X-EKB 16 .
    Mit dem Hilti BX 3 eine klasse Sache zum schnellen Anbringen
    Da sollte es keinen großen quetschungen geben.

    Grund warum ich keine Leerrohre verlegen wollte ist, dass mein SHK Fachmann sagte:
    Da die decke eh abgehängt wird, verlege sie da. (Umbau ist nur Paterrre)
    Ist einfacher zwecks der anschließenden Verlegung der Fusbodenheizung und wenn ein Kabel wirklich mal nachgezogen werden sollte,
    wird das bei im Estrich verlegten Kabeln auch mit Leerrohr eh immer sehr schwierig.
    Dann lieber in sauren Apfel beißen und die Vertäfelung ein Stück lösen und dort die Kabel neu durchziehen.

    Ob es richtig ist.. werde ich wohl erst in 10 Jahren wissen..

    mmhh...
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.994
    Zustimmungen:
    581
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Fachmann bitte streichen ...
     
    elo22 gefällt das.
  6. kabelbinder

    kabelbinder Neuling

    Registriert seit:
    23. Juli 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Kann eigentlich die Argumentation meines Shk´lers gut nachvollziehen.
    Hatte vor Monaten ein Kabel durch ein Leerrohr durchgezogen, welche Schweißtreibene Arbeit..
    dieses nachträglich auswechseln?? Ohne Verlegung im Estrich; sondern bei einem Kumpel.

    Dann ist irgendwo ein knick und das Kabel geht nicht durch oder der"Faden"(Angelschnur) reist ab.
    Ja wie oben angegeben "Laie" :)

    Zwischen SHK`ler und E-Experten gibt es verschiedene Meinungen.
    Ob Mauern oder Trockenbauwand sowieso...

    Egal irgendwann muss ich mich entscheiden.

    Hoffe nicht die falsche Entscheidung.

    Tschö
     

Diese Seite empfehlen