1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welches Kabel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von maddia, 7. Januar 2004.

  1. maddia

    maddia Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Bonn
    Anzeige
    Hallo!

    Demnächst wird im eigenen Haus die Sat-Anlage installiert. Nun sagt der Elektriker, die Verteilung käme in den Keller. Das allein versteh ich schon nicht. Ich muss dann vier Kabel vom Dach in den Keller legen, um die dann wieder nach oben zu verteilen. Und das soll Sinn machen?!

    Nun ja, wie auch immer... jedenfalls wollte ich fragen, was das bestmögliche Kabel für Digital-TV ist und wo ich das am günstigsten bekomme (Ebay?). Und wieviel ich brauche für ein EFH. 200 m? Denn allein vom Dach in den Keller und zurück sind schonmal Luftlinie 80 m! Und dann kommen noch vier anderere Räume dazu, denn wenn wir es einmal machen, soll es richtig sein!

    Für den Anfang wollen wir uns eine Digital-Anlage vom Praktiker holen zum Ausprobieren. Reicht die dort angebotene Schüssel von 80 cm? Die haben grad ein Angebot mit 4 Receivern für 299 Euro, seh ich grad. Ich glaub, das holen wir heute mal. Wenn dann alles funktioniert, möchte ich mir einen oder zwei Topfield PVR holen.

    Also: was für ein Kabel brauchen wir und was für ein Multischalter wäre empfehlenswert? Ich denke, 16 Anschlüsse sollten schon dran sein bei 5 Räumen und mehr als einem geplanten Anschluss pro Raum (für TV, PC, Video....).

    Danke
    Claudia
     
  2. Daniel56

    Daniel56 Silber Member

    Registriert seit:
    14. September 2003
    Beiträge:
    529
    Ort:
    CH-3186 Düdingen
    Hallo Claudia
    Ich nehme an, dass der Elektriker in den Keller gehen will, weil dort bereits die Verteilung für das Haus besteht. Sonst wäre es viel sinnvoller, wenn der Multischalter in den Dachboden käme, wie Du auch sagst, schon wegen der Kabellänge. Ebenfalls wäre ein späterer Ausbau auf weitere Satelliten leichter zu machen. Sonst in jedem Fall ein genug grosses Rohr mit freier Kapazität nehmen.
    Ein gutes SAT-Kabel hat mind. ein Schirmungsmass von 100 dB, wie z.B. dieses hier.
    Eine Schüssel von 80 cm reicht aus.
    Gruss Daniel

    <small>[ 07. Januar 2004, 08:42: Beitrag editiert von: Daniel56 ]</small>
     
  3. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Also 4 Receiver + Schüssel + LNB wahrscheinlich 50m Kabel um knapp 300€ erscheint mir verdächtig billig.

    Kabel ca 30€
    Schüssel 35€
    Quad-LNB 50€

    Da kannst du dir leicht ausrechnen was pro Receiver übrigbleibt.

    Gib lieber etwas mehr aus dann weisst du dass du was vernünftiges hast.

    Übrigens ich hab bei meiner Mutter auch die Verteilung im Keller installiert, das ging mit dem geringsten Aufwand. Auf dem Dachboden wärs zwar auch gegangen nur hätte ich dann jede Menge Löcher durch extrem harte Ziegel bohren müssen und mal abgesehen davon dass das hässlich ist wärs mit ner Menge Dreck verbunden gewesen.
    Vom Keller aus ging das ohne ein einziges sichtbares Loch zu bohren. Als einziges die Durchführung von der Hauswand in den Keller musste gebohrt werden aber das ist nicht wild weil man da eher selten reingeht.

    Gruss Uli
     
  4. maddia

    maddia Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Bonn
    Hallo Ulli!

    Aber vom Dach muss es ja auch rein. Wie geht denn das? Und wie befestigt man die Schüssel am Dach? Sorry, hab keine Ahnung, hatten es bisher an Wand oder auf Balkon stehen...

    Sag mal, wie geht das jetzt mit digital? Was genau muss digital sein, wenn ich eine Anlage kaufe? Wie sieht es mit der hier aus: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3068976006&category=12943&rd=1? Ist das das richtige? Oder worauf muss ich achten?

    Die Anlage mit den 4 Receivern war deshalb nix, weil sie ein Quattro Switch LNB hatte, also nicht erweiterbar war. Und unter 12 Teilnehmern läuft bei mir gar nix *g*

    Kann ich eigentlich meinen alten analogen Receiver an die Anlage anschließen, also z.B. für den PC-Empfang.

    Und brauch ich für einen Receiver mit Festplatte (Twin?) zwei Kabel oder eins?

    Alles so supi kompliziert.....

    Tausend Dank
    Claudia
     
  5. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Sicher muss es vom Dach auch irgendwo wieder verteilt werden. Bei mir hat sich das halt angeboten weil die bisherige Antennenleitung auch vom Keller gekommen ist. Da musste ich wie gesagt ein grosses Loch bohren wo die insgesamt 10 Strippen durchgepasst haben und dann noch im Keller 3 kleine Löcher in den Türrahmen damit die Kabel zu den einzelnen Receiver durchgingen. Das 4. läuft mit den anderen zurück über ne Fensterdurchführung

    Andersrum hätte ich erstmal ein dickes Loch bohren müssen um auf den Dachboden zu kommen dann ein (bzw 3 kleine)weiteres zum nächsten Raum dann noch eins um einen Stock tiefer zu kommen und von dort nochmal eins tiefer und bis zu meinem Fernseher wärs nochmal ein Stock tiefer.

    Eine Dachbefestigung würde ich auf alle Fälle vom Fachmann machen lassen. Da musst du einfach zuviel beachten. Prinzipiell ginge das zwar auch selber zu machen das würde ich als immerhin Maschinenbauer mir aber nicht zutrauen. Zudem bin ich nicht schwindelfrei. Allerdings eine Wandbefestigung kann man recht einfach selber installieren. Da kann normalerweise nicht sonderlich viel passieren wenn man nicht grade den Wandhalter an ne hohle Rigipsplatte schraubt.

    Wenn du 12 oder mehr Receiver benötigst solltest du eine Schüssel mit mindestens nem Meter verwenden. Dadrauf kommt je nachdem wieviele Satelliten du haben willst Pro Sat ein Quattro-LNB und ein Multischalter mit der passenden Anzahl an ein und Ausgängen. Eventuell wenn Radioempfang über UKW ein Thema ist noch irgendwo eine Dipolantenne oder wenn die Schüssel aufs Dach kommt ne kleine Yagi oder wie die Dinger heissen.

    Wenn die Anlage erweitert werden soll dann lieber einen Schalter mit mehr ausgängen als momentan benötigt oder einen kaskadierbaren Schalter. der ist allerdings deutlich teurer.

    Deinen analog Receiver kannst du natürlich auch anschliessen, da solls ja einige Radiosender drauf geben die Digital nicht zu kriegen sind. Oder ADR ist genauso möglich die Frage ist nur wie lange noch.

    Und wenn du einen Festplattenreceiver mit 2 Tunern kaufst ist es natürlich schon komfortabel wenn du gleich zwei Antenneleitungen anschliessen kannst, nötig ist das aber nicht. Du kannst auch den Ausgang von Tuner1 mit dem eingang von Tuner2 verbinden und sagst dem Receiver er soll das Signal durchschleifen. Dann kannst du während einer Aufnahme halt auf dem 2. Tuner nur die Sender empfangen die auf dem Gleichen Band und polarisation vom aufgenommen Programm liegen.
    Wenn du nur Astra hast sind das in der Regel rund 40% aller Sender.

    Ach so wegen Digital ausser dem Receiver muss gar nix digital sein. Heutzutage gibts keine nur für analog tauglichen LNBs mehr und wenn du einen Multischalter bei einem seriösen Händler kaufst und nicht grade das 2€ Schnäppchen bei Ebay haben willst passt das auch. Kabel sollten mindestens 90db Schirmung haben und sollten weder geknickt noch gequetscht werden.

    Gruss uli
     
  6. maddia

    maddia Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Bonn
    Hallo Uli!

    Danke für diese ausführliche Antwort:)

    Eine Frage hätt ich aber immer noch: wieso brauche ich bei mehr Receivern (die ja längst nicht vorhanden sind, aber ich will halt gerüstet sein) eine größere Schüssel? Reichen 85 cm dann nicht mehr aus? Mehr als Astra will ich nicht, ein weiterer Satellit ist nicht geplant.

    Naja, bei Ebay sind es meistens Händler, die sich so einen zweiten Vertriebsweg aufbauen, ich denk, da kann man nicht viel falsch machen. Ist halt einfacher für mich, die ich den ganzen Tag im Büro hocke, als mir die Hacken abzulaufen und letztlich keine Preise vergleichen zu können:)

    Viele Grüße
    Claudia
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.048
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    85cm reichen für den "Hausgebrauch" vollig aus. Man sollte halt nur keine 60er für 20 Receiver nehmen. Die Verteilung dämpft bzw. verrauscht das Signal. Einen größere Schüssel kann den Nutzpegel dann anheben.

    Blockmaster
     
  8. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Sagen wirs etwas ausführlich du hast ein bestimmtes Eingangssignal, wenn du das jetzt auf 4 Receiver verteilst wird das etwas abgeschwächt aber das ist normalerweise noch nicht so schlimm.
    Je mehr Leitungen hinzukommen auf die Verteilt wird um so weniger kommt letztendlich am Ende der einzelnen Kabel an. Drum sollte man wenn man soviele Receiver betreiben will sicherheitshalber die Schüssel ne Nummer grösser nehmen obwohl ein Multischalter dieser Grösse eh nur aktiv sein kann also das Signal verstärkt.
    Der beste Verstärker für ein Sat-signal ist halt immer noch die grössere Schüssel weil ein um die Hälfte grösserer Durchmesser die Fläche mehr als verdoppelt

    Gruss Uli
     

Diese Seite empfehlen