1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welcher Satellit und welche Hardwarecombo ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Cepeu, 26. Oktober 2004.

  1. Cepeu

    Cepeu Neuling

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo auch wir wollen jetzt von analog auf digital Fernsehen umstellen.
    Bei uns sollen mindestens 8 Räume mit einem Digitalanschluß versorgt werden eventuell einige davon mit 2 Anschlüssen. Die schon liegenden Kabel sollten digitaltauglich sein.

    Nachdem ich das Board durchstöbert habe denke ich das ich die Grundlagen soweit verstanden habe:
    1) Braucht man eine 60-80 cm Schüssel (bei uns eine ältere aber recht große Fuba Schüssel)
    2) Ein Quattro LNB pro Satellit . Bei zwei LNB's müssen diese leicht schielend montiert werden. (Wir brauchen wohl angeblich auch einen speziellen adapter damit die LNB's auf die Fuba Antenne montiert werden können).
    3) Einen Multischalter 5/x oder 9/x
    4) Kabel
    5) Digitalreceiver

    Soweit ist es glaube ich klar. Probleme ergeben sich unter anderem bei der Hardware.
    A) Mein Vater würde auch gerne Tschechische Programme empfangen es stellt sich jedoch die Frage welcher Satellit diese sendet. Ich glaube es könnte der Astra sein konnte aber im Netz nichts finden. Ich bin mir außerdem nicht sicher ob es nur einen Astra gibt oder mehrere.

    B) Je nachdem würden wir 1 oder 2 LNB's benötigen und entweder einen 5/x oder 9/x Multischalter.

    Dann stellt sich die Frage nach welcher Hardware

    C) Als LNB 's habe ich den ALPS und den MTI Blueline ins Auge gefaßt. Am Alps gefällt mir das die Anschlüsse scheinbar nochmal mit einer Kappe gegen Witterungseinflüße geschützt werden. Ich habe aber auch gelesen das bei 2 LNB's eventuell Probleme auftreten könnten das die LNB's zu dick sein könnten. Gibt es da eventuell ein Problem beim ALPS oder etwas anderes das gegen den ALPS und für den MTI sprechen würde ?

    D) Uns würde ein 5/12 bzw 9/12 Multischalter reichen. Da scheint es aber nicht soviel Auswahl zu geben. Im x/8 Bereich gibt es SPAUN und der wird auch immer wieder empfohlen aber in dem von mir Angepeilten Bereich (habe jetzt immer für 9/12 geschaut) gibt es wohl nur Axing, Gigant und die Technisat Lösung wo man kaskadierend 2x8 aufbauen kann. Was kann man zu obigen Firmen sagen ?
    Ich habe hauptsächlich bei www.bfm-satshop.de geschaut und dort auch jetzt einen 5/12 von SPAUN gefunden was uns reichen würde wenn alle Programme auf einem Satelliten liegen würden. Für eine 9/x Lösung würde ich nicht mehr als 400-450 Euro ausgeben wollen. Kann mir da jemand nochmal weiterhelfen ? (Stromverbrauch ist durchaus auch ein Kriterium).

    Danke im vorheraus für eure Hilfe.
     
  2. Chinaschnitte

    Chinaschnitte Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    EU
    AW: Welcher Satellit und welche Hardwarecombo ?

    Tschechischen Sender gibts wohl auf Astra1 und Eurobird 1 (=Astra2 Position). Hast du die Foren-Suche benutzt? Guck mal
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=42596
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=42812

    60cm ist für Multifeed schon aller unterste Grenze.

    Es gibt drei Astra Positionen (19°, 23°, 28°). Guck auch hier http://www.lyngsat.com/europe.html . Die Deutschen sind auf 19°, Tschechische auf 19° und 28°.

    Alps-LNBs sind dafür berühmt besonders schmal zu sein und dadurch gerade bei engem Multifeed-Empfang (19°+28° ist aber nicht eng) Vorteile zu haben. Aber auch sonst taugen die wirklich was, man hört nichts schlechtes drüber. Bei MTI gibts durchaus unterschiedliche Erfahrungen.

    Sei noch erwähnt, dass du nur einen 9/x MS brauchst, wenn du wirklich an allen x Anschlüssen beide Satelliten empfangen willst. Wenn der zweite Satellit nur ein Zusatz ist und sowieso nur an vielleicht zwei der Anschlüsse je gebraucht wird, dann kannst du dafür auch einfach z.B. ein Twin-LNB nehmen und per DiSEqC-Schalter auf zwei Leitungen aus dem (5/x) MS mit draufschalten.
    Wobei auf 28° insbesondere noch die BBC-Programme auch für mehr Teilnehmer interessant sein könnten.

    Spaun und Technisat ist auf jeden Fall Qualität, bei den anderen bin ich nicht sicher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2004

Diese Seite empfehlen