1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welcher Receiver?

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von BobaFett77, 6. April 2006.

  1. BobaFett77

    BobaFett77 Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    1.302
    Anzeige
    Hallo!

    Ich plane demnächst endlich von analogem auf digitalen SAT-Empfang umzusteigen. Zuerst hatte ich da eine DBox2-Lösung mit WL-HDD im Auge, aber habe davon dann wieder etwas Abstand genommen, da es dort bei hohen Datenraten momentan anscheinend zu Problemen bei der Aufnahme kommen kann.

    Ich habe zwar nicht unglaublich viel Geld zur Verfügung (da Student), aber hatte dann doch überlegt lieber in einen Festplattenreceiver zu investieren und zuerst die Dreambox im Auge. Zufälligerweise ist zu diesem Thema gerade ein Vergleichstest in der aktuellen c't abgedruckt, den ich heute mal gelesen habe und der mich u.a. auf Topfield-Receiver gebracht hat.

    Die Frage ist bloß, welches Modell würdet ihr mir empfehlen? Letztendlich möchte ich vor allem mit einem Receiver DVB-S empfangen können und in der Lage sein das Programm (alle Sender, also auch ZDF, inklusive der Abspänne ;)) ohne Qualitätsverlust per Stream aufzuzeichnen und später am PC weiterzubearbeiten und dort schließlich auf DVD zu brennen.

    Ich habe mich mal bei satplace.de umgeschaut und dort z.B. folgendes Angebot gefunden: https://www.satplace.de/spnew/frontend/index.php?disp=pdetail&id=394

    Für 435€ macht der auf den ersten Blick einen ganz guten Eindruck. Was würden mir teurere Modelle denn noch für Vorteile bringen?

    Von den im c't-Artikel getesten Geräten verschiedener Hersteller konnte ich viele schon ausschließen, weil sie z.B. nicht den kompletten Stream mit allen Tonspuren aufzeichnen. Der Homecast S8000 wirkte u.a. noch ganz interessant, vor allem ist er noch etwas preisgünstiger. Bei satplace.de habe ich ihn ebenfalls mit 160GB-Platte für 369€ gesehen. Insgesamt habe ich aber das Gefühl die Topfields könnten womöglich robuster und ausgereifter sein. Eine entsprechende Dreambox 7020 mit 160GB-Platte würde dort übrigens 509€ kosten und wäre damit am teuersten. Das Linux-System bietet einem vielleicht mehr Freiheiten und wie man hört auch die Möglichkeit PayTV-Sender ohne Smartcard zu entschlüsseln, was ich aber nicht vorhabe, da ich mit dem Receiver eigentlich gerne im legalen Bereich bleiben möchte, sogesehen spielt das keine große Rolle. Andererseits ist es aber natürlich generell gut sich möglichst viele Optionen offenzuhalten, man weiß ja auch nicht, was für Schweinereien vielleicht in der Zukunft im Rahmen der kommenden Grundverschlüsselung und ähnlichem noch kommen werden, wie etwa folgendes, das ich vorhin in einem anderen Forum entdeckt habe: http://forum.transponder-news.de/viewtopic.php?p=27380#27380 - aber gut, das klingt momentan noch sehr nach wilden Spekulationen, da muß man erstmal abwarten, was am Ende wirklich passiert.

    Dafür hat die Dreambox laut c't anscheinend keinen Videotext, was ich etwas schade fände. Sogesehen würde ich, auch auf Grund des günstigeren Preises, dann doch zum Topfield tendieren. Womöglich könnte der Kathrein UWS 821 noch ganz gut sein.

    Mit den Verschlüsselungen gibt es ja noch keine absolute Sicherheit, aber wie es aussieht können wohl zumindest alle Receiver, die ich im Auge habe, momentan Premiere entschlüsseln und es gibt immerhin eine gute Chance, daß sie auch für Arena sowie die kommende Grundverschlüsselung geeignet sein werden. Zumindest scheint sich da keiner hervorzuheben, da alle mindestens einen CI-Slot haben. Es wäre ja schon schön die Möglichkeit für alle PayTV-Angebote zu haben, auch wenn man sie sich dann vielleicht doch nicht holt.

    Jede Menge Überlegungen, wie man sieht. ;)
    Aber gut, welches Modell von Topfield würdet ihr mir denn am ehesten empfehlen? Wenn jemand noch einen anderen guten Händler als satplace.de kennt, wäre ich natürlich auch daran interessiert. Oder sollte ich vielleicht doch lieber einen Receiver einer anderen Marke anvisieren? Na gut, in diesem Forum werden wohl vor allem die Topfield-Fans anzutreffen sein, aber vielleicht liest ja auch jemand anderes mit. *g*
    Zu teuer sollte der Receiver allerdings auch nicht sein - wie gesagt schwimme ich nicht gerade im Geld. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2006
  2. jochenf

    jochenf Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    437
    AW: Welcher Receiver?

    Ich würde dir den Technisat Digicorder S2 empfehlen. Der ist der preisgünstigste von allen (bei Amazon 337 Euro inkl. Versand) und hat alles was du forderst. Er nimmt alle Tonspuren auf. Das geniale am S2: er kann die Aufnahmen direkt auf eine externe USB-Festplatte kopieren. Die Übertragungsgeschwindigkeit liegt dabei derzeit bei 700 kb/s, dürfte aber noch steigerungsfähig sein. Dadurch hast du nicht die Probleme mit instabilen USB-Verbindungen bei langen Kabeln. Der Topfield macht z.B. erhebliche Probleme bei Kabellängen ab 2m aufwärts. Hängt mehr vom Zufall oder vom PC-Chipsatz ab ob es stabil geht oder nicht (VIA-Chipsatz soll z.B. gar nicht gehen, liest man im Topfield-Forum immer wieder). Ich hatte den Topfield mal für 3 Monate, und dabei an einen Mac angeschlossen, über eine Entfernung von 5m. Ich hatte insgesamt 70 Euro für diverse Kabel ausgegeben, bis ich mal eine halbwegs stabile Verbindung zusammenbrachte. Trotzdem gab es bei längeren Übertragungen immer wieder mal Abbrüche. Mit USB-Festplatte klappt das schon wesentlich zuverlässiger.

    Gruss
    Jochen
     
  3. DeJe

    DeJe Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.752
    AW: Welcher Receiver?

    Sag mal Jochen, machst Du das gewerbsmäßig? ;)
    Dein "Haß" auf Topfield muß ja grenzenlos sein und die Liebe zum S2 ebenfalls. Anders ist kaum zu erklären das Du praktisch jedem Frager im TOPFIELD-Forum einen Technisat S2 andrehen willst.
    Ist ja kaum auszuhalten... :(

    @BobaFett, der TF5500 ist ein gutes und recht ausgereiftes Gerät. Auf jeden Fall eine Empfehlung wert. ;)
     
  4. jochenf

    jochenf Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    437
    AW: Welcher Receiver?

    Ich sehe lediglich etwas Aufklärungsbedarf. Ich hatte über 3 Jahre lang Topfield und bin nun auf den Technisat umgestiegen. Ich kenne beide Geräte bis ins kleinste Detail. Hab ich schonmal was unrichtiges über den Topfield geschrieben? Die Probleme mit dem USB-Anschluss des Topfield sind existent. Wer es nicht glaubt braucht nur mal im alten und im neuen Topfield-Forum die Suchfunktion bemühen.
    Der Fragesteller hatte ausdrücklich danach gefragt ob es zum Topf Alternativen gibt. Darf man darauf nicht ehrlich antworten? Bist du Angestellter der Firma Topfield, daß es dich so schmerzt wenn jemand die Schwächen des Topfs aufzeigt?

    In keiner anderen "Fan-Gemeinde" habe ich es bisher erlebt, daß Mängel derart "unter den Teppich gekehrt" werden wie beim Topfield. Im Kahtrein-Forum oder im Technisat-Forum kann man jederzeit offen Mängel aussprechen, ohne daß man "angeflamed" wird.

    Gruss
    Jochen

    Nachtrag: nur mal so ein paar Beispiele. von der Sorte Probleme gibts reichlich.
    http://board.topfield.de/viewtopic.php?t=18455
    http://board.topfield.de/viewtopic.php?t=17588
    http://board.topfield.de/viewtopic.php?t=15678
    http://board.topfield.de/viewtopic.php?t=14592
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2006
  5. Elwood_B

    Elwood_B Junior Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    72
    AW: Welcher Receiver?

    Sorry, falscher Thread ...
     
  6. DeJe

    DeJe Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.752
    AW: Welcher Receiver?

    Jochen, was versuchst Du zu erklären?

    Das Topfield Mist ist? Das ein Technisat S2 das Nonplusultra-Superduper-Gerät ist?
    Du machst Dich lächerlich. ;)

    btw. sind die Links uralt und außerdem noch im alten Forum. Wenn Du schon sowas bringst, mache Dich im offiziellen Forum kundig. ;)

    http://www.topfield-europe.com/forum/index.php
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2006
  7. BobaFett77

    BobaFett77 Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    1.302
    AW: Welcher Receiver?

    "Dürfte noch steigerungsfähig sein" klingt aber sehr schwammig. 0,7 MByte/s hat die c't auch gemessen, aber dann müßte ich ja erst noch eine externe USB-Platte kaufen und die Daten dann von dieser erst auf den PC überspielen oder habe ich das falsch verstanden? Bei direkter Verbindung zum PC hat die c't 0,4 MByte/s gemessen. Für 2 GB hat er ca. 80 Min. gebraucht. Solche Übertragungsraten sind schon ein KO-Kriterium für mich. Ich habe ja keine hohen Ansprüche, aber irgendwo muß man ja auch mal eine Grenze ziehen. Die zwei Topfields, die die c't getestet hat, haben immerhin 2 MByte/s geschafft (allerdings wohl nur, wenn man in der Software einen "Turbomodus" aktiviert). Das ist auch nicht schnell, aber schon deutlich besser, finde ich.

    Laut c't läßt sich beim TechniSat S2 auch der Videotext zwar aufnehmen, ist aber nicht verwertbar. Gut, das ist nicht sooo wichtig, aber schon etwas schade, da z.B. bei TV5 ja Untertitel per Videotext gesendet werden.

    Kann das jemand bestätigen? Wäre momentan kein Problem, da der PC direkt neben dem SAT-Receiver steht, aber man zieht ja vielleicht mal um. ;)

    Kann das auch jemand bestätigen? Ich habe das Asus A8V Deluxe-Mainboard in meinem Rechner, das hat einen VIA-Chipsatz. Geht die USB-Übertragung dann gar nicht?

    Naja, wenn es ab und zu mal Abbrüche gibt, könnte ich ja noch damit leben. Wenn es dann beim zweiten Anlauf funktioniert, jedenfalls. Hauptsache es funktioniert überhaupt und natürlich die Abbrüche sind mehr Ausnahme als Regel. Wenn in 50% der Fälle ein Abbruch passiert und man einen zweiten Anlauf braucht, müßte man das ja eigentlich in die Übertragungsgeschwindigkeit mit einrechnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2006
  8. BobaFett77

    BobaFett77 Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    1.302
    AW: Welcher Receiver?

    Hm, ich werde mich zu den angesprochenen Problemen wohl mal selber in den Topfield-Foren umsehen und dort vielleicht auch mal nachfragen, speziell zu meinem Asus-Mainboard.

    @DeJe: Du empfiehlst den TF5500. Was bietet der denn noch mehr als der TF5000 bzw. wieso sollte man den nehmen und nicht den 5000? Der 5500 ist auf jeden Fall teurer. ;)
     
  9. jochenf

    jochenf Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    437
    AW: Welcher Receiver?

    Wenn dir die USB-Übertragung so wichtig ist, dann würde ich dir eher zum Kathrein UFS 821 raten, der ist nochmal deutlich schneller als der Topfield.

    Gruss
    Jochen
     
  10. BobaFett77

    BobaFett77 Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    1.302
    AW: Welcher Receiver?

    Komisch, in der c't ist immer die Rede vom Kathrein UWS 821. Könnte das ein Fehler in der c't sein? Auf der Kathrein-Seite gibt es den gar nicht, den UFS 821 aber schon, auch in zwei Ausführungen "sw" und "si" (schwarz und silber), wie in der c't der UWS 821 beschrieben wird: http://www.kathrein.de/include/pdb_sat_groups.cfm?Start=1&gruppe=3
     

Diese Seite empfehlen