1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welcher Fernseher für AVM WLAN Repeater DVB-C

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Tom007, 17. Juni 2016.

  1. Tom007

    Tom007 Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo

    ich ziehe gerade um und in der neuen Wohnung. Ich nutze Kabel Deutschland mit dem HD HOME Paket.
    in der neuen Wohnung möchte ich in einem Raum einen Fernseher (bis 55cm Diagonale) aufstellen, aber habe keine TV-Buchse dort.

    Jetzt habe ich von der Möglichkeit gelesen, dass ich das tv signal mittels AVM WLAN Repeater DVB-C übertragen kann. Soweit so gut. Aber mit welchem Fernseher kann ich dann das Signal empfangen? Auf diesem müsste meines Erachtens ja eine App wie VLC (Player) laufen richtig? Gibts Fernseher bis 22/24 Zoll, welche das können?

    Was habt ihr alternativ für Vorschläge? Kabel ziehen ist keine Option.

    danke
    Tom
     
  2. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.201
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    Ich würde sagen: Gibt es nicht. AVM schreibt auch ausdrücklich:
    • Überträgt zwei unverschlüsselte digitale TV-Programme gleichzeitig auf PC, Smartphone und Tablet
    Für die 100 EUR die so ein Teil kostet legt dir ein Handwerker auch ein Kabel schön versteckt z.B. in der Scheuerleiste ins das Zimmer.
    Alternative wäre vielleicht DVB-T/ DVB-T2 HD.
     
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.331
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wenn in diversen Räumen kein SAT- / Kabel-Anschluss vorhanden ist,
    dann ist ein Zugriff auf die Programmliste vom DVB-S2 / DVB-C Hauptreceiver
    mittels IPTV-Receivern möglich (Übertragung via LAN / DLAN / WLAN).
    Funktioniert mit Sat-TV und mit Kabel-TV > SAT>IP Receiver für Sky?

    Auch vier DVB-C Tuner möglich: VU+ Receiver Duo2 OpenATV 5.3 - WS-Tronik
    Für das Nebenzimmer ohne Kabelanschluss > IPTV Media DVB S2 Partnerbox VU+ Zero

    Preiswerter, im Nebenzimmer DVB-T nutzen, ab Mrz 2017 nur noch die ÖR via DVB-T2 HD,
    das Private DVB-T2 HD Pay-TV (RTL und Pro7-Sat.-1) dann einfach nicht mehr schauen.
    > Netto-Online-Shop | Dyon Full-HD-LED-TV Movie 32" in LED-TV´s | jetzt 24h online kaufen
    oder für DVB-C eine Koaxialleitung bis in das Nebenzimmer verlegen, wie schon empfohlen.

    Nachtrag: HDMI-over-Powerline-Extender HD300PL, Bild- und Tonübertragung über Stromleitung
    Im Wohnzimmer dafür dann noch einen DVB-C Receiver betreiben, bei Problemen das Powerline-SET
    rechtzeitig zurücksenden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2016
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    1.507
    Punkte für Erfolge:
    163
    Man müsste mal schauen, ob AVM das vielleicht per SAT>IP steuert (AVM war wohl stark daran interessiert, dass der Standard entsprechend für DVB-C erweitert wird). Dann sollte ein entsprechender Fernseher funktionieren.
    Dagegen spricht allerdings die Möglichkeit, VLC einsetzen zu können. SAT>IP soll beim VLC erst noch kommen.
     
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.331
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    93
    Leider kein DVB-C Twin-Receiver, aber ein Combo-Receiver für DVB-S2 u. DVB-C u. DVB-T2 HEVC:
    Eventuell ist dann ein direkter Zugriff im für DLNA geeigneten TV-Gerät möglich,
    Übertragung via LAN / DLAN / WLAN.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2016
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.742
    Zustimmungen:
    2.546
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Ich denke auf einem Android Smart-TV sollte das auch laufen. Nur wird es da bei deiner Grössenvorstellung etwas schwierig. In der 21" Klasse gibt es kaum Smart-TVs (finde ich aber eh zu klein, denn dann kann man gleich auf dem Notebook fernsehen) aber auch die 26" und 32" Smart TVs haben oft ein propietäres OS. Mit Android geht es oft erst aber der 39" Klasse los:

    Ich würde folgendes nehmen:

    - Apple TV4 32GB für ca. 155€
    - 23.6" Monitor z.B. LG24MB56HQ für ca. 135€
     
  7. madmax25

    madmax25 Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    1.126
    Punkte für Erfolge:
    163
    Da der Repeater nur auf PC's, Tablets und Smartphones überträgt, nimmt man am besten einen Raspberry Pi (der gewissermaßen einen PC darstellt).
    Diesen kann man am Fernseher anschließen und somit hat man nach Installation von Kodi auf dem Raspi und entsprechender Plugins seine Sender auf dem TV.
     

Diese Seite empfehlen