1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welchen Einkabel-Multischalter für Panasonic BST950

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Girgei, 14. April 2017.

  1. Girgei

    Girgei Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hi, was bin ich froh, :)dieses Forum gefunden zu haben, denn hier gibt es viele „SAT-Anlagen-Versteher“ die vermutlich kein Problem haben, meine Frage zu beantworten.

    Natürlich poste ich auch gerne, wenn gewünscht oder erforderlich, auch ausführlicher, aber zunächst nur die Kernfrage:

    Welchen „Einkabel-Multischalter“ (Bitte Hersteller, Typ usw) brauche ich für den Panasonic Blue Ray Recorder BST950, um mit dem von Panasonic mitgelieferten „Splitter“ die drei Tuner des Recorders, wie im Handbuch Seite 17 dargestellt,
    http://tda.panasonic-europe-service...n3/data/ALL/DMRBCT950EG/OI/935325/sqt0803.pdf
    nutzen zu können.
    Danke für Hilfe
    Ciao
    Girgei
     
  2. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.782
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    58
    Wenn zu diesem Gerät nur eine Sat Leitung verfügbar ist, du aber die 3 Tuner des Gerätes nutzen möchtest, bräuchte das Gerät 3 verfügbare SCR-Adressen/Userbänder (Seite 23 Anleitung).
    Ergo müsste das Unicable Bauteil auch mindestens 3 SCR-Adressen/UB zur Verfügung stellen

    Um besser beraten zu können, müsste man schon wissen, was jetzt im Bestand verbaut ist und wie man unter Umständen erweitern könnte
     
  3. Girgei

    Girgei Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Also ich habe seit 3 Wochen eine Kathrein SAT Anlage für Astra 19,2, es gehen 4 Antennenkabel davon ab für je einen Empfänger ( TV, Recorder o.ä.) pro Antennenkabel.
    Ich fürchte, damit sind meine Kenntnisse dazu weitgehend ausgeschöpft.

    Ciao
    Girgei
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    1.481
    Punkte für Erfolge:
    163
    Gehen die 4 Kabel direkt von der Antenne weg zu den Empfängern oder sitzt da noch ein Baustein zwischen?
     
  5. Girgei

    Girgei Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Wenn ich jetzt das wüßte !! Ich habe dem Monteur gesagt, dass ich 4 Endgeräte im Empfang unabhängig voneinander anschließen will.
    Auf der Rechnung steht u.a. Kathrein Euroline 075 mit Quatro-Switch-LNB
    Sagt uns das was ??? Ich hoffe!!
    Ciao
    Girgei
     
  6. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.782
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    58
    Wenn damals (vor 3 Wochen) bereits so ein Gerät (BST950) geplant war, dann wurdet ihr offenbar von eurem Monteur schlecht beraten

    Finde den Fehler :D

    Er hat euch das verbaut, was "grob" umschrieben wurde.
    Ein Receiver wie der BST950 ist zwar 1 Empfangsgerät (Endgerät), hat aber 3 (einzelne) Sat Tuner verbaut

    Um diese 3 Tuner komplett und unabhängig mit Sat-Signal versorgen und so die Vorteile des Gerätes nutzen zu können, wären alleine für dieses Endgerät 3 Satleitungen in "herkömmlicher" Form notwendig. D.h. man hätte 3 Leitungen zu dem Gerät verlegen müssen, nicht nur eine.

    Kurzum: Das Quad/Quattro-Switch LNB kann max. 4 einzelne Tuner versorgen

    Welche Receiver/TV-Geräte mit eingebauten Tuner sollen im Haus noch zum Einsatz kommen?

    Eine mögliche Lösung, wohl auch die günstigste, wäre der Einsatz eines sogenannten Unicable/SCR-LNB mit 2 Legacy Anschlüssen. Dieser LNB würde nur gegen den Quattro-Switch LNB ausgetauscht werden müssen:
    [​IMG]

    Eine andere Lösung wäre, einen "gemischten" Multischalter einzusetzen, der sowohl Unicable/SCR kann, als auch "herkömmliche" Sat Anschlüsse zur Verfügung stellt. Auch hier müsste man den Quattro-Switch LNB gegen einen Quattro-LNB tauschen und die 4 Leitungen direkt auf den Multischalter führen. Vom Multischalter abgehend würden die Endgeräte versorgt werden. Ein solcher Multischalter wäre z.B. der Jultec JRS0504-4T
     
  7. Girgei

    Girgei Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Oh mein Gott. Ich hab's geahnt, dass die Sache kompliziert wird.
    Für den Fall, dass ich mich oben nicht richtig ausgedrückt habe: Von den 4 AntennenKabel (bzw. Steckdosen) gehen 3 in andere Wohnungen, bzw. Räume und nur eines von den 4 soll den Panasonic mit den entsprechenden Vorsatgeräten (Einkabel-Multischalter, Router, oder was weiß ich) versorgen.
    Vielleicht gibt's aber noch eine einfachere Lösung??
    Ciao
    Girgei
     
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    1.481
    Punkte für Erfolge:
    163
    Nein, es gibt keine einfachere Lösung. Und kompliziert ist es eigentlich auch nicht, wenn man den Stand der Technik kennt, was man vom Anlagenbauer erwarten sollte. Offensichtlich wurdet ihr aber falsch beraten.
    Wenn vom LNB aus tatsächlich verschiedene Wohnungen versorgt werden, dann muss die Anlage wenigstens auch einen Potentialausgleich haben. Wenn dieser fehlen sollte, dann lass den Installateur gleich noch mal wegen Nachbesserung, nämlich einer vorgeschriebenen und sicherheitsrelevanten (und sinnvollen) Einrichtung antanzen.
     
  9. Girgei

    Girgei Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich komme auf Deine Vorschläge zurück.

    Übrigens vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Als absolut ahnugsloser dieser Branche machen mir die unzähligen Fachausdrücke und deren Variationen schwer zu schaffen.

    Mir scheint der erste Vorschlag einfacher zu realisieren, falls ich ihn richtig verstanden habe.

    Es soll also der aktuelle LNB gegen einen SCR-LNB Einkabel-LNB mit 2 zusätzlichen Legacy-Ausgängen ausgetauscht werden. Z.B Technisat.
    Mit den 2 Legacy-Ausgängen werden 2 von den 4 Antennenleitungen verbunden und gehen zu 2 Endverbraucher ?? Empfangsmöglichkeiten wie bisher ?? Richtig ??

    Der eine vergoldete Ausgang ist wohl für den Anschluß der Einkabel-SCR Leitung vorgesehen und bekommt noch vor dem Endverbraucher den Einkabel-Multischalter für den Panasonic BST950. Noch immer richtig ??

    Jetzt fehlt mir noch die Versorgung des 4. Antennenkabels, welches ja bisher am LNB angeschlossen ist.

    Tschuldigung wenn ich da nochmals nachfrage, aber die Materie ist schon extrem kompliziert und bevor ich den Auftrag zur Änderung erteile, möchte ich wenigstens eine Ahnung haben, was gemacht werden muss und was nicht.

    Ciao
    Girgei
     
  10. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    236
    Punkte für Erfolge:
    73
    Eine vierte Empfangsstelle kann von einem Einkabel-LNB mit lediglich zwei Legacy-Ausgängen nur versorgt werden, wenn noch (mind.) ein Bestandsgerät ebenfalls mit Unicable (EN 50494) kompatibel ist. Dann ließe sich dem Einkabelausgang des LNBs ein Verteiler oder ein geeigneter Abzweiger nachschalten, an den beide abgehenden Antennenkabel angeschossen werden. Der BST 950 selbst kann ja nur drei der vier Einkabelumsetzungen verwerten.
     

Diese Seite empfehlen