1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Technik notwendig für Satsignal wie bei Kabel nutzen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von iceman_fx, 5. Januar 2005.

  1. iceman_fx

    iceman_fx Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich überlege seit geraumer Zeit mir einen eigene kleine Satellitenanlage zuzulegen um dem normalen Kabelanschluss gänzlich zu entsagen.

    Da ich absolut keine Ahnung von dieser Materie habe und bisher nichts im Netz und in Foren gefunden habe, stelle ich hier mal diese Frage.

    Da ich nicht auf den gewohnten Komfort des Senderwahl und vorallem der Video-Timerprogrammierung verzichten möchte - Senderanwahl per Fernsehr und Videorecorder - hätte ich gern gewusst ob das mit einem Spiegel (Satanlage) möglich ist, und welche Technik ich dazu bräuchte.

    Vielen Dank im Voraus
    iceman
     
  2. Frapu

    Frapu Gold Member

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    1.107
    Ort:
    Leipzig
    AW: Welche Technik notwendig für Satsignal wie bei Kabel nutzen?

    Möglich ist das, doch für private Zwecke viel zu teuer. Man benötigt eine Kopfstation die um die 1000 Euro kostet. Dazu kommen nochmal ca. 500 Euro pro Sender (Kassette) den du einspeisen willst.

    schau mal hier
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2005
  3. RPGamer

    RPGamer Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    130
    AW: Welche Technik notwendig für Satsignal wie bei Kabel nutzen?

    Ich glaube da bist du mit einem Digital-Receiver mit Festplatte und Schnittstelle zum PC (zum DVD brennen) besser bedient.

    Fernsehfernbed. kannst du dann in die Ecke schmeißen. (brauchst du je nach Fernseher höchstens noch zum an/ausschalten + AV-wahl)
    Sonst kannst du doch alles mit dem Receiver machen... Laut, Leise, Programm hoch/runter, Aufnehmen (auch mit Timer)...
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Welche Technik notwendig für Satsignal wie bei Kabel nutzen?

    Für das Geld das eine Kopfstation kostet, kaufst du dir lieber einen TV wo man einen Sat Receiver einbauen kann.
     
  5. iceman_fx

    iceman_fx Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    2
    AW: Welche Technik notwendig für Satsignal wie bei Kabel nutzen?

    Vielen Dank für die Infos.

    Das ist dann doch etwas zu teuer ;-)
    Mein Hintergrund ist der, das ich meinen DVD-Rekorder weiternutzen möchte.
    Aber ohne die Direktansteuerung wird das wohl im Urlaub oder bei Abwesenheit nicht wirklich mit mehreren Sendern funktionieren.

    Nochmals vielen Dank für die schnelle Information.
    Gruß iceman
     
  6. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    AW: Welche Technik notwendig für Satsignal wie bei Kabel nutzen?

    Wenn du einen digitalen Satreceiver mit Festplatte, wie oben beschrieben, nutzt und dieser die Daten zu einem PC geben kann, ist es noch viel komfortabler und die Qualität deiner DVD`s wird auch besser. Deinen Recorder kannst du dann bei ebay entsorgen.
     
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Welche Technik notwendig für Satsignal wie bei Kabel nutzen?

    Es gibt auch Satelliten-Receiver mit Timer, den kannst du dann auf deinen DVD-Recorder abstimmen (ca. 10 Min früher / später).

    Ist natürlich ein erhöhter Aufwand durch die doppelte Programmierung, klar. Daher ist ein Festplattenreceiver schon erste Wahl, aber als Interimslösung vielleicht so schlecht nicht.
     

Diese Seite empfehlen