1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Sat-Steckdosen/Stecker sind besser?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von SatTV-Fan, 27. Juli 2007.

  1. SatTV-Fan

    SatTV-Fan Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    8
    Technisches Equipment:
    Technisat DigicorderS2, Technisat Skystar2TV,
    Nokia d-box II
    Anzeige
    Neuinstallation einer Satanlage:

    In einem Neubau sollen statt normaler Sat-Dosen und Aufschraubbahren F-Steckern, herkömmliche TV-Dosen verwendet werden. In diese Dosen sollen dann herkömmliche Koaxstecker eingestöpselt werden die den Sat-Receiver mit dem Signal versorgen sollen. Hat dies einen Nachteil gegenüber der Verwendung von normalen Schraubverbindungen?
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.038
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Welche Sat-Steckdosen/Stecker sind besser?

    Es sollen also nicht Sat-taugliche Dosen für Sat genutzt werden??
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Welche Sat-Steckdosen/Stecker sind besser?

    Es gibt AFAIK auch Sat Dosen mit IEC Steckern fürs Sat Signal (2 Loch Dosen).

    Halte ich aber für ungünstig, wird DVB-T mit eingespeist muß man wieder einen Verteiler ranstöpseln um den DVB-T Receiver (der evtl. schon zufällig mit im TV eingebaut ist) und den DVB-S Receiver zu versorgen.
    Oder man kommt doch irgendwann mal dazu Kabel TV zusätzlich zu nehmen (wer weis was die Zukunft bringt). Dann hat man das selbe Problem.

    Ferner (und das ist IMO das wichtigste) kann hier der Stecker einfach so rausrutschen. Und die Antennenleitung vom laufenden Receiver abziehen ist immer einwenig kritisch. Mit einwenig Pech stirbt son Recevier schonmal dabei.

    Desweiteren lassen sich F-Stecker wesentlich einfacher (und schneller) vernünftig montieren als IEC Stecker. Das vereinfacht den Antennenkabelbau wesentlich. Und sich die Kabel zur Verbindung Dose -> Receiver selber zu bauen würde ich empfehlen.


    Abgesehen davon sollte jedes halbweg anständige Schalterprogramm Blenden für drei (und vier) Loch Dosen im Angebot haben. So das das vernünftige Aussehen wohl kein Problem ist.


    Und jetzt das allerwichtigste: Bei "normalen" Antennendosen kann max. eine Antennenleitung angeschlossen werden. Im Neubau mit einer Neuverkabelung legt man aber zwei Kabel pro Dose. Also bleiben eh nur vierloch Dosen überig.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2007
  4. SatTV-Fan

    SatTV-Fan Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    8
    Technisches Equipment:
    Technisat DigicorderS2, Technisat Skystar2TV,
    Nokia d-box II
    AW: Welche Sat-Steckdosen/Stecker sind besser?

    Danke für die Antwort, zur Zeit wird kein DVB-T oder Kabel-Signal eingespeist und im Wohnzimmer sind 2 Sat-Leitungen verlegt wurden mit normalen F-Steckern. Nur eben in allen anderen Räumen die o.g. geschilderte Variante. Bzgl. Signalverlust dieser eher exotischen Art von Stecker, brauche ich mir keine Gedanken machen? Der Elektriker hat diese Art angeblich gewählt um ein Verletzungsrisiko auszuschließen was bei ungenutzen Sat-Schraub-Steckdosen besteht......??
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Welche Sat-Steckdosen/Stecker sind besser?

    Eher nicht. Diese ganzen Dinge mit vergoldeten Steckern und Kabeln aus massiv Silber sind eh alle übertrieben. ;-)
    So wild ist das alles nicht. Und die IEC Stecker sind ja auch für HF vorgesehen.

    Wichtig ist halt das diese Stecker vernünftig montiert sind (und das klappt bei F-Steckern IMHO besser/einfacher) um Probleme mit der Abschirmung zu verhindern.

    LOL, ja das Verletzungsrisiko durch Antennendosen wird leider immer wieder unterschätzt. Ich empfehle neben jeder Antennendose einen Erste Hilfe Kasten zu installieren um im Notfall gerüstet zu sein ;-)

    Ernsthaft, sowas höre ich zum ersten mal. Es fällt mir schwer diese Begründung ernst zu nehmen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2007

Diese Seite empfehlen