1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Sat-Antenne?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von haseluenne, 12. August 2004.

  1. haseluenne

    haseluenne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    171
    Anzeige
    Hallo! Bräuchte eine qualitative Alu-Sat-Antenne mit 85-90cm. Maximal 100 Euro wären drin, die Kathrein Satan-Reihe scheidet also mit über 200 Euro schon von vorneherein aus.

    Jetzt habe ich schon eine Vorabauswahl getroffen, welche würdet ihr nehmen? Gibertini,Triax etc. sagt mir nicht so zu, der Feedarm sieht bei denen ja total dünn und nicht sehr massiv aus, habe ich auch im Laden gefühlt.

    Hier mal eine Fuba, die mir einen wesentlich stabileren EIndruck macht:
    http://www.fuba-deutschland.de/produkte/antennen/antennen.php


    Oder was haltet ihr von Grundig? Die kenne ich jetzt nicht so von Sat-Antennen her (habe auch noch keine von denen im Radioladen gesehen), aber es ist ja auch eine alte Deutsche Firma, die einen RUf zu verlieren hätten, wenn sie Klapperkram bauen würden.

    Allerdings sieht der Feedarm da auch so dünn aus...

    http://www.glowalla.de/sg_Parabolantennen.htm?ID=673&ref=sg_Parabolantennen.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2004
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Welche Sat-Antenne?

    Grundig WAR eine deutsche Firma, die sind meines Wissens konkurs und werden nur noch als Handelsmarke geführt.

    Ich selbst habe eine 60cm Fuba. Der Feedarm ist sehr stabil und ich habe keinerlei Probleme damit.

    Auch die Masthalterung ist echt klasse und die Schüssel sitzt bombenfest.
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Welche Sat-Antenne?

    Hab Nokia und Wisi in Betrieb, beide auch sehr stabil.
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Welche Sat-Antenne?

    Meine 85'er Grundig sitzt seit 1997, mit Quattro-LNB läuft sehr stabil, keine Probleme, und soweit ich weiss, läuft Grundig weiter, ist zwar nicht mehr in Familienbesitz, aber man arbeitet in diesen Teilbereich, mit den gleichen Partnen weiter.

    digiface
     
  5. haseluenne

    haseluenne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    171
    AW: Welche Sat-Antenne?

    Ok, dann werde ich schauen, daß ich nochmal vielleicht eine Grundig zu Gesicht bekomme und werde mich dann entscheiden, ist ja auch eine ganze Ecke billiger.
     
  6. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Welche Sat-Antenne?

    http://www.janssen-es.de/ Fuba gibs da Billig zur Zeit
    Mal davon abgesehen das die Grundig bei http://www.glowalla.de/ rein von optischen her ein guten Eindruck macht,:
    Unter Namen Grundig in der Tat zur Zeit alles mögliche verramscht, sogar Batterien hab ich mir sagen lassen
    der Tiefpunkt war schon vor paar Jahren die Marconis LNBs. Da musste man schon ne 80er auf Astra dranbauen um einigemassen gut zu empfangen
    Letztens habe ich unter Namen Grundig einen Receiver gesehen, der bauähnlich oder gleich zum Zapmaster nur wesendlich teurer. Denn gleichen gibs auch neudings unter Eurosky bei Conrad, unter Unversum bei Quelle und irgendein Versandhandel verschleudert die Teile als "Schneider" und bei www.pollin.de ist als DR 3 u.a zu kaufen.
    Die neuen LNBs von Grundig sind den guten Ruf diese Marke mal hatte auch nicht wert.
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Welche Sat-Antenne?

    Von den ganzen Zubehör hat Grundig eigentlich noch nie was sebst gebaut. Receiver und Kopfstationen fallen mir spontan für "echte"Grundig Sachen ein.
    Receiver heutzutage natürlich auch nicht mehr. Einen richtigen Grundig Receiver würde heute keiner mehr kaufen (zu teuer).

    Blockmaster
     
  8. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Welche Sat-Antenne?

    Der Sat Bereich hat sich übrigens aufgeteilt.
    GSS hat quasi den Sat Bereichs übernommen (bzw führt ihn weiter). Im Hauptprogramm von Beko/Grundig bleiben nur einige Receiver über http://www.grundig.de/produkte/sat.html
     
  9. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Welche Sat-Antenne?

    ... viele analoge Receiver waren ja Paceproduktionen. Und zumindest bei den Geräten wo Made in UK draufstand, handelte es sich ja um recht gute Geräte, die den Namen Grundig nicht geschadet haben, ehern das Gegenteil. Grundig TV waren zu Grössenteil auch Originale. Jetzt Beko ..?!!
     
  10. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Welche Sat-Antenne?

    Grundig TV war schon immer Grundig. In den letzten Jahren hatte man nur bei den kleinen 37ern auf Beko umgestellt. Jetzt ist ALLES Beko.

    Von Bild in Ton her gebe ich dir da recht. Im Servicefall ist mir ein echter Grundig aber hundertmal lieber. Der Aufbau ist bei Grundig einfach besser.

    Blockmaster
     

Diese Seite empfehlen