1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Quad-LNBs für 4-fach Multifeed mit TV-Karte?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Böhser-Locke, 29. August 2007.

  1. Böhser-Locke

    Böhser-Locke Junior Member

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Deutschland
    Anzeige
    Hallo, nach JAHREN mal wieder im Forum unterwegs und gleich mit 'nem dringendem Anliegen! Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

    Mein Plan ist eine Multifeed-Lösung für 4 Sat-Positionen (Astra 19E, Hotbird, Astra23,5E, Astra28,2E) und vier Teilnehmer.
    Zwei der vier Teilnehmer werden PCs mit DVBS2-Karten sein.

    Da die Kombination TV-Karte/Quad-LNB aufgrund der Stromversorgung bekanntlich ein wenig problematisch ist und obendrein auch noch vier 4/1 DiSEqC Schalter zur Anwendung kommen, werden bei dem Plan die meisten natürlich die Hände über'm Kopf zusammen schlagen und mir zu einem externen Multischalter raten.

    Das Problem ist allerdings, dass ich in einem Haus zur Miete wohne und es mir deshalb definitiv unmöglich ist, 16 Kabel in's Haus zu legen.
    Da die DiSEqC-Schalter draußen nahe der Schüssel verbaut werden, bleiben mir beim Einsatz von Quad-LNBs also nur 4 Kabel, die in Haus verlegt werden müssen, was schon das maximal zumutbare darstellt.

    Meine Frage ist deshalb, welche Quad-LNBs für dieses Vorhaben zu empfehlen sind?! Da ich bei diesem Ebay-Händler, schon anderweitig was bestellt hab, hab ich mir bei ihm diese "Vialuna Bluestar" Quad-LNBs ausgeschaut, weil der angegeben Stromverbrauch von 180mA im Vergleich zu anderen Quad-LNBs in seinem Programm noch am geringsten ist.

    Was sagen die Profis zu meinem Vorhaben?! Ist das soweit zu realisieren oder gibt es Verbesserungsvorschläge?!
    Welcher Quad-LNB ist im Allgemeinen denn am meisten zu empfehlen in Bezug auf Multifeed-Betrieb mit TV-Karten?!

    Freue mich auf hilfreiche Antworten!!!

    ...Stefan

    Ach so, fast vergessen: die Kabellänge zu den zwei TV-Karten beträgt etwa 20 Meter. Verwendet wird dieses Kabel (Innenleiter 1,1mm reines Kupfer - sollte den Strom auf die Entfernung bringen)...
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Welche Quad-LNBs für 4-fach Multifeed mit TV-Karte?

    Und wenn Du die Frage noch so oft neu aufrollst, es bleibt ein riskantes Unterfangen, zu den 180mA kannst Du noch mal gute 50mA für den Umschalter rechnen, zuzüglich dessen, was das Kabel schluckt, das wird mit den TV-Karten nicht sauber laufen, da bräuchtest Du Quads mit unter 100mA, aber da musst Du wirklich suchen, es gibt zwar welche, z.B. die Inverto Silver Tech und eine MTI Edition "Japan Technology", aber selbst da wird es knapp. Du wirst einen Multischalter 17/4 mit externem Netzteil nehmen müssen, den installierst Du dann draußen (220V sind da verboten, es sei denn, in einem wasserdichten Gehäuse), dort gehst Du mit 4 Quattros rein und heraus kommen dann auch nur die 4 Kabel fürs Haus...;)
    Von der Quad-Variante rate ich dringend ab :eek:
     
  3. Böhser-Locke

    Böhser-Locke Junior Member

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Deutschland
    AW: Welche Quad-LNBs für 4-fach Multifeed mit TV-Karte?

    Gibt es denn nicht irgendwo 'n Test, wo der Stromverbrauch GEMESSEN wurde, sodass ich mir einen raussuchen kann, der wirklich wenig verbraucht?!
    Viele LNBs werden bei den verschiedenen Händlern mit unterschiedlichen Stromaufnahmen angegeben. Beispielsweise der MTI AK54-XT2N wird hier einmal mit 100mA und hier wiederum mit 250mA angegeben. Das kann's doch nicht sein?!

    Der DiSEqC-Schalter verbraucht übrigens (angeblich) 35mA.

    Das Kabel sollte mit 1,1mm Kupferkern wohl das Optimum darstellen, was Leitfähigkeit von Strom betrifft.

    Als DVBS2-Karte hab ich die FloppyDTV S2 in betracht gezogen. Vorteil: Sie wird nicht wie sonst üblich per PCI angebunden, sondern intern via FireWire. Stromversorgung zusätzlich direkt vom PC-Netzteil via Molex.
    Als maximale LNB-Spannung sind 400mA angegeben.

    Das würde ich ja liebend gerne tun, weil ich auch nicht so der Freund von "Frickel-Lösungen" bin, allerdings kann ich, wie gesagt, keine 16 Kabel in's Haus verlegen.
    230V auf's Dach zu legen ist mir, ehrlich gesagt, etwas unangenehm (und ausserdem verboten, wie du gesagt hast) und 17/4er Multischalter mit einem externen Netzteil (zu einem einigermaßen akzeptablen Preis) sind mir bisher noch nicht unter die Augen gekommen. Wäre da gerne für Hinweise offen!


    Würde ich in Verbindung mit "normalen" TV-Karten auch tun. Allerdings hab ich für mein Vorhaben ansonsten noch keine andere Lösung gefunden, als die Quad/DiSEqC-Schalter Kombination. :confused:

    MfG Stefan
     

Diese Seite empfehlen