1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Grafikkarte zur WinTV Nexus-s

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Torgem, 5. Mai 2004.

  1. Torgem

    Torgem Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hofgeismar
    Anzeige
    Hi! Ich würde mal gern wissen, welche Grafikkarten am besten zu der WinTV Nexus-s passen, welche hat die beste Bildqualität usw...?
     
  2. h2d

    h2d Guest

    Wenn Du nach dem Besten fragst, dann nur Matrox.

    Gruß Dieter
     
  3. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    Eine etwas einseitige Meinung. Klar, MAtrox ist ungeschlagen, wenn es um Signalqualität geht. Wenn man aber mit seinem PC noch etwas mehr machen möchte (z.B. aktuelle Spiele spielen) sollte man darauf achten, dass seine Grafikkarte auch genug 3D-Leistung hat. Normale MPEG2-Beschleunigung können inzwischen eigentlich alle. Da sollte nicht so viel Unterschied in der Bildqualität bestehen.
    Wenn man vielleicht auch noch HDTV mit seinem Rechner schauen möchte, sollte gucken, ob die Grafikkarte hier nicht dem Prozessor auch etwas Arbeit abnehmen kann. Da kann ich dann Karten mit neueren ATI-Radeon-Chips empfehlen (ab 9600Pro/XT). Diese realisieren nämlich die Videodecodierung durch ihre Pixelshader. NVidia-Karten machen das nicht so, sind aber in Sachen 3D-Leistung auch recht gut. Allerdings gibt es bei ATI und NVIDIA ein breites Angebot an Karten von vielen verschiedenen Herstellern, so dass da die Signalqualität schwanken kann. Dies ist aber unerheblich, wenn Du einen TFT-Monitor mit DVI-Eingang hast. Am besten schaust Du mal nach einem aktuellen Grafikkartentest.

    Pauschal die beste Grafikkarte gibt es nämlich nicht. Es kommt immer darauf an, was man mit dem System machen will.

    Farnsworth
     
  4. h2d

    h2d Guest

    Diese Meinung mag einseitig erscheinen, stammt aber aus der einer langjährigen Erfahrung beim Installieren und Konfigurieren von Computersystemen. Dabei stellt sich dann eben heraus, das gerade die Matroxkarten unter den unterschiedlichsten Anforderungen stabiler und zuverlässiger laufen als die ATI und ihre Derivate. Das beginnt bei der Qualität der Treiber und endet bei der korrekten Anpassung an den Monitor durch ein vorbereitetes Monitorprofil. Nun liegen die Matroxkarten allerdings in einem etwas anderen Preissegment. Aber es wurde ja nach dem Besten gefragt. läc

    Gruß Dieter
     
  5. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    Ich hatte mal den Versuch von Matrox etwas für den Heimanwender zu erstellen (Matrox Mystique). Das Ding war wirklich nicht gerade toll.
    Selbst wenn nach dem Besten gefragt wurde, das Beste (tm) gibt es nicht. Das Beste für was denn? Es kommt immer auf den Verwendungszweck an.
    Da Torgem ein Newbie ist, denke ich mal dass er mit Bildqualität sicherlich nicht meint, ob die Grafikkarte für die Bildbearbeitung, zum Ansteuern seines hochauflösenden TFTs oder seiner 3 Flachbildschirme geeignet ist. Ich denke mit Bildqualität wird er einfach die Videodarstellung meinen. Und die ist bei allen Karten annähernd gleich. Vor allem wenn man Softwaredecodierung nutzt. Und gerade wenn es um flexible Hardwaredecodierung geht, führt nichts an ATI vorbei.

    Farnsworth
     
  6. Torgem

    Torgem Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hofgeismar
    Hi Leute! Danke für eure Antworten!

    Eins vorweg: Noch bevor ich die Antworten gelesen habe, habe ich mir eine Grafikkarte mit dem 9600er Chip bestellt. Ich hoffe, dass der Software-DVD-Player NVDVD von Nvidea die Shader der ATI-Karte benutzt! Zur Zeit benutze ich noch eine GeForce 4 MX 440, dabei habe ich bei einem 900er P III eine Prozziauslastung von 50 bis 70% schwankend.

    Zum Signal. Ich benutze einen Belinea 19 Zoll TFT, den 101920 mit DVI-Eingang. Lohnt sich es den DVI-Ausgang der Karte zu benutzen? Liegt ein Kabel bei der Karte dabei? Beim Monitor wurde nur ein VGA-Kabel mitgeliefert. Sieht man also den Unterschied zwischen DVI-Ansteuerung und VGA-Ansteuerung? Wie teuer sind diese DVI-Kabel?

    Ein Newbie bin ich nicht mehr, aber ich hole mir vorher immer gerne andere Meinungen ein, um das besten Produkt (dabei meine ich schon das beste Preis-/Leistungsverhältnis, nicht das absolut beste Produkt; ich weiß, dass die Matrox-Karten eine sehr gute Bildqualität liefern.)

    Ich benutze zudem noch, wie beschrieben, die Nexus-s. Die hat ja bekanntlich einen MPEG-Hardware-Decoder mit drauf. Das heißt, der MPEG-2-Stream vom TV-Programm wird darüber decodiert oder? Wie ist die Qualität im Unterschied zum Software-Player?

    Werde ich einen Unterschied in der Bildqualität feststellen zwsichen der GeForce 4 MX 440 und der neuen ATI 9600? Vielleicht durch die Nutzung der Shader?

    Wie viel schneller ist die im 3d - Bereich? Hilft mir die erhöhte Performance des ATI-Chips überhaupt, wenn mein Prozzi ein P III @ 900 Mhz bleibt?

    Sorry für die vielen Frage! Hoffe auf viele Antworten.

    (Vielleicht die Grafikkarten-Diskussion hier etwas OffTopic? Aber sie steht ja im Kontext zu der Nexus-s!)
     
  7. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    Leider weiß ich nicht welche Player die Shader benutzen. Wenn er die benutzt sollte Deine Prozessorauslastung aber sinken.

    DVI-Kabel würde ich nur benutzen, wenn Dir das Bild irgendwie unsauber vorkommt. Liegt aber der Karte nicht bei. Kabel kostet um die 4-6 Euro +Versand bei Reichelt.de (je nachdem welches man davon braucht).

    Sorry, dachte Du wärst ein Newbie, da Du in diesem Forum erst ein paar Beiträge hast und auch nicht sehr viele Informationen angegeben hast. Sollte keinesfalls abwertend gemeint sein läc

    Die Qualität von Software zu Hardware-Decoder sollte nicht gravierend sein. Es kann aber sein, dass Dir Software-Decoder Filter-Möglichkeiten bieten, die der Hardware-Decoder nicht hat (de-interlacing, de-blocker oder so was). Allerdings braucht Softwaredecodierung mehr Rechenleistung. Mit dem Shader-Konzept könnte man auf der Radeon aber auch Filter auf der GraKa laufen lassen. Weiß aber nicht wie viele Programme das schon unterstützen.

    Wenn der Hardware-Decoder der Nexus genutzt wird wirst Du wahrscheinlich keinen Unterschied feststellen.

    Wenn das die "normale" 9600er ist sollte sie eine recht brauchbare 3D-Rechenleistung haben. Ich habe eine 9600XT, die ist nochmal 25% schneller als die 9600 Pro. Mit der Karte kann ich auf meinem System HDTV in MPEG2 (von Euro1080) decodieren bei ca. 25% Prozessorauslastung (Athlon XP 1700+).

    Selbst wenn es etwas OT ist, reißt Dir sicher niemand den Kopf dafür ab. Außerdem geht's ja um Digital-Fernsehen am PC.

    Farnsworth
     
  8. h2d

    h2d Guest

    Warum fragst Du uns dann erst nach Grafikkarten ? durchein

    Das mit dem Besten = Bestes Preis-/Leistungsverhältnis hatte ich auch so verstanden, nur mal so am Rande. Na, dann kannst Du ja Deine Fragen bald viel besser aus der eigenen Praxis beantworten und uns hier darüber berichten. läc

    Gruß Dieter
     
  9. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Winsen (Luhe)
    Hi Torgem

    Gute Wahl. Ich habe auch eine ATI 9600, passiv gekühlt und eine Nexus-s.

    Wenn ich nun aufgenommenes mpeg2 mit vlc abspiele habe ich eine Prozessorauslastung von 1%.

    Spiele ich das gleiche mpeg2 mit Windows MP ab, habe ich 22% Auslastung.
    Wollte ich nur mal so sagen.
     
  10. Torgem

    Torgem Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hofgeismar
    Hi! Ich habe nun die Radeon 9600 installiert. Nach ein paar anfänglichen Problemen läuft sie wie geschmiert und liefert ein gutes Bild. Auch die 3d-Spiele laufen nun flüssiger und mit besserm Bild.

    Aber jetzt kommt die goldene Frage: Die Karte unterstützt ja angeblich das MPEG2-Decoding auch mit ihren Shader-Chips. Welche Software unterstützt das aber?

    Welche Software ist denn die beste für die Nexus-S Karte? Die Orginalsoftwar kann man ja getrost sofort wieder löschen!

    - die Oberfläche sollte besser und durchdachter sein
    - die Fernbedienung sollte genutzt werden können
     

Diese Seite empfehlen