1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Geräte für DVB-T im Auto??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von DL, 12. März 2004.

  1. DL

    DL Junior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2002
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hi,ich würde gerne in meine Auto,da ich sehr viel meiner Zeit im Auto verbringe,eine DVB-T Anlage einbauen oder lassen.Nun wollte ich wissen ob es schon komplett Systeme gibt im Fachhandel oder wenn nicht welche Geräte für den Betrieb im Auto geeignet sind.Ich hatte evt. auch vor mir einen 6" TFT LCD Monitor von Toshiba und den DVB-T Receiver von Lorenzen DVB-T 2 zu holen und evt. mir selbst oder einbauen lassen.Sind diese Geräte genau richtig für den Auto Betrieb oder nicht.Würde mich jedenfalls sehr über brauchbare und Hilfreiche Tips freuen.Ok.Danke im Vorraus...Gruss....DL (Berlin)
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, DL
    Von www.wittenberg-antennen.de gibt es einen sehr praktischen Koffer. Kostenpunkt runde 500 EURO. Inhalt: eine DVB-T2-Box von TechnoTrend, eine Klemmantenne, ein 8"-Monitor mit eingebautem Tuner für Analog-TV und allen Kabeln, die zum Mobilbetrieb erforderlich sind.
    Die Box ist ja schon recht schlank, sie kann gut in das Auto eingebaut werden. Wer etwas geschickt ist, kann das selber machen. Den Monitor kann auch sehr einfach am Armaturenbrett befestigt werden.
    Gruß, Reinhold

    <small>[ 12. M&auml;rz 2004, 20:23: Beitrag editiert von: Reinhold Heeg ]</small>
     
  3. DL

    DL Junior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2002
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Berlin
    Hi,Danke für dein Tip.Aber ich habe heute beim Bummeln bei Makro Markt den TechniSat DigiPal LCD
    gesehen,mit eingebautem DVB-T Receiver Technisat DigiPal LCD
    Kennst du das Gerät? Das wäre doch eine einfache Lösung um Mobil Fernsehen zu schauen.Ok.Gruss..D.L
     
  4. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, DL
    Den DVB-T-Minifernseher von Technisat kenn ich bisher nur von der Homepage. Nachteil bei ihm: du hast nur DigiTV, kein analoges, wie bei der Lösung von Wittenberg-Antennen. Mal angenommen, du kommst in eine Ecke, die noch kein DVB-T hat, dann bleibt bei Nur-DVB-T-Empfängern der Bildschirm dunkel. Und schau dir mal den Preis vom DigiPAL LCD an, soviel kostet das Köfferchen von Wittenberg-Antennen auch.
    Schönes Wochenende, Reinhold

    <small>[ 13. M&auml;rz 2004, 13:53: Beitrag editiert von: Reinhold Heeg ]</small>
     
  5. Holbi

    Holbi Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Wuppertal
    Ich benutze im Auto eine Stab-Fensterklemm-
    Antenne von Lorenzen(Conrad-Elektronic)
    und einen Samsung SDT-702 Receiver. Da dieser
    neben dem Pal auch einen NTCS-Ausgang hat
    kann ich diesen Ausgang an meinen Navi-
    Monitor anschliessen. (Zusammen ca. 140 Euro)

    Vorher habe ich sehr gute Erfahrungen mit
    dem DigiPal1 von Technisat und einem normalen
    Mini-Fernseher mit LCD-Monitor gemacht.
    (zusammen ca. 290 Euro).

    Die Antenne habe ich mit eine RadioShack-
    30dB Vorverstärker versehen.

    Viel Grüße, Holbi
     
  6. dl2qb

    dl2qb Junior Member

    Registriert seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    43
    Ort:
    KÖLN
    Ich habe mir den DigiPal LCD zugelegt: Funktioniert prima, viel Zubehör, bei eBay im Sofortkauf für 335 € zu bekommen, mehr sollte er nicht kosten, die offizielle Preisempfehlung ist ein Witz. Auf dem Karton ist das Ding sogar in ein Auto eingebaut abgebildet, frage mich, ob irgend ein Autohersteller das so also Option anbietet oder ob das eine unabhängige Aktion ist.
     
  7. dl2qb

    dl2qb Junior Member

    Registriert seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    43
    Ort:
    KÖLN
    Sorry, hatte mich gestern vertippt, der Preis ist natürlich (leider) 435 € (nicht 335 €) -sri.
     

Diese Seite empfehlen