1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Empfangsart - welcher Anbieter?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von SteFUN81, 3. Februar 2011.

  1. SteFUN81

    SteFUN81 Neuling

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hi,
    ich bin mal auf Eure Expertise angewiesen.

    Die Vorgeschichte:
    Ich bin vor einem knappen halben Jahr nach München gezogen.
    Im Zuge dessen habe ich mir Alice Light monatlich kündbar!) und einen DVB-T-Stick für den PC besorgt. Ein Kabelanschluss ist in der Wohnung zwar vorhanden, aber da kam nichts raus und dann habe ich mich auch nicht weiter damit beschäftigt. Telefon ist bisher nicht vorhanden. So weit, so gut.


    Die aktuelle Situation
    Jetzt hat sich die Situation soweit geändert, dass ich zu meinem DSL noch einen Festnetzanschluss und "richtiges" Fernsehen (der Kauf eines LG42LE8500 steht an) dazu haben möchte.

    Am allerbesten wäre da wahrscheinlich ein Komplett-Paket eines Anbieters.
    Zur Auswahl stehe derzeit die Telekom, Alice und Kabel Deutschland.

    Die Entscheidung - Pros & Contra:

    1. Alice:
    Ich bin mit denen bisher zufrieden. Ich dachte eigentloch ich könnte einfach auf Alice Fun wechseln, das TV Paket dazubuchen und fertig ist. Für das TV Paket kann man den Receiver mieten oder kaufen. Wenn man ihn mietet wird aus dem Vertrag allerdings automatisch ein 24-Monats Vertrag und das ist für mich nur schwer zu akzeptieren. Der Kaufpreis des Receivers liegt bei 99€.

    Das würde für ein Jahr ab jetzt folgende Rechnung ergeben:

    6 Monate lang (bin noch im ersten Jahr und da bekommt man jeden Monat 10€ Nachlass) ~20€ für Alice Fun + ~8€ für den Receiver (99€ / 12 Monate) + 5€ für das TV Paket = 33€

    6 Monate lang 43€, da keine 10€ Nachlass mehr

    Vorteil:
    - monatlich kündbar
    - kein Wechslestress

    2. Telekom
    Bei der Telekom wäre es wohl Entertain Comfort. Kostet knapp 45€ abzüglich 10% Online Rabatt.

    also im ersten Jahr:

    ~40€ im Monat

    Vorteil:
    - ISDN möglich, brauche ich aber nicht und kostet extra

    Nachteil:
    24 Monate Laufzeit für mich eigentlich inakzeptabel

    3. Kabel Deutschland:
    Internet & Telefon 32 + TV Paket

    Internet32 kostet im ersten Jahr ~20€ / Monat; das TV Paket gibt es drei Monate kostenlos, danach ~20€ / Monat

    macht auf 12 Monate gerechnet 35€ / Monat

    Vorteile:
    - günstigstes Angebot
    - schnellstes Internet (ja, ich weiß: "bis zu")
    - 12 Monate Laufzeit

    Fazit:
    Das Fazit ist, dass ich unentschlossen bin :D Habe ich irgendein Detail übersehen? Habe ich einen Anbieter vergessen? Ein Umzug in den nächsten 3-6 Monaten (innerhalb der Stadt) ist nicht ausgeschlossen. Kann es hierbei zu Problemen kommen? Hat jemand von Euch besonder gute oder schlechte Erfahrungen mit einem Anbieter? Haben alle die gleichen Möglichkeiten Pay-TV Sender (vorallem Buli und HD) dazuzubuchen?

    Danke erstmal.
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Welche Empfangsart - welcher Anbieter?

    Hol dir Tel + Internet von KabelDeutschland und TV über Satellit.
     
  3. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.602
    Zustimmungen:
    2.533
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Welche Empfangsart - welcher Anbieter?

    Dann würde ich diese Entscheidung erst mal abwarten und so lange weiter DVB-T nutzen. Der Fernseher, den du kaufen willst, hat ja sowieso DVB-T eingebaut.
     
  4. SteFUN81

    SteFUN81 Neuling

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Welche Empfangsart - welcher Anbieter?

    Danke, aber ne Sat-Schüssel kann ich nicht einfach montieren. Hatte ich vergessen zu erwähnen.

    @Spoonman: Theoretisch ja, aber DVB-T ist qualitativ und inhaltlich aber verbesserungswürdig ;-)
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Welche Empfangsart - welcher Anbieter?

    Selfsat-Antenne für SAT...

    Nicht als SAT-Antenne zu erkennen wenn es an einem Verbot der Montage bei dir liegt.

    Und einfach abbauen wenn du umziehst.

    P.S. gibt es überhaupt Internet-/Telefon- etc- Verträge für 3-6 Monate ?? Lohnt doch für keinen wie Kabel Deutschland, Alice usw. !?
     
  6. SteFUN81

    SteFUN81 Neuling

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Welche Empfangsart - welcher Anbieter?

    Ne, gibt´s wohl nicht, aber man kann den Vertrag ja beim Umzug mitnehmen und (wie ich erfahren habe) hat bei Kabel Deutschland sogar ein Sonderkündigungsrecht, wenn am neuen Wohnort kein KD nutzbar ist. Sehr positiv.
     
  7. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.602
    Zustimmungen:
    2.533
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Welche Empfangsart - welcher Anbieter?

    Um welche Programme bzw. Inhalte geht es dir denn in erster Linie?
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Welche Empfangsart - welcher Anbieter?

    Dann bleib ich dabei.. Tel + INet bei Kabel Deutschland und DVB-S über eine "versteckte" Sat-Antenne (Selfsat oder Cubsat) WENN du natürlich irgendwo einen Platz dafür findest mit freier Sicht zum Satelliten.
     
  9. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.602
    Zustimmungen:
    2.533
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Welche Empfangsart - welcher Anbieter?

    Wenn es wirklich nur auf eine Auswahl zwischen Alice, T-Home und KD hinausläuft, würde ich zu Kabel tendieren.

    Bei den anderen beiden Anbietern ist man komplett auf deren Hardware festgelegt und kann die eingebauten Tuner im Fernseher (und z.B. im DVD-Recorder) vergessen. Beim Kabel hat man in den nächsten Jahren immer noch die analoge Version in der Hinterhand (z.B. auch für Zweitgeräte in anderen Räumen), und sämtliche ÖR-Programme sind auch unverschlüsselt über interne DVB-C-Tuner verfügbar.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Welche Empfangsart - welcher Anbieter?

    Bis auf "nächsten Jahren" alles richtig.... aber auch nur wenn die Auswahl auf NUR diese 3 enden sollte und DVB-S absolut nicht geht.
     

Diese Seite empfehlen