1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Bewerber gab es um die privaten DVB-T Plätze?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Martyn, 17. September 2009.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    2.089
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Soweit ich mal gelesen habe wurden für jede Region von den Landesmedienanstalten jeweils 12 private Programmplätze ausgeschrieben, von denen aber 1 für das private Lokalfernsehen reserviert war, so das überall 11 Plätze zu vergeben gab.

    Aber ist da noch irgendwie nachvollziehbar wieviele und welche Bewerber es in den verschiedenen DVB-T Regionen gab, so das man hätte nachvollziehen können, was für Alternativen zur derzeitigen Belegung möglich gewesen wäre?
     
  2. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Welche Bewerber gab es um die privaten DVB-T Plätze?

    Ist doch einfach.

    Da wo es keine privaten DVB-T Sender gibt gab es auch keine privaten Bewerber.

    Übrigens ein Abnormität im Europäischen Massstab bei DVB-T.

    Überall anderswo haben sich gerade die privaten Bewerber um die Sendelizenzen gerissen.
     
  3. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.155
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Welche Bewerber gab es um die privaten DVB-T Plätze?

    Da die deutschen Privatsender sehr um ihr Signal besorgt sind und daher eigentlich immer und überall einen Schutz desselben fordern, kann man die Zurückhaltung bei DVB-T im Vergleich zu unseren europäischen Nachbarn schon verstehen. Es wäre wohl besser, wenn sich die Privaten zum Signalschutz ganz aus den Übertragungswegen Satellit, Kabel und Terrestrik zurückziehen würden. :D
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    2.089
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Welche Bewerber gab es um die privaten DVB-T Plätze?

    Aber dort wo es jetzt 12 private Programme gibt wie z.B. in Oberbayern, Nürnberg, Rhein-Main, ... könnte es ja mehr als 11 Bewerber gegeben haben.
     
  5. greenhornapster

    greenhornapster Senior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Welche Bewerber gab es um die privaten DVB-T Plätze?

    Es gab keine Bewerber ansonsten hätten die ja einen Muxx bekommen und waeren da am Senden.

    Es ist den Privaten angeblich zu teuer, ich denke eher die wollen das Kabel TV Modell einführen somit wollen sie nur noch Verschlüsselt Senden.

    Siehe Stuttgart, zu teuer für echtes FTA TV aber wenn man es Verschlüsselt ist es nicht mehr zu teuer !!!

    RTL und SAT1 usw..... wollen wie im Kabel TV eine Monatliche extra Gebühr haben also eine 2 GEZ Gebühr, die sie zwar über Kabel wirklich bekommen aber nicht über DVB- T/S und dies wollen sie ändern.
    Wenn sie das Geschafft haben werden sie überall über DVB-T Senden, natürlich muss man dann 4,50 € im Monat zahlen.

    Aber wie es zurzeit aussieht RTL verschlüsselt und keiner schaut zu :D
    Das wird über Sat nicht anders sein HD+ Verschlüsselt und keiner schaut zu.
     
  6. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Welche Bewerber gab es um die privaten DVB-T Plätze?

    Red keinen Unsinn. Dort, wo jetzt Privat-TV-Anbieter senden, gab es auch fast überall mehr Bewerber als dort aktiv sind. Die haben aber keine Übertragungskapazität bekommen, weil mehr als drei Privatmuxe (=12 Programme) außer in Ausnahmefällen (Berlin) nicht möglich waren und sind.
    Was richtig ist: Seit den ersten Ausschreibungen 2004/2005 hat sich bis heute einiges getan, so dass bei neuerlichen Ausschreibungen (seit 2006) kaum mehr Bewerbungen von Privatsendern gegeben hat...insbesondere RTL und P7S1 haben sich da sehr zurückgehalten.
     
  7. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.506
    Zustimmungen:
    2.359
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Welche Bewerber gab es um die privaten DVB-T Plätze?

    Um alle Bewerber aufzulisten, müsste man hier im Forum oder auf den Websites der Landesmedienanstalten die jeweiligen Pressemitteilungen recherchieren. Das ist mir jetzt zu mühsam.

    Aus dem Gedächtnis kann ich definitiv sagen, dass sich das DSF (außer in Berlin/Brandenburg) nirgends beworben hat, und dass Tele 5 zeitweise sehr scharf auf die Verbreitung via DVB-T war. Als in NRW zunächst Terranova den Vorzug erhalten hatte, wollte Tele 5 sogar dagegen klagen.
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.146
    Zustimmungen:
    1.384
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Welche Bewerber gab es um die privaten DVB-T Plätze?

    Bibel TV hat sich fast immer beworben.
    Als sie noch Geld hatten.
     
  9. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Welche Bewerber gab es um die privaten DVB-T Plätze?

    Das stimmt so nicht, daß jeder private Bewerber Kapazitäten bekommen hätte. Nicht jeder Privat-Betreiber braucht gleich einen ganzen MUX. Am Aufbau eines eigenen MUX hatten nur P7S1 und RTL Interesse. Vielleicht hätten die "großen Privaten" auch überall, wo sie sonst Interesse gehabt hätten, einen eigenen MUX bekommen können.

    Die kleineren Sender hingegen haben häufig ein Interesse an einer Kapazität für einen einzelnen Sender. Und ob sie die bekommen, das hängt davon ab, ob die jeweilige Landesmedienanstalt sich den Stress macht, einen gemischten MUX aufzubauen, wofür sich Betreiber dann für Kapazitäten bewerben können. Und da bekommt eben nicht jeder seine Kapazität, der Interesse hat. Als z.B. im Rhein-Main-Gebiet auf dem Gemischt-MUX die vierte Kapazität neu ausgeschrieben wurde, gab es nicht nur Bibel TV als Bewerber. Da waren noch der ERF und Mona TV dabei. Die mussten leer ausgehen. Weiter glaube ich, daß die Medienanstalten noch an vielen Orten einen gemischten MUX aufbauen könnten wenn sie wollten und auch keine Probleme hätten, Abnehmer für die Kapazitäten zu finden. Manche wollen das aber nicht. Zumindest Tele5 versucht möglichst überall eine Kapazität zu bekommen.
     
  10. sascha_berlin

    sascha_berlin Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Welche Bewerber gab es um die privaten DVB-T Plätze?

    Dann ist man dort nicht sehr konsequent. In der Hauptstadt würden noch so einige Nullbytes auf Tele5 warten :winken:
     

Diese Seite empfehlen