1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Bedeutung haben Landtagswahlen?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von moonwalker5, 2. März 2016.

  1. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Klar, in den Landtagen wird eine Landesregierung gewählt, die sich um regionale Themen wie Bildung etc. kümmert. Ich möchte aber trotzdem die Frage stellen, welche Bedeutung Landtagswahlen allgemein haben. Es gibt schließlich Bundestag und Bundesregierung, die die wichtigen Entscheidungen Treffen (Flüchtlinge, Kriegseinsätze).

    Bei den Bundestagswahlen gibt es schon einige Leute, die sich die Wahlprogramme anschauen. Das habe ich bei Landtags- oder Kommunalwahlen aber nie gesehen. Ich meine, kann es sein, dass jeder aus der allgemeinen Bundespolitik seine Präferenz ableitet und danach seine Wahlentscheidung bei allen anderen Wahlen trifft?
     
  2. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.632
    Zustimmungen:
    2.410
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Vieles was die Landttage entscheiden, wie z.B. die ganze Bildungs- und Hochschulpolitik, aber auch wichtige Teile der Verkehrspolitik, Familienpolitik und Innenpolitik ist mitunter schon auch recht wichtig, und trifft so manchen Bürger eigentlich mehr als ein Kriegseinsatz.

    Zudem spielen entsenden die Landesregierungen ja auch den Bundesrat und spielen so auch bei der Bundespolitik mit. Zu Zeiten der Grossen Koalition ist die Macht des Bundesrates zwar eingeschränkt, aber ansonsten kann er durchaus Gesetzentwürfe verhindern und blockieren.
     
  3. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.112
    Zustimmungen:
    1.744
    Punkte für Erfolge:
    163
    Vereinfacht gesagt: Es soll selbst theoretisch ausgeschlossen werden, dass sich eine Situation wie 1933 ergibt. Die Landtagswahlen bestimmen die Zusammensetzung des Bundesrats welches wiederum für tiefgreifende Gesetzesänderungen bzw. GG zuständig ist. Durch die unterschiedlichen Wahltermine der Länder soll sichergestellt werden, dass der Gewinn bloß der Kanzlerwahl nicht das GG oder andere tiegreifendere Gesetze erschüttert -da die Kanzlerschaft ansich keine Mehrheiten im Bundesrat hat.

    Oder anders gesagt -selbst wenn die NPD mal eine Bundestagswahl gewinnen sollte hätte sie immer noch keine Mehrheiten das allermeiste aus ihren Programm umzusetzen und bräuchte noch den Bundesrat.
     
  4. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    3.278
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    Wenn du hier nachliest, was alles Landesrecht (am Beispiel Niedersachsen) ist, legst du die Ohren an.
    Zumal die Landesparlamente, wie schon geschrieben, über den Bundesrat ja auch im Bund weitreichende Mitbestimmungsrechte haben.
    Meiner Meinung nach werden Landtagswahlen von vielen Bürgern viel zu sehr unterbewertet.
     
    SanBernhardiner, Martyn und +los gefällt das.
  5. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.112
    Zustimmungen:
    1.744
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das denke ich überhaupt nicht! Im Gegenteil -Landtagswahlen beschäftigen sich mit Lokalpolitik die auch die Menschen vor Ort bewegt. Dass dann trotzdem nicht so viele wählen gehen ist eher der bundesdeutsche Trend.
     

Diese Seite empfehlen