1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Welche Alternative haben wir bzw. gibt es besonders starke Schüssel(LNB)?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Geroldin84, 9. Dezember 2014.

  1. Geroldin84

    Geroldin84 Neuling

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo und guten Tag liebe Freunde,
    folgende Problematik:


    Meine Mutter ist im Frühjahr 2014 von ihrer Mietswohnung im 1.OG nur eine Hausnummer weiter ins EG gezogen.



    In der alten Wohnung empfingen DVB-S über eine Schüssel eines Nachbarn eine Etage über uns. Eine Etage über uns da direkt vor dem (Süd) Balkon sich eine Armee von haushohen Bäumen aufstellen die nur dann DVB-S Empfang zulassen wenn es Herbst wird (da dann die Blätter fallen) oder wenn man gerade so in der richtigen Höhe seine Schüssel hat (wie besagter Nachbar). Ansonsten ist mit DVB-S Empfang essig.


    Nun haben wir in der neuen UG Wohnung das Problem dass, natürlich, die Bäume weiterhin im Weg sind aber dass auch kein Nachbar irgendwie die Möglichkeit bietet sich an seine Schüssel mit drauf zu klemmen.
    Aktuell schaut sie noch über DVB-T, will aber davon weg da der Empfang sowie die Programauswahl doch sehr bescheiden sind.



    DVB-C ist nicht möglich da die Leitungen dafür nicht vorhanden sind. Unitymedia speist nur eine Handvoll analog Sender ins Kabelnetz und das wars.



    IPTV funktioniert auch nicht da nur eine Bandbreite von max. 6000kbs möglich ist, und selbst die kommt gerade mal so mit 5500-5900kbs an.


    Meine Mutter nahm vor kurzem mit Vodafone Kontakt auf um sich über IPTV beraten zu lassen. Sie schilderte ihr (Baum)Problem und darauf meinte der Mitarbeiter dass es irgendwelche kleine kompakt Schüsseln geben würde die einer sehr starke Empfangsstärke hätte und für sowas ausgelegt sind.


    Nun sind mir solche Schüsseln bisher nicht bekannt. Ich kenne nur die kleinen rechteckigen ohne Arm und LNB damit sie nicht als Schüssel direkt erkannt werden. Aber gerade diese sind, bedingt durch ihre Bauweise, eher schwächer was den Empfang angeht und funktionieren am besten bei direkter freier Sicht.

    Daher meine Frage: Gibt es solche Schüsseln doch oder hat jemand noch ne andere Idee/Alternative?


    Wenn alle Stricke reißen hätten wir noch die Möglichkeit wieder an die Schüssel des alten Nachbarn draufzugehen. Aber da wird wohl einiges an Signal auf der Strecke bleiben (zumal die Leitung auch irgendwie an der Hausfassade befestigt werden muss).
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.450
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Welche Alternative haben wir bzw. gibt es besonders starke Schüssel(LNB)?

    Da liegt entweder ein Missverständnis vor, oder der Mitarbeiter von Vodafone hat Unsinn erzählt:

    Quasifreie Sicht ist unabdingbare Voraussetzung für Satempfang. Wird der Empfang anders als bei einer Abschattung durch Bäume ansatzweise kalkulierbar etwa durch den Empfang hinter Fensterglas beeinträchtigt, kann man versuchen, diese Beeinträchtigung durch die Verwendung einer besonders großen Antenne auszugleichen. Eine kompakte Antenne eignet sich dafür gewiss nicht. Im Einzelfall kann eine kleinere Antenne im Gegensatz zu einem größeren Exemplar an einem Standort mit freier Sicht montiert werden – vielleicht war das so gemeint.


    Ich bin kein Fan von Kabel-TV und würde Sat bevorzugen. Da aber andere Empfangswege (außer DVB-T) auszuscheiden scheinen, solltest Du hier noch einmal nachhaken: Es gibt keine grundsätzlich nur für analoge Sender geeigneten Leitungen. Und dass ins lokale Netz eines großen Betreibers wie Unitymedia nur Analogprogramme eingespeist werden, ist extrem unwahrscheinlich (> Für das DF-Satforum erinnere ich mich nur dunkel an einen einzigen Fall bei ex-Kabel-BW mit lokaler Versorgung über eine separate Kopfstelle.). Denkbar wäre, dass der Empfang durch einen Grundversorgungsfilter absichtlich eingeschränkt wird.
     
  3. Geroldin84

    Geroldin84 Neuling

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Welche Alternative haben wir bzw. gibt es besonders starke Schüssel(LNB)?

    Ja das habe ich ihr auch schon gesagt gehabt. Ohne eine vernünftige Sicht funktioniert es halt nicht.
    Hätte ja aber sein können dass es mittlerweile doch irgendwelche starke Schüsseln/Empfänger gibt. Bin schon seit ein paar Jahren aus dem Beruf raus^^ und nicht mehr auf dem Laufenden.

    Das ist alles etwas kompliziert mit dem Kabelanbieter und der jeweiligen Einspeisung.


    Also im Keller hängen auf jeden fall verschlossene Kästen von UM. Wenn ich mich nicht ganz täusche werden über eine Schüssel auf dem Dach und einer Einkabellösung gewisse Programme so ins Hausnetzt gespeist.



    Es ist egal ob ich auf die UM Homepage gehe, einen Laden hier vor Ort besuche oder telefonischen Kontakt aufnehme. Das Ergebnis ist immer dasselbe: Internet sowohl auch Fernsehen ist über die Leitung bzw. den Anschluss nicht möglich.


    Selbst der rosa Riese bietet an dem Anschluss nur DSL 6000 ohne Fernsehen an. Die Leitungen sind einfach noch aus der Steinzeit und der ÜVT ca. 3,5km vom Haus weg.
     

Diese Seite empfehlen