1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Weiterverarbeitung der Aufzeichnungen

Dieses Thema im Forum "SL HD" wurde erstellt von Axel2007X, 27. Januar 2010.

  1. Axel2007X

    Axel2007X Silber Member

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Weiterverarbeitung der Aufzeichnungen

    SDTV: Videocodec Mpeg2 (wie man es auch von der DVD kennt)
    HDTV: Videocodec H.264 in Europa ("Früher" auch in Mpeg2)

    Das Aufzeichnungsformat bzw. Containerformat lautet beim Comag *.dvr und enthält die Video-, Audio- und Untertiteldaten (und vielleicht auch noch mehr).

    Erzeugen einer *.TS:
    Sollten die Aufzeichnungsdatei aufgrund der FAT32 Beschränkung (4 GB) in mehrere Dateien gesplittet werden, müssen die Dateien zur Nachbearbeitung als erstes zusammengefügt werden (Merge). Das Zusammenfügen klappt z. B. mit dem kostenlosen Tool "TS Doctor". Die erzeugte *.dvr Datei kann man anschließend mit diesem Tool noch von "überflüssigen" Daten befreien und erhält eine "gesäuberte" *.TS Datei.

    Schneiden der *.TS
    Um das richtige Tool zufinden, um eine Aufnahme zu schneiden, muss man wissen ob es sich um eine Mpeg2 oder H.264-Aufnahme handelt. Das Angebot an Tools für Mpeg2 ist sehr groß. Ein beliebtes Tool ist ProjectX. Für h.264 ist das Angebot (noch) sehr übersichtlich. Wenn es einem reicht den Anfang und Ende abzuschneiden, reicht auch der TS-Doctor aus.

    Weiterverarbeitung der *.TS:
    Bei Mpeg2 kann man diese *.ts einfach in *.mpeg umbennen, dann wird sie auch von dem Mediaplayer des Comags erkannt und abgespielt. Um den Videocodec Mpeg2 in Divx zu ändern kann man z. B. das Tool "Super" nutzen. Zum erzeugen einer Blu-ray Disk aus einer *.TS-Datei in h.264 kann man das Tool "tsMuxeR" nutzen.
     
  2. mgersi

    mgersi Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Weiterverarbeitung der Aufzeichnungen

    Und wer für MPEG-2 ProjectX ab 0.90.4.00.b31 nutzt, kann direkt die 000.dvr 001.dvr ... Dateien einlesen und bearbeiten.

    Bei Streamtype wird dann von ProjectX [6] TS (******* PES Container) angezeigt.
     
  3. Dackel

    Dackel Platin Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    2.285
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Weiterverarbeitung der Aufzeichnungen

    Gibt es also keine Möglichkeit bearbeitete HD-Aufnahmen wieder über den Mediaplayer des Comags abzuspielen?
    Außer man konvertiert sie in mpeg-2 um, was lange dauert, mit Qualitätsverlusten verbunden ist und das Video wird dann auch teilweise nur ruckelnd abgespielt.
     
  4. Axel2007X

    Axel2007X Silber Member

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Weiterverarbeitung der Aufzeichnungen

    Leider nicht.

    Aber es besteht Hoffnung, da der Erfinder des TSDoctors folgende Sache vielleicht lösen will: Rückwandlung von .ts in .dvr


    Ich habe es nicht getestet. Hast Du es getestet?

    Ich vermute, dass er die hochauflösenden mpeg2 auch nicht kann. Also müsste man noch die Auflösungen reduzieren.

    Hole dir zusätzlich einen externen Mediaplayer in der 100 Euro-Preisklasse wie z. B. den WD TV und du hast das "Problem" nicht mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2010
  5. nobbie

    nobbie Silber Member

    Registriert seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    FW178/HD: FAT32 WD "Passport" 320GB/Timeshift-AUS
    AW: Weiterverarbeitung der Aufzeichnungen

    kann so nicht stimmen, denn mein uraltes 0.81.9.00 kann das auch schon und wenn man dann noch bei "Alle Koll's" einen Haken setzt, pappt er dann alles wie bereits x-mal berichtet ohne Splitfehler zusammen, allerdings demuxed!
    Ich habe langsam das Gefühl, dass er bei direkter Verarbeitung zu mpg oder ts die entscheidenden Fehlerkorrekturen (kann mich dunkel erinnern, dass das vor Jahren so beschrieben wurde!) an den Splitstellen nicht macht, weshalb hier evtl. immer wieder von Splitfehlern berichtet wird.
    Da ich bei SD-Material sowieso meist Werbung entfernen muss, schneide ich dann immer mit "Cuttermaran" oder "Mpeg2Schnitt"; das ist zwar zeitaufwändiger, aber Fehlerfreiheit geht bei mir vor!
    Wenn nötig muxe ich das dann noch, aber man kann auch direkt im "Mpeg2Schnitt" im Vollbildmodus die demuxten Dateien wiedergeben und zum TV leiten!

    gruß nobbie
     
  6. mgersi

    mgersi Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Weiterverarbeitung der Aufzeichnungen

    stimmt aber. Ab da ist die Comag Anpassung explizit reinprogrammiert und funktioniert zuverlässig. Was ist an der uralt halloween edition so toll? Was kann die was die neue nicht kann???
     
  7. proldi

    proldi Junior Member

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Technisat Digicorder S1

    Technisat Digital PS (Premiere, kein ABO mehr)
    AW: Weiterverarbeitung der Aufzeichnungen

    Wäre noch zu klären, wo es diese Version gibt. Ich konnte sie bisher nur ohne ".....b31" finden.

    Habe aber auch keine Lust, mir irgendeine drauf zu braten, und dann zu sehen, aaah ist ja die falsche!
     
  8. homiS

    homiS Silber Member

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Weiterverarbeitung der Aufzeichnungen

    Schau mal hier. ist aber b32 ;-)
     
  9. nobbie

    nobbie Silber Member

    Registriert seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    FW178/HD: FAT32 WD "Passport" 320GB/Timeshift-AUS
    AW: Weiterverarbeitung der Aufzeichnungen

     
  10. proldi

    proldi Junior Member

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Technisat Digicorder S1

    Technisat Digital PS (Premiere, kein ABO mehr)
    AW: Weiterverarbeitung der Aufzeichnungen

    Danke!
     

Diese Seite empfehlen