1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wechselrahmen (Kabelumbau) Humax PVR 8000

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von Kai78, 2. März 2006.

  1. Kai78

    Kai78 Junior Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    73
    Anzeige
    Tach zusammen!
    Ich habe vor, mit der Anleitung auf www.haenlein-software.de einen Wechselrahmen in den Humax einzubauen.
    Dazu ist es ja notwendig, dieses Spezialkabel anzufertigen:
    [​IMG]

    Nun meine Frage: ist es unbedingt notwendig, die Kabelenden miteinander zu verlöten? Ich hab bisher noch nie gelötet und trau mir das nicht so recht zu, außerdem hab ich auch nicht das entsprechende Werkzeug hier.

    Würde es nicht ausreichen, die Kabelenden fest ineinander zu "verzwirbeln" und mit Isolierband (Tesafilm) fest zu ummanteln? Das Kabel liegt ja außerdem später "ruhig" und bewegungslos im Receiver, man zieht also nicht daran und bewegt es kein bisschen.

    Sollte es nicht genügen, wenn man das sorgfältig macht? Was meint ihr?

    Ach und noch eine Frage:
    Einige Leute sagten mir, dass man auf diesen Masse-Anschluss auch verzichten kann. Könnte ich die Masse-Leitungen dann ganz weg lassen? Ich hätte eh keinen Schimmer, wo ich diesen kleinen Metallring aus dem Bild da oben überhaupt befestigen sollte. :confused:


    Ich würde mich über Hilfe und Tipps sehr freuen.

    Schönen Gruß
    Kai
     
  2. WAKQM12

    WAKQM12 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    66
    Technisches Equipment:
    Vantage VT-1
    Panasonic TX-P42V10E
    AW: Wechselrahmen (Kabelumbau) Humax PVR 8000

    Mein guter Rat, lass das mit dem Umbau, wenn Du nicht mal ne Vorstellung von einer Masseanbindung hast. Das kann gründlich in die Hose gehen. Kauf Die über ebay einen Humax-IDE-Adapter und nutze den normalen Wechselfestrahmen des Humi. Bei ebay mal nach Humax PVR 8000 suchen.
    Dann bleibt auch Dein Reciver ganz.
    Gruß wakqm12
     
  3. Kai78

    Kai78 Junior Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    73
    AW: Wechselrahmen (Kabelumbau) Humax PVR 8000

    Moin, danke für den Tipp, aber das Kabel sieht irgendwie komisch aus :rolleyes:
    Ist mir auch 3 Tage vor Auktionsende mit jetzt schon 22 Euro etwas zu teuer.

    Ich hab ja keine 2 linken Hände, wollt halt nur wissen, ob man unbedingt löten muss. Wenn ja (was ich als Laie nicht so unbedingt nachvollziehen könnte), dann muss ich mir eben was einfallen lassen.

    Um so ein Kabel zu bauen muss man ja auch nicht unbedingt Elektrotechnik studiert haben, denk ich mal.
     
  4. rscowl

    rscowl Senior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2003
    Beiträge:
    167
    Ort:
    32230
    AW: Wechselrahmen (Kabelumbau) Humax PVR 8000

    Im PVR muß die HD master-gejumpert sein.
    Um die HD im PC-Einschub als 2. Platte zu benutzen mußt Du die Platte auf slave jumpern.
    Also muß Du die HD jedesmal abklemmen und den Jumper umstecken.
    Deshalb lohnt sich der Umbau doch gar nicht!, oder sehe ich das falsch ?

    Der Umbau vom Humax-Caddy in den PC-Wechselrahmeneinschub dauert doch auch kaum länger.

    siehe hier:

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=91463&page=2

    :winken:
     
  5. Musikfan

    Musikfan Silber Member

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    618
    AW: Wechselrahmen (Kabelumbau) Humax PVR 8000

    es kommt darauf an. Wenn man im PC-Einschub immer ein FP betreibt und nur mit der aus dem Hummi bei Bedarf auswechselt , kann der PC so konfiguriert werde, dass der Einschub auf auf Master läuft. Um das weiterzuführen, könnte man dann sich dann noch eine 2. Schublade besorgen. Das ist natürlich eine Kostenfrage.
     
  6. Kai78

    Kai78 Junior Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    73
    AW: Wechselrahmen (Kabelumbau) Humax PVR 8000

    Also die Jumper stellen kein Problem dar, weil ich die Humax-Platte sowieso per IDE/USB-Adapter an den PC anschließe.
    Von daher bräuchte ich auch nur einen Wechselrahmen, nämlich den im Humax. Am PC kommt dann der Adapter zum Einsatz. Funktioniert auch perfekt und sehr schnell. Hab die Humax-Platte mal ausgebaut und das ganze getestet.

    Zu dem haenlein-Umbau noch mal: Die Garantie des Humax läuft eh bald ab, von daher kann ich ruhig dran rum schnitzen. Außerdem bleibt ja alles hinter der großen Klappe verborgen. Wie der Umbau danach aussieht ist also völlig egal.

    Ich möchte halt auch einen Wechselrahmen nehmen, weil ich die Platte dann durch Öfnnen des Schlosses mal ausschalten kann. Der Humax läuft pro Tag mehrere Stunden und die Festplatte wird durch den momentanen Dauerbetrieb immer schweineheiß, was ich eher nicht so toll finde.

    Also: einen PC-Wechselrahmen im Humax hätt ich schon gerne. Bleibt halt nur noch zu klären, ob man die Verkabelung wirklich unbedingt löten muss.
    Wenn ich ne Lampe an die Zimmerdecke hänge, durch die ständig 220 Volt ballern, löte ich sie ja auch nicht fest, sondern verbinde die Kabel mit Listerklemmen und da ist auch noch nie was passiert.

    Wo also liegt das Risiko, wenn ich die Kabel nicht löte? :confused:
     
  7. rscowl

    rscowl Senior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2003
    Beiträge:
    167
    Ort:
    32230
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2006
  8. Kai78

    Kai78 Junior Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    73
    AW: Wechselrahmen (Kabelumbau) Humax PVR 8000

    Die Lösung von AndyP1 (Festplatte liegt extern irgendwo rum) hab ich hier sogar momentan genau so aufgebaut, allerdings ohne Wechselrahmen. Die Festplatte liegt quasi auf dem Receiver (geschützt).
    Allerdings haben die Aufnahmen fast alle Aussetzer, wenn ich das IDE Kabel länger als 10cm lasse. Heißt also, ich muss immer hinten am Receiver rum wurschteln, wenn ich die Festplatte abklemmen möchte, weil das IDE-Kabel so kurz ist. War anfangs zwar ok, aber nun ists mir doch zu viel Fummelei.

    Die Methode, die Bart Simpson beschrieben hat ist zwar auch ok, klingt mir aber zu kompliziert. Ich kenn auch die Verbindungen nicht und löten muss ich da auch wieder.

    Ich werd wohl mal die Lösung von AndyP1 nehmen, und zwar mit Wechselrahmen. Denke das wird dann etwas komfortabler. Moin zieh ich mal los und kaufe mir so einen Wechelrahmen.


    Übrigens: was passiert eigentlich, wenn der Receiver eingeschaltet ist und man beim Wechselrahmen das Schloss (und somit den Stromkreis) öffnet?
    Meldet der Receiver dann nur "Festplatte nicht gefunden" oder kann dabei was kapott gehen? Ich werd ihn dann zwar immer ausschalten aber was könnte im schlimmsten Fall passieren, wenn man das mal vergisst?
     
  9. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: Wechselrahmen (Kabelumbau) Humax PVR 8000

    Im schlimmsten Fall kann die HDD Schaden nehmen, evtl. sogar der Receiver.
    Du solltest es auf alle Fälle löten. Deine Zimmerlampe hat durch die Listerklemmen eine feste sich nicht lösende Verbindung, verdrillte Kabel können sich leichter lösen bzw. den Widerstandswert ändern. Vergiß nicht, es geht nicht nur um einen Kontakt, hier werden in sehr hohem Tempo durch geringe Spannungsdifferenzen Signale übertragen.
     
  10. Kai78

    Kai78 Junior Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    73
    AW: Wechselrahmen (Kabelumbau) Humax PVR 8000

    Danke dir, das ist ja immerhin schon mal eine Erklärung :)

    Also definitiv löten.. dann mach ichs doch besser so wie AndyP1
     

Diese Seite empfehlen