1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WDR plant dank Sparkurs ausgeglichenen Haushalt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. November 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.648
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nach Jahren des defizitären Wirtschaftens plant der Westdeutsche Rundfunk für 2017 mit einem ausgeglichenen Haushalt. Der Rundfunkrat hat die Vorlage von Intendant Tom Buhrow abgesegnet.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Futuremann

    Futuremann Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2010
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es gibt 11 mal den WDR. Warum werden nicht 10 davon abgeschaltet? Auch das könnte ein großes Ersparnis sein.
     
    UltimaT!V und suniboy gefällt das.
  3. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    Du irrst - es gibt m.W. nur 3 WDR-Fernsehen-Transponder, die Geld kosten: WDR Köln SD, WDR Aachen SD und WDR Köln HD, die übrigen Regionalfenster sind Hausnummern für zeitweise getrennt betriebene Lokalzeiten mit geringer Bandbreite - hatten wir hier im Forum alles schon zig Mal...
     
    Volterra gefällt das.
  4. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.228
    Zustimmungen:
    1.998
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ist meines Erachtens zu kurz gedacht, @Klaus K.
    Abseits der Verbreitungskosten, würde sicher der Wegfall von einigen Regionalversionen, auch den Wegfall an Aufwand bedeuten. In personeller sowie auch technischer Hinsicht. Also weniger Studios wo der Content produziert wird, dessen Weiterleitung, techn. Betreuung und Ausrüstung usw.
    Denn irgendwie müssen die einzelnen Sendungen ja produziert werden und zum Zuschauer kommen. Auch oder gerade, weil der Provinzanteil nur gering ist am Gesamtprogramm "des Dritten".
     
    suniboy gefällt das.
  5. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.245
    Zustimmungen:
    1.814
    Punkte für Erfolge:
    163
    So ist es. Es ist sicherlich eine ganz andere Nummer aus einer einzigen Stadt zu berichten als aus einem flächenmäßig großem Bundesland wo man Außenstellen, Personal, Reisekosten usw. unterhält. Als ob es nicht genug wäre dass jedes Bindesland eine eigene Sendeanstalt hat -Nein, das Bundesland muss auch noch in zig regionalen Studios zerkleinert werden damit richtig Kosten entstehen.
     
  6. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.451
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    Der WDR würde noch besser da stehen, wenn er sich endlich diese Regional-Studios in NRW einsparen würde (viel mehr auf die Regional-Sender auf Astra bezogen). Da er damit dann wiederum zu viel Geld hätte, würde ich vorschlagen, da auch phoenix ohnehin in NRW liegt, die Gelder dort zu investieren, um 2-3 Feeds für phoenix zu unterhalten, um zeitgleiche Ereignisse übertragen zu können. Somit müsste die ARD keine befürchtung um Beitragskürzung haben, wenn diese Holzköpfe mal richtig die Gelder bei den Sendern verteilen und damit besseres Programm machen würde. Zu optimieren gibt es immer was wehrte ARD.

    Nur phoenix schafft es ja nicht mal so auf dem Sender Ereignisse vollständig zu übertragen, weil dort offenbar Gelder fehlen, um dort die Liveübertragungen zu senden. Die Moderatoren und Korrespondentenschaltungen kosten offenbar mehr als zur Primetime eine Doku nach EPG zu senden. Also wären dort die Gelder des WDR gut investiert, die durch die Einsparungen auf Sat und im Kabel frei würden - und ein Teil davon würde den WDR auch weiterhin finanziell stärken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2016
  7. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.330
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    93
    Budgetplanungen in solchen "Staatsbetrieben" sind noch nie eingehalten worden , wird auch diesesmal so sein.
    Die Ausgaben werden das Budget um einen zweistelligen Millionenbetrag übersteigen.
    Es fehlt in solchen"Betrieben" einfach der Wille und das Können , Budgets einzuhalten und rechtzeitig
    die Notbremse zu ziehen. Kann ja nichts passieren , im Gegensatz zu Wirtschaftsunternehmen.
     
  8. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.677
    Zustimmungen:
    762
    Punkte für Erfolge:
    123
    Für die (geschätzten) 2x im Jahr bei denen Phoenix in die Versuchung kommt 2 oder mehr Ereignisse gleichzeitig zu übertragen lohnt das (glaub ich nicht). Ansonsten würden dann halt auf "Phoenix 2" und "Phoenix 3" Konservendokus laufen.
     

Diese Seite empfehlen