1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wavefrontier T 90 Problem

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von alli74, 30. Oktober 2005.

  1. alli74

    alli74 Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo,

    habe folgendes Problem.
    Habe mir eine T90 zugelegt und möchte nun 8 Sats von Astra2 28,2 O bis Atlantic Bird 8 W empfangen. Interessanter Weise bekomme ich 4 östliche Sats rein und die 4 die ich westlich empfangen will nicht.

    Habe mir auf der Seite www.satlex.de die DAten aus dem Online Rechner geben lassen und es klappt mit dem angegeben Tilt Winkel nur für die östlichen Sats und auch die Position auf der Schiene stimmt nicht 100 pro. Was mache ich falsch. Wohne in Paderborn, da sollten doch alle zu empfangen sein.

    Vielleicht hat jemand eine Schritt für Schritt Anleitung. DANKE Gruss Matthias
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Wavefrontier T 90 Problem

    :winken: hy, ist Dein Mast genau senkrecht ausgerichtet, eine Wave Frontier erlaubt keine Abweichung? mit einem Elevationswinkel von 30,7° und einem Tilt von 0,98° (entspricht 90,98°) Richtung Ost entspricht müsste es mit diesen Werten auf der Schiene klappen (Eurobird 1/Astra 2: 28,5/28,2° Ost=18,3L ;Atlantic Bird 2: 8° West=18,2R), Du musst dabei Hotbird:13° Ost auf 3L setzen und als mittleren Satelit anpeilen damit die Abstände symetrisch sind, Deine anderen Sateliten kenne ich leider nicht, vieleicht kannst Du sie mir mitteilen. Ein interessanter Link http://www.satzentrale.de, da gibt es eine gute Info zur Wave Frontier, meine Antenne kannst Du in der Bildergallerie finden und zwar im Teil 2 unter Odelshofen, meine genauen Kordinaten sind 48,550° nördliche Breite und 7,883° östlicher Länge.
    :eek: hoffentlich hilfst Dir weiter, Gruß Grognard
    -----------------------------
    Wave Frontier T90
    4 Platinium Quadro lnb's 0,3db, chess
    1 Multiswitch 17/4 HQ NT, chess
    1 Receiver DSR 9000 Twin, Radix
    2 Receiver DT 1500, Radix
    1 HD-DVD Recorder DVR-520H, Pioneer
     
  3. alli74

    alli74 Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    4
    AW: Wavefrontier T 90 Problem

    Hallo,
    vielen Dank für die prompte Hilfe.
    Vielleicht noch zwei „blöde“ Anfängerfragen.
    Wie gebe ich den Elevationswinkel von 30,7° ein?
    Kompass?
    Was ist WaveFrontier Azimutbereich?
    Die anderen Sats sind :
    Östlichster Satellit:
    Astra 2A/2B/2D (28.2° O) 155.78° 28.13° L -19.4
    Astra 3A / 1D (23.5° O) 161.46° 29.28° L -14.4
    Astra 1C/1E-1H/2C (19.2° O) 166.78° 30.07° L -9.8
    Hotbird 1-4/6 (13.0° O) 174.59° 30.74° L -3.1
    Imaginärer mittlerer Satellit:
    1° O 178.28° 30.86° 0.0
    Sirius 3 (5.0° O) 184.77° 30.77° R 5.5
    Thor 2/3 (0.8° W) 192.10° 30.20° R 11.7
    Amos 1/2 (4.0° W) 196.08° 29.68° R 15.2
    Westlichster Satellit:
    Atlantic Bird 2 / Telecom 2D (8.0° W) 200.98° 28.83° R 19.4

    Breitengrad: 51.72° N (51° 43' 11")
    Längengrad: 8.75° O (8° 45' 0")
    Stadt: Paderborn
    Land: Deutschland
    WaveFrontier Tilt-Winkel (Skew): 90.89°
    Machen Sie die Einstellung des Schräglagenwinkels (Skew), indem Sie die Antenne 0.89° nach Osten drehen.
    Dies entspricht genau dem Wert 90.89° auf der aufgeprägten Skala!!! (gesehen von hinter der Antenne)

    WaveFrontier Elevationswinkel: 30.86° (mittlerer Satellit)

    WaveFrontier Azimutbereich: 36.2° (28.2° O -> 8.0° W)


    LNB Satellit* Azimut-Winkel Elevationswinkel LNB Führungsschiene
    a
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2005
  4. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Wavefrontier T 90 Problem

    :winken: n'Abend, für die einstellung des Elevations-Winkels (Erhöhung über die Horizontale in Grad) benötigst du einen Winkelmesser mit Anzeige, zb.aus dem Baumarkt, diesen setzt Du so auf die Schräge hinter der großen Stellschraube, das der Zeiger nach Oben auf 0° steht und der Winkelmesser von Dir zur Antenne zeigt,Du musst dann von der Seite ablesen, eventuell steht er aber in deinem Fall schon auf einer Winkelanzeige,nun verstellst Du die Schraube so, das der Zeiger in Richtung Antenne auf den Winkel von 30,7° weist. Mit dem Skew- oder Tilt- Winkel macht Du es ähnlich, setz den Winkelmesser so auf die Schräge, das Du hinter der Antenne den winkelmesser ablesen kannst, die Null muß wieder oben sein,nach dem lösen der drehbaren Halteplatte drehst Du die Antenne nach Osten und liest auf dem Winkelmesser mit dem Zeiger nach rechts zeigen den Winkel von 0,89°,ca. 1° ab, so müßte es funktionieren.
    Ich habe halt die Skala für Hamburg genommen, dies liegt Deinen Koordinaten am nächsten, im Wave Frontier Install Manual auf Seite 10 und 11 sind die Zeichnungen für die Winkeleinstellung, nach der so vorgenomenen Grundeinstellung stellst Du die Schüssel auf Hotbird 13° im Zentrum ein, nimm dafür am besten einen Analog-Receiver und stell das Bild mit einem analogen Sender ein es geht halt leichter,danach justierst Du die andern lnb's,zur Feinjustage nimmst Du dann den Digital-Receiver,ein Erfolg stellt sich aber nur ein, wenn Du die lnb's in ihren Haltern entsprechend auf die Gradzahlen L und R justiert hast.
    Na denn viel Erfolg, Grognard:)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Oktober 2005

Diese Seite empfehlen