1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was ist bei 8 Leitungen zu empfehlen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von king0r, 29. Oktober 2014.

  1. king0r

    king0r Junior Member

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo,

    wir haben seit 2000 eine digitale SAT-Anlage bei uns verbaut. Bisher haben wir einen Quad LNB verbaut, wo jeweils 1 Kabel direkt vom LNB in 4 verschiedene Zimmer gehen. Da wir in letzter Zeit immer mehr Ausfälle hatten und die Signalstärke noch nie sonderlich gut war, wollen wir das Ganze gegen was neues (also Schüssel + LNB) austauschen. In diesem Schritt soll auch gleich auf 8 Leitungen aufgerüstet werden, damit man über die momentan vorhandenen 3 Twin Tuner Receiver unabhängig voneinander aufnehmen und ein anderes Programm ansehen kann. In Zukunft soll dann evtl. noch ein 4. Twin Tuner Receiver angeschafft werden, wodurch das 7. und 8. Kabel notwendig werden.

    Im Groben gibt es für uns mehr oder weniger 2 Möglichkeiten (nach meiner langen Internet-Recherche):
    1. SAT Schüssel (80cm bzw. 100cm) + Unicable LNB mit 2 Legacy Ausgängen. Da stellt sich für mich aber die Frage, ob man mit einem Unicable Ausgang am LNB und einem dazwischengeschalteten Multischalter dann insgesamt 8 Leitungen zur Verfügung hat? Also das Kabel vom Unicable LNB Ausgang an einen Multischalter anschließen und von diesem aus dann in die 4 verschiedenen Zimmer verteilen.
    => Meine Frage: Habe ich dann bei dieser Lösung (wenn überhaupt mit 8 Anschlüssen möglich) 8 Kabel oder nur 4 (wie bisher), die ich dann jeweils in die einzelnen Zimmer legen und von dort aus mit einer SAT-Weiche die zwei Anschlüsse der Twin-Tuner Receiver bedienen kann?

    2. SAT Schüssel (80cm bzw. 100cm) + normaler Quad LNB
    Hier würde quasi alles beim alten bleiben, nur dass ich einen Multischalter dazwischen schalte und von dort aus dann 8 Leitungen (jeweils 2 in die jeweiligen Zimmer) verteile. Sprich ich müsste je Zimmer ein zusätzliches Kabel verlegen.

    Habe ich irgendetwas vergessen? Gibt es eine eleganter Lösung? Ein Octa-LNB soll ja ziemlich fehleranfällig sein, weshalb ich diese Lösung von Vornherein mal ausgeschlossen habe. Die Unicable Lösung hört sich natürlich am Elegantesten an, wobei man da einen hohen Konfigurationsaufwand an den Receivern hat und ich nach wie vor ncht weiss, wieviele Kabel ich für 8 unabhängige Leitungen dann eigentlich benötige.

    Ich hoffe, dass mich ein "SAT-Profi" aufklären und die für mich beste Lösung (evtl. auch gleich mit einer Empfehlung für eine 80cm oder 100cm Schüssel, LNB (und Multischalter)) aufzeigen kann).
     
  2. Mitsch007

    Mitsch007 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    TriaxTDA-64 Multifeed; 23.5° im Fokus; 19.2° [LQP04H Quad], 23.5° [IDLB-QUDL23] & 28.2°Ost [IDLB-TWNL40]; 2 x VU+ Duo²
    AW: Was ist bei 8 Leitungen zu empfehlen?

    Unicable würde ich nicht empfehlen, lieber jeden Receiver einzeln anfahren. Hierfür z.B.:
    Quattro LNB, z.B. ALPS oder ein Inverto Eco und dazu z.B. ein Jultec Multischalter.
    Schüssel ein Markenfabrikat, ebenso das Kabel und die Stecker/Dosen.

    UND WICHTIG: Bitte, bitte, bitte Erdung und Potentialausgleich nicht "vergessen"!
     
  3. king0r

    king0r Junior Member

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Was ist bei 8 Leitungen zu empfehlen?

    Hm, OK danke dir. Wieso findest du Unicable nicht so toll? Gibt es da einen speziellen Grund? Und wäre mein Vorhaben mit den 8 spearaten Leitungen und nur einem Unicable Ausgang am LNB (soweit ich das gesehen habe, gibt es ja keine LNBs mit mehr als 1x Unicable Ausgang?) umsetzbar? Weil dann müsste man halt keine zusätzlichen Kabel ziehen.

    Schüssel hatte ich eine 100er Gibertini L im Auge. Ist so eine OK oder doch mehr für eine Kathrein investieren?
    Und gibt es für die JULTEC Multischalter auch noch ne günstigere Alternative? Am Besten gleich einen 12fach Verteiler, damit ich noch ein bisschen Reserve für z.B. einen 4fach Tuner Receiver habe (ich weiss, eher hypothetisch, aber wenn schon denn schon ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2014
  4. Mitsch007

    Mitsch007 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    TriaxTDA-64 Multifeed; 23.5° im Fokus; 19.2° [LQP04H Quad], 23.5° [IDLB-QUDL23] & 28.2°Ost [IDLB-TWNL40]; 2 x VU+ Duo²
    AW: Was ist bei 8 Leitungen zu empfehlen?

    Bei Unicable hast du immer Begrenzungen bezüglich der Teilnehmer, also Receiver. Der Receiver muss natürlich auch Unicable "können" u.s.w., aktuelle Geräte haben damit zwar keine Probleme, jedoch ist es meiner Meinung nach trotzdem nur ein "Notnagel" für vorhandene Kabel-Verkabelung.
    Du benötigst bei Unicable auch keinen "Multischalter", sondern du hast ein Kabel, dieses geht zum 1. Endgerät, dann weiter zum 2. Endgerät und so weiter. Das mit der Weiche klappt ebenfalls nicht.

    Bei einem Quattro LNB kannst du einen Multischalter für 4/8/12/16/100 Teilnehmer verwenden... Also beliebig erweitern.
    Den Multischalter kannst du doch trotzdem "nah" an der Schüssel anbringen und somit die vorhandene Verkabelung nutzen, der Jultec z.B. benötigt nicht mal einen Strom-Anschluss.

    Was noch möglich wäre, aber womöglich völlig unwirtschaftlich: du könntest 4 Stacker-/Destacker kaufen, kosten jedoch circa 90€ das Stück, durch dieses Gerät wird es ermöglicht über eine Leitung zwei Tuner zu nutzen. Mit vier solcher Geräte wäre es also möglich über 4 Kabel 8 Tuner zu bedienen. Diese 8 Anschlüsse bräuchtest du jedoch natürlich auch am Multischalter.

    Sinnig wäre es einfach: altes Kabel raus, und Leerrohre ziehen, dann jeweils 2x Satkabel und am besten noch 1-2x Netzwerkkabel legen und gut ist.
     
  5. king0r

    king0r Junior Member

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Was ist bei 8 Leitungen zu empfehlen?

    OK, das mit der flexiblen Erweiterung bei nem Quattro LNB ist echt nen Argument. Da gebe ich Dir schon Recht. Unicable ist wohl für mich dann gestorben.

    Nun aber nochmal zu den Empfehlungen. Ist Gibertini bei SAT Schüsseln gut? Oder sollte man deiner Meinung nach zwingend mehr Geld in die Hand nehmen?
    LNB und Multischalter würde ich wohl das hier nehmen: Multischalter 5/12 mit NT + LNB Quattro 0,1 dB - FULLHD: Amazon.de: Elektronik
    Bei 10 Rezensenten haut das einwandfrei hin. Der LNB ist nen Opticum und sollte nicht so schlecht sein?
    Dann brauche ich noch ordentliche SAT-Kabel. Welche kannst Du mir da empfehlen bzw. mit welcher Dämpfung beginnt ein gutes Kabel? Gibt es da bereits vorkonfektionierte Kabel oder nur auf einer Trommelbox, die man dann selbst "zurechtstutzen" muss?
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.106
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Was ist bei 8 Leitungen zu empfehlen?

    Das kann man einfach nicht stehen lassen :confused:

    1. Unicable geht ebenfalls über Multischalter und ist jederzeit dann wie ein Multischalter erweiterbar (sogar gemischt mit normalen Multischaltern)
    2. das mit der "Weiche" klappt bei Unicable natürlich, man kann einen Strang mehrfach aufsplitten (auch wenn ein Twin-Receiver heute oft nur noch ein Kabel zur Versorgung benötigt, der 2. Tuner wird dann intern durchgeschliffen bzw. am Gerät mit einem Loop-Kabel)
    3. auch ein Jultec-Unicable-Schalter benötigt Strom sobald er mehr als 2 Umsetzungen an einem Ausgang ausgibt .... der Schalter selbst ist zwar voll receivergespeist, ein Netzteil braucht er aber meist trotzdem für die LNB-Spannungsversorung (wenn das nicht schon über andere Seiten versorgt ist, z.B. optische LNBs bzw. anderer Multischalter im Spiel der das schon dauerhaft macht, also einer ohne Standby-Schaltung)

    Hier bleibt aber trotzdem die Frage ob du nicht mal wirklich was bauen möchtest das dir dauerhaft ein gutes Bild bringt (mit "gut" meine ich das es auch da ist wenn mal ne Wolke am Himmel steht), die Anlage auch den Vorschriften entspricht (auf die DIN-Erdung bist du gar nicht eingegangen, scheint wohl egal zu sein) und eine Anlage die nicht nur billig ist (wenn ich deinen Link anschaue erschrickt einem das !), sondern auch mal qualitativ gut ist ?

    Mit nur einem Unicalbe-Bauteil ist es übrigens dann noch nicht getan, da gehören auch Antennendosen dazu die dazu passend sind ... etc. etc. etc.

    Ein Koaxkabel das gut ist wird übrigens nicht über die Dämpfung alleine "gut", da gehören viele andere Sachen dazu .... dazu findet man hier im Forum aber schon dutzende Beiträge => https://www.google.de/search?q=site:forum.digitalfernsehen.de+welche+Koaxkabel (der Begriff "Voodoo" wird dir da sehr oft über den Weg laufen, das würde auch auf den Multischalter übrigens passen das Wort den du verlinkt hast .... vergoldet ist immer ein Hinweis auf "Voodoo-Produkte", aber NIE auf "Qualität").
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2014
  7. Mitsch007

    Mitsch007 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    TriaxTDA-64 Multifeed; 23.5° im Fokus; 19.2° [LQP04H Quad], 23.5° [IDLB-QUDL23] & 28.2°Ost [IDLB-TWNL40]; 2 x VU+ Duo²
    AW: Was ist bei 8 Leitungen zu empfehlen?

    1. War mir nicht bekannt, dass sich da so viel getan hat. Trotzdem würde ich die altbewährte Lösung mit einzelnen Kabeln immer Unicable vorziehen.
    2. Wenn denn der Receiver auch unicablefähig ist, was macht die Weiche dann genau, wenn ich fragen darf? Hast du dazu einen Link, würde mich interessieren ob die dann irgendwie die "unicable" Frequenzbänder aufteilt oder nur einmal DC-Durchlass hat?!
    3. Verstehe ich nicht, was heißt "mehr als 2 Umsetzungen an einem Ausgang ausgibt"?

    Danke im Voraus und Grüße!
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.106
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Was ist bei 8 Leitungen zu empfehlen?

    Geb doch einfach bei Google mal "Unicable Anlage" ein und geh auf die Bildersuche, dann findet man schon alles dazu

    z.B.
    [​IMG]


    zu 3. schau unter Jultec GmbH
    Alles was dort JPS heißt sind Unicable-Multischalter die ein Netzteil benötigen (Ausnahmen siehe in meinem ersten Schreiben), alles was JRS heißt ist voll receivergespeist .. und bei den JRS sieht man dann das sie max. 2 Unicable-Umsetzungen pro Ausgang haben (die anderen bei Unicable EN50494 bis zu 8 und bei JESS EN50607 bis zu 12 akt. )
     
  9. king0r

    king0r Junior Member

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Was ist bei 8 Leitungen zu empfehlen?

    satmanager, dann gib mal bitte Empfehlungen, die Du aus Deiner persönlichen Erfahrung heraus empfehlen kannst.
    Die Schüssel sollte auf jeden Fall gute Schlechtwetter Reserven bieten! Welcher LNB? Welcher Multischalter (Stromanschluss steht zur Verfügung!)?

    Danke Dir.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.106
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Was ist bei 8 Leitungen zu empfehlen?

    Was ich da verbauen würde ?

    1. 75-80cm Antenne vom Qualitätshersteller (Dur-Line 75 oder Triax-Hirschmann 78/88cm)
    2. Inverto Black Premium Quattro-LNB
    3. Multischalter 5/12 Jultec JRM0512T
    4. alle offenen Ein- und Ausgänge (nicht benutzter terrestrischer Eingang + nicht verwendete Teilnehmerausgänge) mit einem F-Endwiderstand DC-entkoppelt abschließen
    5. Antennenerdung herstellen (äüßerer Blitzschutz wenn die Antenne im nicht Blitz-geschützten Bereich montiert ist)
    6. Potentialausgleich herstellen (wenn 5. notwendig ist oder wenn eine wohnungsübergreifende Installation durchgeführt wird eh eine Vorschrift, aber auch wenn nicht dann "dringend angeraten")
    7. das alles mit im Außenbereich UV-beständigen Koaxkabeln und F-Kompressionssteckern verarbeiten / im Innenbereich Cabelcon Self-Install Stecker verwenden --- mal locker geschätzt werden das alleine innen incl. Potentialausgleich bei voller Ausgangsbelegung ca. 50 Stecker sein)
    8. Antennendosen sehen nicht nur gut aus, die haben auch wirklich einen Sinn (tlw. Entkopplung oder auch Pegelanpassung gegen Übersteuerungen --- das muss man aber auch tlw. genau berechnen) - keine China-Dosen wo noch das Post-Prüfzeichen drauf steht nur weil die nicht wissen das dies 2000 in Deutschland abgeschafft wurde :) )
     

Diese Seite empfehlen