1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was für 22" TFT-Monitor: Fujitsu-Siemens, Philips, Acer, Sony oder was?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Couch_Potato, 19. Juli 2008.

  1. Couch_Potato

    Couch_Potato Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Couch
    Technisches Equipment:
    Panasonic Plasma 107cm
    2x Humax9700C Receiver
    Panasonic HDD-DVD Record
    Sony HDD-DVD Recorder
    Pioneer HDD-DVD Recorder
    Sky S3 HD Receiver
    Panasonic BlueRay Player
    XBox360
    XBox
    Playstation 3
    Playstation 2
    Anzeige
    Muß mir nen neuen TFT-Monitor kaufen, weil mein 17" AOC den Geist aufgegeben hat und mein alter 15" Sony einfach zu klein ist.

    Gedenke mir einen 22" TFT-Monitor zu bestellen bei Otto,Quelle oder Neckermann, der Preis ist dabei sekundär um ein paar Euro mehr oder weniger, weil ich sowieso grunsätzlich per Ratenzahlung kaufe.

    Wichtig ist, daß der TFT-Monitor als Garantie 3 Jahre Vor-Ort-Austauschservice hat, daß also falls er mal kaputtgeht ich ohne Wenn und Aber gleich einen neuen als Ersatz hingestellt bekomme und nicht erst auf Reparatur warten muß. Einige Firmen wie Fujitsu-Siemens oder Philips bieten das an.

    Jetzt wollte ich wissen, da mir die technischen Angaben eher schnuppe sind über Reaktionszeit, Kontrast und dergleichen Fachchinesisch und ich da eh nie was verstelle an Computer oder Fernsehmonitoren sondern die werksseitigen Einstellungen immer belasse, ob es darüber hinaus, was z.B. die Verarbeitungsqualität oder Servicefreundlichkeit oder andere Dinge an die man bei diesen Herstellern denken sollte aus Eurer Erfahrung eher für oder gegen Fujitsu-Siemens, Philips, Acer, Sony, Lenovo, HP usw. sprechen würden.
    Oder "geben" sich diese Hersteller nicht viel..?
     
  2. Muhhase

    Muhhase Senior Member

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    245
    AW: Was für 22" TFT-Monitor: Fujitsu-Siemens, Philips, Acer, Sony oder was?

    Ich frage mich welchen Sinn ein vor Ort Austauschservice bei einem 22 Zoller in der heutigen Zeit noch haben soll.

    Aber wenn es unbdingt ein Fujitsu oder Philips sein soll dann ist der wohl die beste Wahl:

    http://www.alternate.de/html/produc...eId=208571&tn=HARDWARE&l1=Monitore&l2=22+Zoll


    Der mit Abstand meist verkaufte 22 Zoller ( was wohl sehr für das Modell spricht ) ist derzeit ist dieser hier:

    http://www.alternate.de/html/produc...eId=180342&tn=HARDWARE&l1=Monitore&l2=22+Zoll

    vergessen sollte man aber auch dieses Teil nicht da der Preis irgendwie heavy ist
    22 Zoll für 150 Euro und das Panel was hier verbaut wurde ist nichtmal schlecht ( spätestens bei diesem Anschaffungspreis wird ein vor Ort Austausch lächerlich ) :

    http://www.alternate.de/html/produc...eId=184444&tn=HARDWARE&l1=Monitore&l2=22+Zoll
     
  3. Couch_Potato

    Couch_Potato Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Couch
    Technisches Equipment:
    Panasonic Plasma 107cm
    2x Humax9700C Receiver
    Panasonic HDD-DVD Record
    Sony HDD-DVD Recorder
    Pioneer HDD-DVD Recorder
    Sky S3 HD Receiver
    Panasonic BlueRay Player
    XBox360
    XBox
    Playstation 3
    Playstation 2
    AW: Was für 22" TFT-Monitor: Fujitsu-Siemens, Philips, Acer, Sony oder was?

    Verstehe die Frage nicht ganz? Was hat die heutige Zeit mit den 22" zu tun? Meinst in 3 Jahren gibts die ned mehr? Ich hab meinen 15" bestimmt jetzt 5 oder 6 Jahre und der dahingeschiedene 17" hat auch 4 Jahre auf dem Buckel gehabt. Und es gibt heutzutage immer noch 17" !

    Die Frage "warum Austauschservice?" ist doch ganz einfach, und darum gehts mir primär auch: WENN der 22" innerhalb der 3 Jahre defekt geht oder sonstwie Probleme macht, dann muß ich nicht nur nicht losziehen und mir FÜR GELD einen neuen Monitor kaufen, sondern ruf einfach beim Hersteller an und DER schickt mir dann KOSTENLOS ein neues Gerät zu und ich geb den alten ab. Besser gehts ja nun wirklich nicht, von daher vesteh ich die Frage "warum Vor-Ort-Austauschservice" nicht. Im Zweifel geb ich für ein Gerät wie Monitor, Fernseher, Computer usw. lieber -wenn angeboten- ein paar Euros mehr aus wenn ich dafür mich selbst nicht kümmern oder mit wochenlanger Reparatur kämpfen müßte, sondern einfach der Hersteller ein neues Austauschgerät kostenlos zu mir schickt und ich das alte dem zurückgebe. Besser gehts nicht meiner Ansicht nach. DAS, neben den Anschlußmöglichkeiten (z.B. möglichst viele Scartanschlüsse beim Fernseher) und der Preis sind im Grunde meine wichtigsten (und beinah einzigen) Kriterien bei so einer Bestellung eines Fernsehers oder Computers oder Monitors bei Otto, Quelle oder Neckermann.

    Es soll nicht unbedingt ein Fujitsu oder Philips sein, die Marke ist mir völlig wurscht, es soll unbedingt ein 22" Hersteller sein, der a) nicht zu teuer ist und b) Vor-Ort-Austauschservice anbietet, möglichst 3 oder mehr Jahre.


    Samsung bietet keinen Vor-Ort-Austauschservice, von daher uninteressant.

    Also: meine einzigen Kriterium:
    Vor-Ort-Austauschservice
    Kopfhöreranschluß am Monitor
    Preis
    ALLES andere ist egal.
     
  4. Muhhase

    Muhhase Senior Member

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    245
    AW: Was für 22" TFT-Monitor: Fujitsu-Siemens, Philips, Acer, Sony oder was?

    Die Halbwertzeit liegt bei Monitoren längst unter 2 Jahre und alle 2 Jahre halbieren sich auch die Preise.
    Wer heute Wert auf all diese Dinge wie oben beschrieben legt der Zahlt soviel für den Monitor das er 2 Stück dafür bekommen kann.
    Theoretisch kann er sich also gleich 2 billige kaufen und einen davon in den Schrank legen falls der erste mal kaputt gehen sollte.
    So hat man im Störfall sofort ein neues Gerät.

    Den Anfoderungen die oben beschrieben sind folgt am besten eben dieses Gerät:
    Fujitsu Siemens H22-1W
    http://www.alternate.de/html/produc...eId=208571&tn=HARDWARE&l1=Monitore&l2=22+Zoll

    es entspricht in jeder hinsicht den Erwartungen und stellt angesichts der Kriterien auch ein gutes Preis/Leistungsverhältniss dar.
    Es ist auch ein wirklich schönes Gerät.

    Es gibt halt wirklich für jeden Kunden das passende Gerät auch für sie :)

    Es gibt da noch dieses Modell aber ka ob man da auch den suport hat:
    http://www.alternate.de/html/produc...eId=232205&tn=HARDWARE&l1=Monitore&l2=22+Zoll
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2008
  5. Couch_Potato

    Couch_Potato Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Couch
    Technisches Equipment:
    Panasonic Plasma 107cm
    2x Humax9700C Receiver
    Panasonic HDD-DVD Record
    Sony HDD-DVD Recorder
    Pioneer HDD-DVD Recorder
    Sky S3 HD Receiver
    Panasonic BlueRay Player
    XBox360
    XBox
    Playstation 3
    Playstation 2
    AW: Was für 22" TFT-Monitor: Fujitsu-Siemens, Philips, Acer, Sony oder was?

    WAS meinst Du bitte mit "Halbwertzeit"? Doch nicht, daß ein Monitor heutzutage schon nach weniger als 2 Jahren kaputtgeht, oder?

    Na DAS war ja irgendwo schon immer so.
     
  6. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: Was für 22" TFT-Monitor: Fujitsu-Siemens, Philips, Acer, Sony oder was?

    Der hier, soll ganz gut sein....:rolleyes:

    Ansonsten, wenn Du einen 3 Jahre vor Ort Service haben willst, ist dieser hier noch zu empfehlen!:rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2008
  7. Muhhase

    Muhhase Senior Member

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    245
    AW: Was für 22" TFT-Monitor: Fujitsu-Siemens, Philips, Acer, Sony oder was?

    Mit Halbwertzeit ist hier gemeint wo Menschen anfangen darüber nachzudenken sich ein neues Gerät zu kaufen da den alten Monitor ersetzen soll.

    Wer vor 2 Jahren ein 19 Zoll tft für 350 Euro gekauft hat denkt eben heute daran diesen durch einen 22 Zoller für 250 Euro zu ersetzen.
    Das bedeutet nicht das alle automatisch nach 2 Jahren einen neuen Monitor kaufen !!! sondern das die breite Masse kein wirkliches grosses Problem damit hätte wenn ihr 2 Jahre alter 19 Zöller nach 2 Jahren den Geist aufgeben würde. ( was ja nicht die Regel ist und sicher nicht normal )
    Sie würden eben zu einen 22 Zoller für 200 - 250 Euro greifen und würden sich nicht wirklich so dolle darüber ärgern keinen Austauschservice zu haben.

    Monitore sind zum Verschleissobjekt geworden und nehmen zu Zeiten wo 2 Tankfüllungen bald teuer sind als ein billiger 22 Zoller kaum mehr den Stellenwert ein den sie noch vor 10 Jahren hatten.

    Man sieht dieses Phänomän eben deutlich an den Verkaufzahlen und vor allem daran welche Monitore gekauft werden.
    Wer heute einen 22 Zoller für 200 Euro kauft kann davon ausgehen das sein Monitor 4-5 Jahre hält aber sollte dieser nach 3 Jahren tatsächlich defekt sein wird er wohl ohne Probleme für 200 Euro dann einen 24 oder gar 26 Zoller bekommen oder einen 22 Zoller für 120 Euro.
    Wieso sollte man also heute beim Kauf eines 22 Zollers unbedingt einen Austauschservice haben wollen ?

    Wer tatsächlich auf ein Gerät angewiesen ist weil er zb eine Firma hat sollte von vornerein ein Austauschgerät parat haben.
    Den wer glaubt das dieser Austauschservice so problemlos und schnell läuft wie man es gerne denkt der täuscht sich auch mal sehr schnell^^

    Den stress den man mit diesem Service ( versteckte Kosten ^^ ) hat ist meist grösser als wenn man sich von anfang an ein 2. Gerät hinstellt. ( zb. der Benq für 150 Euro als Ersatzmonitor )

    Es ist ziehmlich unwahrschienlich das ein Monitor kaputt geht bevor er 2 Jahre alt ist, sollte es aber dennoch geschehen kann man doch dann immernoch einen 22 Zoller nachbestellen ( billig Monitor der nach 2 Tagen geliefert wird ) und den defekten zu Hersteller schicken.

    Alles besser als den kauf eines Monitors davon abhängig zu machen ob er einen Austauschservice hat der am ende eh nur stress bringt.

    Letzteres ist natürlich nur meine Persönliche Meinung und keineswegs eine Empfehlung was sie tun sollten.

    Wir leben heute in anderen Zeiten und Monitore sind zur Massenwahre geworden. Einen Austauschservice ist daher eigentlich nicht mehr Zeitgemäss aber offensichtlich noch immer gern gesehen bei einigen.
     
  8. Muhhase

    Muhhase Senior Member

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    245
  9. psychoprox

    psychoprox Gold Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Oberhausen, NRW
  10. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    AW: Was für 22" TFT-Monitor: Fujitsu-Siemens, Philips, Acer, Sony oder was?

    Neben dem Vorteil sich während der Reparaturzeit das Kabel nicht ins Ohr stecken zu müssen, bedeutet "Vor Ort Service" eigentlich, daß ich den Monitor nicht einschicken und verpacken muß sondern ein Anruf und die kommen zu mir.

    Bis auf sich ändernde Preise für die jeweiligen Größen, die wohl eher für Spieler ganz wichtig sind würde ich mich freuen, wenn ich in den drei oder mehr Jahren das Geld für eine Aufrüstung oder gar einen neuen Computer ausgebe. Rein preislich im Verhältnis zur Computeraufrüstung oder einem neuen nicht ganz aktuellen ist das ein saftiger Posten.;)
     

Diese Seite empfehlen