1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was erden an SAT-Antennen und wozu?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von VH, 13. August 2002.

  1. VH

    VH Neuling

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Braunschweig
    Anzeige
    Hallihallo!
    Neulich hat sich ein anderer Thread schon mal
    mit der Erdung von SAT-Antennen beschäftigt.
    Meine Frage aber: WAS genau soll man da
    eigentlich erden und zu was soll es gut sein?
    Der LNB ist ringsum in Plasik gehüllt, kann man nicht erden.
    Außerdem wird er von einer Kunststoffschelle gehalten, da geht's auch nicht.
    Der Auslegerarm: beide Seiten in 'ner Kunststoffhalterung. Ebenso ist der Spiegel
    an Kunststoff geschraubt. Bleibt nur die Mastklemmung und der Mast bzw. Wandhalter selbst. Was bringt das noch?
    Außer daß wieder mal irgendeine Vorschrift erfüllt ist...
    Gruß
    Uwe
     
  2. Waldi

    Waldi Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2001
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Deutschland
    Der Blitz trifft gewöhnlich die höchste Stelle aus Metall. Also muß entweder der Spiegel oder der Mast geerdet werden - kommt drauf an, was höher ist. Bei einer Spiegelhalterung aus Kunststoff muß der Spiegel mit dem Mast elektrisch verbunden werden. Übrigens, die Kunstoffummantelung des Feedarmes und LNBs ist für den Blitzschlag genau so (wenig) hinderlich, wie ein Blatt Papier für einen Vorschlaghammer.

    <small>[ 13. August 2002, 08:51: Beitrag editiert von: Waldi ]</small>
     
  3. Danjung

    Danjung Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Göttingen
    tja, warum die schüssel erden?

    ganz einfach: der blitz zieht sich immer höchsten stelle hin. da die st schüssel meistens auf dem dach ist, wird sie auch schon mal als blitzableiter herhalten.

    darüber hinaus, ist es völlig egal, ob der lnb halter aus kustoff ist oder nicht. bei einem blitzschlag enstehen mehrere tausend grad hitze und da wird von dem halter nichts mehr übrig bleiben.
    das koax kabel wird das auch nicht überleben, weil die isolierschicht meistens bis maximal 300° c standhält und dann verbrennt. außerdem ist bei einem blitzschlag in deine schüssel auch noch dein receiver, tv und alles was du noch so dran hängen hast gefährdet.

    ein tip, zum anschluß der erdung: wenn du einen masten hast und auch noch einen blitzableiter, dann verbinde diese auf dem kürzesten weg mit einem 16mm² starken kupferkabel. beachte bitte, das es grün/gelb isoliert sein soll.

    wenn nicht, nehme einen banderdungsschelle und binde sie fest um den masten. dann solltest du dir den kürzesten weg zum erdungsblock im haus suchen ( findet man meistens direkt neben dem zählerschrank)oder, wenn du keine möglichkeit hast dorthin zu gelangen, mußt du einen kreuzder in den boden schlagen.

    wie gesagt, immer den kürzesten weg nehmen.

    viel spass, auch wenn es aufwendig ist.
     

Diese Seite empfehlen