1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

was bringt ein signalverstärker?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Dr. BETZE, 21. Januar 2003.

  1. Dr. BETZE

    Dr. BETZE Senior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    181
    Anzeige
    mein receiver zeigt eine signalstärke und
    -quallität von 75% und 85% an.
    meine frage ist nun, ob ein solcher signalverstärker was bringt, sprich, ob ich damit noch mehr sender empfangen könnte?
     
  2. Lefist

    Lefist Talk-König

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    6.991
    Ort:
    an der Quelle
    Dr.Betze!

    Deinen Medion Receiver hast Du also noch. breites_
    Welchen Satellit empfängst Du denn?
    Fehlen Dir denn irgendwelche Sender?
    Du hast in Deiner Signatur was von nem Quattroswitch LNB stehen, sind denn noch mehr Digitalreceiver angeschlossen, die eventuell zusätzliche Programme empfangen können?

    Sonst verstehe ich den Sinn Deiner Frage nicht durchein
     
  3. claude

    claude Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Frankreich, 67500 Haguenau
    Ein Verstärker würde nur mehr Rauschen bringen, und das Ganze verschlechtern.
     
  4. alf

    alf Junior Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Klausenbrug, Rumänien
    @Claude,

    Wuerde das nicht sagen, habe ein InlineVerstaerker
    von Conrad nach dem LNB eingebaut; signalstaerke wurde so um 20 % verbessert, mehrere Sender empfange ich nicht, aber habe keine ausfaelle
    auch beim schelechtem Wetter ist alles OK; SCPC Signale sind auch Stabil.

    85 cm Blech
    MTI Blue Line LNB 0.6 dB
    Panasonic TU 31

    Gruss,

    Alf
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.033
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Es gibt kein Gerät was aus einem schlechten Signal ein gutes macht.
    Ein Verstärker bringt nur dann was, wenn man z.B. verluste bei langen Kabel ausgleichen will.
    Ansonsten verstärkt man (wie schon geschrieben) nur das schon schlechte Signal.

    Das sich dadurch die Signalstärke erhöt ist klar, nur (fast) noch wichtiger ist der Signal-rauschabstand (öfter auch als Signalqualität bezeichnet).

    Blockmaster
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    .............genau, oder bei Mulischaltern die eine Durchgangsdämpfung haben, bei einem vorgeschalteten Verstärker, werden so drohende, Verluste im Vorfeld vermieden.
    Dabei spielt die Platzierung eine sehr grosse Rolle, Signale zu versärken bevor der Verlust da ist, und nicht den Verlust mit zu verstärken.

    Tschauli !
     
  7. alf

    alf Junior Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Klausenbrug, Rumänien
    Hallo,

    Um klarer zu sein Verstaerker zwischen LNB und
    Kabel einbauen, nicht nach 20 m Kabel auf dem
    Receiver :) Dann bringt was...

    Gruss,

    Alf
     
  8. AndyO

    AndyO Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    412
    Wichtigste Regel beim Einbau von Verstärkern:

    Immer in der Nähe der Signalquelle montieren, da der Signal-Rauschabstand hier noch gut ist. Die einzige Funktion der Verstärker ist es, die Anlagendämpfung (Kabel+Dosen) auzugleichen (absolut und Schräglage).
    Bei digital kann es etwas bringen,wenn die Empfindlichkeit des Frontends der SetTopBox zu gering ist. Durch das Anheben des Signalpegels kommt die HF-Eingangsstufe wieder in den "normalen" Arbeitsbereich. Die Bildqualität wird hierbei, im Gegensatz zu analogem Empfang, nicht sichtbar beeinträchtigt, da die Fehlerkorrektur das schlechte Signal kompensiert.

    Nach Möglichkeit sollte die Anlage ohne Verstärker geplant werden!
     
  9. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Da bin ich nicht Deiner Meinung, da bei jeder Anlage der Signalpegel etwas schwindet.

    Wenn nur ein Kabel vom LMB zur Box geht, dann ja, sollte aber eine Verteilung im Spiel sein, eine Matrix, die ohne eingebaute Verstärkung arbeitet, so nagen diese bis zu 15 dB schwer am Signal.
    Analog Fische ohne ende, digital schnell Bildausfälle.
    Den das, was die Schüssel und das LMB anliefert, sind 100% Signalstärke, alle andere Bauteile kosten Signalstärke.
    Hier ohne Verstärkung zu arbeiten, würde man Qualiät verschenken.

    Aber nicht mit Inlineverstärcker basteln !

    Tschauli !

    <small>[ 22. Januar 2003, 22:45: Beitrag editiert von: digiface ]</small>
     
  10. KILOBITT

    KILOBITT Junior Member

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Ich hatte bis vor Kurzem laufend Störungen bei Pro7 und Sat1 .(Wie so viele)
    Kam durch das DECT-Telefon.
    Nach Einbau eines Inlineverstärkers läuft alles problemlos.
    Also: Mich hat es geholfen

    KILOBITT
     

Diese Seite empfehlen