1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was brauche ich eigentlich so alles?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von maddia, 9. Oktober 2003.

  1. maddia

    maddia Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Bonn
    Anzeige
    Hallo nochmal!

    Ich arbeite mich gerade ein bißchen in das Thema ein und hab mich auch schon zum DVB-T schlau gemacht. Im Prinzip ist das ja nicht schlecht, aber ich glaub, ohne MTV und VIVA läuft bei mir gar nix:-( Ist eigentlich ein Mix aus Terrestrik und Sat möglich und wie sähe das in der Praxis aus? Zimmerantenne will ich eher nicht wegen meiner Katzen... und meinem Kind.

    Was kommen da eigentlich so für Kosten auf mich zu? Derzeit hab ich 2 TV und 3 Videorekorder laufen, alles schön über Kabel für 12 Euro oder so im Monat (Bild oft unter aller Sau...). Kann ich einen der Videorekorder durch einen Sat-Receiver mit Festplattenspeicher ersetzen? Aber dann kann ich nur das gucken, was ich aufzeichne und umgekehrt, richtig?

    Und brauche ich für die anderen Geräte jeweils einen Receiver und eine Set Top Box zum Umwandeln des digitalen Signals? Ich mein, 4 Set Top Boxen, da komm ich ja nie auf nen grünen Zweig bei meinem doch recht knappen Budget.... ich seh mich schon wieder in der Kabel-Falle:-(

    Oder warte ich doch besser auf das nächste Aldi-Angebot? Aber das ist ja auch nur für ein Gerät, richtig?!

    Ach Leute, ich bin im Moment total verwirrt... sorry.

    Viele Gürße
    Claudia
     
  2. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Hi,

    bei digital ist es überall gleich, ob im DVB-C, DVB-S oder bei DVB-T, für jedes Gerät das unabhänig betrieben werden soll, braucht man ein Receiver.
    Analog im Kabel ist in der tat recht einfach ( Kostengünstig ), wenn aber digital rein kommt, ist der Vorteil vom Kabel wieder weg, und dazu kommt noch die Kabelgrundgebühr, und wenn dann noch die Betreiber Pakete schnüren, dann kommen da noch Paketpreise zu der Kabelgrundgebühr dazu, also wenn digital, wird es auf längere Sicht Sat billiger.

    Bei Satreceiver mit Festplatte kannst Du nur das Programm aufzeichnen das Du gerade schaust, auser Du legst Dir ein Twin-Receiver mit Festplatte zu, da kann man dann mit zwei verschiedenen Programmen arbeiten, ist dann natürlich etwas teurer.

    5 Einzelreceiver, oder 3 Einzelreceiver und ein Twin, wie auch immer.
    Oder als Möglichkeit, für den 4 und 5 Fernseher oder/bzw. für die Videos einen oder an zwei Videorecorder günstige Analogreceiver, und mit der Zeit falls nötig austauschen.
    Analog uber Astra gibt es auch ca. 40 Sender unter anderem VIVA1+VIVA2 sowie MTV1 und MTV2, kannst ja ein Mix aus digital und analog betreiben.

    digiface

    <small>[ 09. Okober 2003, 12:51: Beitrag editiert von: digiface ]</small>
     
  3. maddia

    maddia Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Bonn
    Hm... vielleicht hab ich das noch nicht ganz kapiert: ich kann also an einen analogen Videorekorder bzw. TV einfach so einen digitalen Sat-Receiver (sei es nun Twin oder nicht) anschließen und das funktioniert?! Ich dachte, man bräuchte dann noch ein zusätzliches Gerät (das hatte ich so verstanden, dass das dann die sog. Set Top Box ist). Wenn das aber nicht so ist, dann denke ich, ist das machbar. Aber Hausantenne dazu wär doch sicher auch gut, oder?! Kann man beides an so einen Videorekorder anschließen?
     
  4. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    Hi,

    zu deinen Fragen:
    digitaler Satellitenreceiver = Set-Top-Box
    Da ist kein weiteres Gerät erforderlich.

    Wenn du dich für SAT entscheidest ist m.E. der terrestrische Empfang überflüssig, da du ja über Satellit viel mehr Programme empfangen kannst.
    Es sei denn, du bekommst ein bestimmtes Programm, das dir wichtig ist, nur terrestrisch und nicht über Satellit.
    Das kann dann aber allenfalls ein regionaler Sender sein.

    gruss
    smart
     
  5. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Die Set-Top-Box ist der Receiver ( ob analog oder digital ), manche sagen: Set-Top-Box manche Receiver, manche digiBox, manche d-Box ( meisstens falsch ) das ist also der Receiver.

    Nun kann aber ein Sat Receiver nichts mit einem Kabelsignal oder mit einem Antennensignal anfangen.

    Wenn Du nun einen Mix aus Ter. und Sat nutzen wolltest, bräuchtest Du zwei Receiver einen für Sat = DVB-S ( deshalb das S ) und einen für DVB-T ( deshalb T ) doppelte kosten, und über die Hausantenne bekommst Du nur das, was Du über Sat sowieso hast ( auser vielleicht Private-Regionale Sender, da gibt es aber auch einige über Astra ).

    Solch ein Receiver schliest man dann an das Gerät an, an dem es betrieben werden soll, und dann kann man alle herkömmlichen Geräte weiter nutzen.

    digiface

    <small>[ 09. Okober 2003, 13:14: Beitrag editiert von: digiface ]</small>
     
  6. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Du siehst das mit den zig einzelnen Geräten schon richtig, rentiert sich aber auch bei 4 Geräten schnell, wenn man auf kabel verzichtet. Wer eine Schüssel anbringen kann und dennoch Kabel hat, ist IMHO total uninformiert oder nicht ganz dicht.

    Mit Terrestrik kann und SOLLTE man den Sat-Empfang kombinieren, da es die Regionalteile vom Ersten und RTL nicht über Satellit gibt. (NDR und MDR senden ihre Regionalprogramme allerdings per Sat).
    Evtl. gibt's auch noch Lokalsender, wie FAB oder TVM, die ebenfall nicht per sat empfangbar sind.

    Wenn sowieso eine Sat-Antenne installiert werden soll, dann kann man auch gleiche eine terrestrik-Antenne mit an den Multischalter anschließen. Eine alte von vor 30 Jahren tut's da übrigens durchaus noch! (bzw. mehrer, wg. UHF/VHF und evtl. verschiedenen Senderstandorten, wobei für DVB-T ggf. auch eine Rundstrahlantenne mit regelbarem Verstärker ausreicht, also letzlich eine normale Zimmerantenne, die man auf dem Dachboden platziert - sofern der nächste DVB-T-Sender nah genug ist.

    Den einmaligen Aufwand für die Sternverkabelung für Sat würde ich nicht scheuen (vom Multischalter muß zu jedem Gerät ein eigenes Kabel laufen, wobei man lieber gleich mindestens zwei pro Empfangsplatz verlegen sollte, auch wenn man u.U. nicht ganz ausreichend viele Ausgänge am Multischalter hat. 3 Anschlüsse pro etage sollten es schon sein, besser 2 pro Zimmer (bzw. 2x Wohnzimmer, 1 bis 2x Schlafzimmer, 1 bis 2x Arbeitszimmer, 1x Küche, ggf. 1 bis 2x Kinderzimmer)

    Die Receiver sind auch nicht teuer, die Aldi-Hausmarke Medion bietet aber eigentlich nur Digitalreceiver an, die auch im Stand-By als Warmhalteplatte benutzt werden können, würde ich also nicht empfehlen. Gezielt Geräte auswählen, die max. 1 watt im Standy-By verbrauchen! (Das rentiert sich, auch wenn man erstmal 20 Euro mehr für das Gerät zahlt)
     

Diese Seite empfehlen