1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was ARD-Intendaten wirklich verdienen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von offenbach, 27. Mai 2017.

  1. offenbach

    offenbach Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    331
    Punkte für Erfolge:
    73
  2. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.145
    Zustimmungen:
    5.879
    Punkte für Erfolge:
    273
    Und wieviel bekommt der Chefredakteur des Focus?
     
  3. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.620
    Zustimmungen:
    4.541
    Punkte für Erfolge:
    213
    Was für ein Vergleich? Wird sein Gehalt auch von Rundfunkbeitrag bezahlt?:rolleyes:
     
    Schnellfuß, suniboy und offenbach gefällt das.
  4. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.652
    Zustimmungen:
    2.632
    Punkte für Erfolge:
    213
    Nein. Aber wenn man gute Leute haben will, muss man branchenübliche Gehälter zahlen.

    Was passiert, wenn man das nicht tut, sieht man in der Politik: Bundestagsabgeordnete und Regierungsmitglieder sind im Vergleich zur freien Wirtschaft massiv (!) unterbezahlt. Deshalb gibt es einen Haufen kompetetente und gut ausgebildete Leute, die sich die mühselige Ochsentour in den Parteien erst gar nicht antun.
     
    Volterra gefällt das.
  5. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    1.023
    Punkte für Erfolge:
    163
    Der Focus ist nicht gut, meine Meinung. Er ist abhängig von reißerischen Überschriften. Ein Chefredakteur sollte so was feststellen. Tut er das nicht, ist er fehl am Platz. Kompetenz und qualitativ hochwertig ausgebildete Journalisten findet man im Focus kaum.
     
  6. offenbach

    offenbach Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    331
    Punkte für Erfolge:
    73
    Hier geht es nicht um den Focus, sondern um die Gehälter der ARD-Intendanten. Zählt man all diese Gehälter zusammen, kommt ein beachtlicher Betrag zustande.
    Sofern die Zahlen stimmen, ist es doch egal, welche Zeitung/Zeitschrift sie verbreitet.
     
    KeraM gefällt das.
  7. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.130
    Zustimmungen:
    1.756
    Punkte für Erfolge:
    163

    Branchenübliche Gehälter gibt es nur wenn man selbst was erwirtschaftet -aber doch nicht über Zwangsgebühren. Hallo?

    Was'n das jetzt für ein Vergleich? Politik sollte man aus Überzeugung und mit Herz machen und nicht wegen des Geldes. Macht man das nur wegen des Geldes -so wird auch die Politik sein.

    Das Geld der Abgeordneten finde ich sogar schon zuviel, wenn man bedenkt dass man nicht nur eine Familie locker durchfüttern kann sondern die ganzen extras ala Dienstwagen, Zulagen, Flüge, Ermäßigungen und nicht zu vernachläßigen das ganze Kostenlos was sie so überall bekommen. Also komm MIR bitte nicht mit der Mitleidsschiene....:cool:
     
    Schnellfuß und Martyn gefällt das.
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.452
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Sehe ich auch so, und vorallem sollte ein Parlament auch gut durchmischt sein, und einen Bezug zur Durchschnittsbevölkerung haben.

    Spitzenmanager als Politiker hätte zwar vielleicht etwas mehr fachliche Fähigkeiten und bessere Connections, allerdings wäre dann die Gefahr gross, das am Ende noch mehr als bisher schon nur noch reine Elitenpolitik gemacht würde.

    Weil wer jahrzehntelang an ein sechst- oder gar siebenstelliges Gehalt gewöhnt ist, dessen ganzes Umfeld hat sich meist schon so stark verändert, das man es nur noch mit Angehörigen der Eliten zu tun hat, aber die Bindungen zum "Fussvolk" immer geringer werden.
     
    Fakeaccount und Schnellfuß gefällt das.
  9. Winterkönig

    Winterkönig Talk-König

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.761
    Zustimmungen:
    2.083
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    Ein Popcorn-Thread. Könnte unterhaltsam werden. [​IMG]
     
  10. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.145
    Zustimmungen:
    5.879
    Punkte für Erfolge:
    273
    Es hat schon ein Geschmäckle wenn ausgerechnet die Presse, die permanent jammert und den ÖR quasie die Schuld gibt und als direkte Konkurenz, sieht weil sie selbst mit rückläufigen Auflagen zu tun haben, diese Gehälte mit süffisant thematisieren um Stimmungen am kochen zu halten. Da kann man doch mal fragen was man so beim Focus verdient... Oder sind dessen Gehälter nicht öffentlich im Gegensatz zu den ÖR?

    Zu Sache selbst haben ich natürlich meine Meinung. Die Gehälter laufen nach meinem Empfinden in fast allen Spitzenbereichen völlig aus dem Ruder und stellen nicht mehr den tatsächlichen Wert des Geleisteten dar. Und das nicht nur in der Chefetage des ÖR.
     
    Spoonman und Schnellfuß gefällt das.

Diese Seite empfehlen