1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum senden die Private in HD?

Dieses Thema im Forum "HD+ und weitere Plattformen via Satellit" wurde erstellt von Speedy, 9. Dezember 2011.

  1. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.302
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Gerade lief auf Pro7 wieder die HD Werbung, "Schärfer als die Realität".
    Da fragte ich mich, warum sendet Pro7 & Co eigentlich in HD ?

    1. Wegen der PayTV Einnahmen ? 50 Euro pro Jahr aufgeteilt an alle Teilnehmer, kanns ja wohl kaum sein. Was bleibt da pro Sender übrig ?
    5 Euro für Pro7 ?

    2. Wenn die Filme kaufen, müssen die doch auch die HD Lizenz erwerben, diese kostet sicherlich paar Mark mehr.

    3. Zusatzkosten für HD Ausstrahlung, also extra Transponder + Bandbreite

    Das sind jetzt mal die bekannteren Fakten.
    Wenn man die sich so anschaut, macht es doch keinen Sinn.
    Also wieso macht man es dann ? Müsste doch ein Verlustgeschäft sein oder ?

    Das soll jetzt kein Beitrag wie HD+ gefällt mir nicht sein, hier solls nur darum gehen, wieso man das macht.
    Es sind ja wie im Fall von Pro7 AG's die nun mal nicht gemeinnützig sind ;)

    Ihr könnt auch gerne noch weitere Pro oder Contra Punkte nennen.
    Na dann mal los :)
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.152
    Zustimmungen:
    1.398
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Warum senden die Private in HD?

    Da mit der verwendeten HD+ Technik die Werbung zu fast 100% gesehen werden muss, können die auch höhere Preise von den Werbekunden verlangen, und die Kasse klingelt.
     
  3. Maxel-DIGI

    Maxel-DIGI Talk-König

    Registriert seit:
    11. Juni 2002
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Warum senden die Private in HD?

    Durch das Vorspulverbot werden die Sender für die werbende Industrie interessanter = Mehreinnahmen
     
  4. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.302
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Warum senden die Private in HD?

    Also wie die Amazon Strategie, das Kindle günstig anbieten, und dann mit Apps und Bücher Geld machen ;)

    Wäre auch ne Möglichkeit, also erstmal ne Infrastruktur schaffen, und später Geld verdienen.
     
  5. Blue-Devil

    Blue-Devil Gold Member

    Registriert seit:
    7. September 2010
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Warum senden die Private in HD?

    Genau!:eek:
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.152
    Zustimmungen:
    1.398
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Warum senden die Private in HD?

    Wen sich HD+ erst einmal durchgesetzt hat, SD abgeschaltet ist, dann bleibt das auch nicht bei 50 € dann wird das Monopol ausgenutzt.
    Dann wird erst richtig Kasse gemacht.
     
  7. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Warum senden die Private in HD?

    Ganz simpel und einfach, es geht darum Verschlüsselung und Restriktionen einzuführen, OHNE das es der Zuschauer bemerkt was da abgezogen wird.

    Klappt ja auch ganz gut, denn wie man hier im Forum sieht wird diese Masche sogar noch von ganz normalen Menschen die nicht für Astra oder HD+ arbeiten verteidigt ;)

    Dazu wird die Salami Taktik ausprobiert und erst einmal mit wenigen Restriktionen begonnen damit sich da überhaupt Abnehmer für einfinden.
    Die Kosten bleiben dabei natürlich erst einmal niedrig um das System Kundengewinnung aufrecht erhalten zu können.

    Bei einem Erfolg kann man dann nach und nach weitere Restriktionen zuschalten und die Gebühren erhöhen, die ja auch PRO GERÄT fällig werden.
    Erfolg hat man wenn man die SD Varianten abschalten kann ohne drastische Einnahmeverluste zu haben denn dann kann man beliebig machen was man will.

    Beispiel CI+ bei Orf , die haben schon angekündigt das man wenig gängeln will aber wenn dann z.B. Knaller wie Avatar laufen wird dann nachgelegt und ein Aufnahmevebot geschaltet.

    Als HD+ Kunde WILL man davon natürlich nichts wissen, aber mal ehrlich , wenn MIR HD+ gehören würde oder ein TV Sender, ich würde es genau so durchziehen um meine Kosten zu senken und die Gewinne zu maximieren.

    Potential ist da nach der SD Abschaltung bei der mittlerweile Privat TV süchtigen jungen Generation genug vorhanden um das auf zwei gesunde Füße zu stellen.

    Bei deinem Punkt 3 liegst du aber voll daneben !

    Zusatzkosten bei Astra haben die Sender keine da auf einen Transponder wesentlich mehr HD Sender passen als analoge Sender, dort nämlich nur einer und HD Sender VIER, notfalls später auch 5.
    Man spart also eh schon viel Geld ab dem nächsten Jahr.

    Ich hoffe das war neutral genug geschrieben.:rolleyes:

    :eek:

    Fallen die darauf herein :confused:
    Auch bei HD+ verbietet dir ja keiner bei Aufnahmen aufs Klo zu gehen oder auf dem Balkon eine zu rauchen.
    Ich traue der Werbeindustrie zu das sie das ebenfalls wissen ;)
     
  8. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.302
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Warum senden die Private in HD?

    ;)
    Die HD Ausstrahlung kostet ja extra.
    Also man muss die SD Ausstrahlung bezahlen und die HD.
    Somit ergeben sich dadurch Zusatzkosten, die vorher nicht da waren.
    Das mit der Analog Abschaltung hab ich mal weg gelassen.
     
  9. Radioman2000

    Radioman2000 Wasserfall

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    9.964
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Warum senden die Private in HD?

    Das ging wohl schon bei der ersten Antwort gewaltig in die Hose. :mad:

    Weil sie - genauso wie die Öffis - mit der Zeit gehen müssen. Daß es im Endeffekt um Geld geht, ist irgendwie logisch. Schließlich reden wir hier von Wirtschaftsunternehmen. Doch derzeit legen sie definitiv drauf.

    Richtig. Nur weil man hier von einer geschlossenen Benutzergruppe redet, ist das HD-Master eher aus der Portokasse zu bezahlen. Für die SD-Master müssen die deutschsprachigen Europarechte eingekauft werden. Das ist immer noch der Großteil. An den 50 Euro verdienen die Sender derzeit gar nichts. Durch die dreifache Ausstrahlung (analog, digital SD und digital HD) sind seit der HD-Ausstrahlung Kosten dazu gekommen. Die 50 Euro zahlt derjenige, der nun schon unbedingt seine Lieblingsserien und -filme in HD sehen möchte. Das ist der Kompromiß. Das ist aber auch derzeit die wirtschaftlichste Möglichkeit, die Privaten überhaupt in HD auszustrahlen. Die Werbesekunde ist seither nicht um einen Cent gestiegen! Auch da wird immer angenommen, die Sender würden dadurch mehr Kohle kriegen.

    Ich finde persönlich die Restriktionen auch nicht toll. Aber wer halbwegs logisch denkt, kann verstehen, warum die Privaten diese umsetzen. Zum einen gibt es heute die Möglichkeit, per Timeshift zu schauen. Werbung kann also vorgespult werden. Die Werbeindustrie wehrt sich seit Jahren dagegen. Doch Dank freier Marktwirtschaft kann die Consumerindustrie ja ihre Festplattenreceiver auf den Markt schieben, wie sie lustig ist. Die Werbeindustrie fragt sich also, warum sie noch das gleiche für Werbung zahlen soll, wie vor zehn Jahren. Auf Druck genau derer müssen die Sender nun reagieren.

    Hinzu kommen noch die diversen Filesharer über das Internet. Die Filmindustrie versucht seit Jahren dagegen vorzugehen...auf allen Wegen. Die Sender haben es immer schwerer, HD-Master zu bekommen. Einige Filmstudios geben diese genau nur unter dieser Auflage raus. Das ist ein Grund, warum der ORF bei Subrechtekauf von den dt. Privaten nur das SD-Master zeigen darf, sollte ein Rechteinhaber auf Restriktionen bestehen. Denn der ORF hat diese Restriktionen nicht. Genau aus diesem Grunde lief "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" im ZDF auch in SD, weil Warner denen kein HD-Master rausrückt...aus besagten Gründen.

    Unterm Strich sind natürlich die Kunden die gelackmeierten. Doch was hätten die Sender tun sollen?! Sich dagegen wehren, wäre deren Ruin gewesen. Dann hätte zwar das PayTV endlich mal eine faire Chance in Deutschland. Aber die Restriktionen wären geblieben. Was nämlich auch niemand weiß (oder wahrhaben möchte): Sky hat diese Restriktionen schon etwas länger...also zumindest die Aufnahmesperre bei einigen Filmen und Serien.

    Fazit: die Privaten senden in HD, weil sie mit der Zeit gehen müssen!
     
  10. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Warum senden die Private in HD?

    Die Grundverschlüsselung bietet den Privaten die Möglichkeit eine viel breitere Masse an ihre PayTV-Produkte heranzuführen, wenn man obendrein den Kauf der dafür erforderlichen Hardware auf den Zuschauer abwälzt und damit gegenüber den Konkurrenten im Markt einen deutlichen Vorteil besitzt, welche die erforderliche Hardware subventionieren (müssen).
    Man würde nicht nur im "Free TV"-, sondern auch im PayTV-Segment seine Marktmacht ausbauen (können).
    Das Dumme ist, daß man gezwungen ist, dieses Szenario den Markt (sprich den Zuschauer) entscheiden zu lassen. Einen harten Schnitt kann man sich im deutschen Fernsehmarkt unter seinen derzeitigen Rahmenbedingungen nicht erlauben, würde man nicht mächtige (finanzielle) Blessuren riskieren wollen. Dann lieber einen "sanften Umstieg" forcieren. Nachteil: die gewünschte Entwicklung ist unsicher und langwierig, weil man mit einer recht hohen Fluktuationsrate bei den Abonnenten rechnen muss.
     

Diese Seite empfehlen