1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum schläft der Verbraucherschutz?

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von straycat, 29. Juni 2006.

  1. straycat

    straycat Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    34
    Anzeige
    Wieso wird eigentlich nicht vom Verbraucherschutz gegen diese Ratespiele vorgegangen? Meiner Meinung nach ist das ganze schlicht und ergreifend Betrug. Jeder Hütchenspieler in der Fußgängerzone ist verboten, aber der Beschiss im großen Stil ist erlaubt? Meiner Meinung nach müsste der Gesetzgeber dagegen vorgehen.
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Warum schläft der Verbraucherschutz?

    Stimmt, das ist längst überfällig.
    Entweder liegt es an der Unfähigkeit der zuständigen Behörden (Akten-Stau, WM-Fieber, allgemeine Gleichgültigkeit), oder es liegen finanzielle Verknüpfungen mit den Betreibern vor (Korruption, Aktien etc.).
     
  3. doclektor

    doclektor Silber Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    613
    AW: Warum schläft der Verbraucherschutz?

    Das ist so...

    In Deutschland ist alles Korrupt. Die leute die etwas dagegen Unternehmen könnten, müssen den Mund halten weil sie Korrupiert werden. Selbst der Verbraucherschutz muss den Mund halten weil sie auch Geld vom Staat bekommen. Machen sie den Mund auf, dann wird ihnen das Geld gekürzt oder ganz gestrichen. Da sie ihren Arbeitsplatz behalten wollen, halten sie den Mund.

    Die Abzocke der Bürger ist von ganz oben genehmigt, selbst Richter Urteilen gegen den Bürger.

    Also merke, alles Korruptes Pack.:wüt: :wüt:

    Vorwärts geht es nur noch mit der NPD:winken:

    Ich bin da zwar kein Mitglied, aber nur die können diese Korrupte Pack noch Stoppen:D
     
  4. LaForge

    LaForge Senior Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Weinheim
    AW: Warum schläft der Verbraucherschutz?

    Ist doch logisch....wisst ihr was 9Live und Co an steuern zahlen muss bei den Gewinnen?
    Da wär doch der Verbraucherschutz dumm so eine Geldquelle zuzudrehen...
     
  5. dieweltist

    dieweltist Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Thüringen
    Technisches Equipment:
    Wenn ich wüsste, was digitales Fernsehen überhaupt ist, könnte ich meine Geräte hier angeben.
    "Zwei bei Kallwas" von Sat1:

    Gerhard: "Frau Kallwas, Klausi und ich haben uns endlich dazu entschlossen, klein Uwe endlich darüber aufzuklären, dass Klausi nicht sein richtiger Vater ist. Bisher konnte er sich zwar nicht erklären, warum andere Kinder einen Vater und eine Mutter haben, jedoch er stattdessen zwei Papis hat; aber jetzt wollen wir ihm endlich die ganze Wahrheit sagen. Könnten Sie uns dabei bitte behilflich sein?"

    Frau Kallwas: "Aber sehr gerne; ich will schauen, dass ich sie und Ihren Jungen bei dieser bestimmt nicht ganz einfachen Sache so gut, wie es irgendwie geht, zur Seite stehen kann. Soll ich klein Uwe jetzt reinholen?"

    Gerhard: "Ja, bitte, Frau Kallwas. Seien Sie doch so nett!"

    Klein Uwe betritt ängstlich und neugierig zugleich das Studio.

    Frau Kallwas: "Hallo Uwe! Du möchtest bestimmt wissen, warum Deine beiden Papis Dich mit zu mir in die Sprechstunde gebracht haben. Es gibt da nämlich was, was für Deine zwei Papis gar nicht so einfach ist, Dir das zu erklären."

    Klein Uwe: "Ja ja, ich kann es mir schon denken. Es geht bestimmt um die allwöchentlichen Partys, wo meine beiden Papis jedes mal übers Wochenende haufenweise fremde Männer einladen, und ich dann immer ins Nebenzimmer gehen muss. Nach einer Weile geht diese Party dann immer mehr in lautes und ächzendes Stöhnen über. Ich möchte so gern wissen, was die da treiben. Durchs Schlüsselloch konnte ich nicht mehr erkennen, als dass dann immer alle ganz nackt sind."

    Frau Kallwas: "Nein, darum geht es heute nicht. Wenn Du mal größer sein wirst, dann wirst Du dieses Rätsel bestimmt lösen; und vielleicht wirst Du dann sogar selbst solche Partys geben. Nein, hier geht es um was ganz anderes."

    Gerhard: "Uwe, ich muss Dir was sagen; bitte erschrick nicht, und hoffentlich verstehst Du es nicht falsch. Der Klaus hat Dich als Papi ganz toll lieb, das weißt Du doch. Und das wird auch für alle Zeit so bleiben."

    Klaus: "Ja stimmt, das verspreche ich Dir! Auch wenn ich Dir jetzt sagen muss, dass ich nicht Dein richtiger leiblicher Papa bin; denn Du hast nur einen Papa, nämlich den Gerhard. Du hast aber noch eine Mutter, um die wir Dich bisher die ganze Zeit Deines Lebens betrogen haben, weil der Gerhard lieber einen Mann heiraten wollte, als Deine Mutter. So jetzt ist es raus."

    Frau Kallwas: "Tja klein Uwe, so ist das; Deine beiden Papis haben Dich v e r a r s c h t, auf deutsch gesagt."

    Lautes und wieherndes Gelächter der beiden Väter setzt ein, als sie klein Uwes verdutztes Gesicht sehen. Und auch Frau Kallwas kann sich ein gewisses Schmunzeln nicht ganz verkneifen.

    Frau Kallwas: "Uwe, was soll ich dazu sagen? Dazu fällt mir jetzt nichts mehr dazu ein, als dass es bestimmt in Deinem weiteren Leben nicht das letzte mal gewesen sein wird, dass Du ganz schön veralbert wurdest. Ich muss Dir leider sagen, dass das Leben leider eben mal so ist, dass Menschen nicht immer so ganz ehrlich im Leben sind. Daran wirst Du Dich noch gewöhnen müssen.
    Es ist zwar eigentlich nicht alles geklärt, aber erst mal ist manches klarer geworden für klein Uwe. Ich wünsche Ihnen alles Gute!"

    Auf dem Nachhauseweg fragt klein Uwe den Gerhard: "Papi, warum habe ich denn überhaupt zwei Papis, und nicht wie andere Kinder auch, einen Papi und eine Mami?"

    Gerhard: "Aber Uwe, hoffentlich hast Du den ganzen Quatsch nicht geglaubt, oder? Natürlich ist auch Klausi Dein richtiger Vater. Weißt Du, es gibt nämlich Hetis und Homos. Und weil der Klaus und ich Homos sind; haben wir uns so toll lieb, dass Du dadurch auf die Welt gekommen bist. Und eine Mutter existiert gar nicht. Aber durch die vielen Partys waren wir in letzter Zeit ziemlich knapp bei Kasse gewesen mit dem Haushaltsgeld, und deshalb hatten wir uns diese unsinnige Geschichte nur ausgedacht, weil wir bei Frau Kallwas für diesen Auftritt ordentlich viel Geld bekommen."


    Jetzt mal Spaß beiseite mit dieser (vielleicht nicht ganz so) frei erfundenen Geschichte. Mal ganz im Ernst, wenn dieser Staat bzw. der Verbraucherschutz das Verbrechen zulässt, dass homosexuelle Kriminalitäter ihre Kinder jeweils um ihre Mutter betrügen, indem Homosexuelle (die sich dazu gemacht haben) heiraten dürfen; wird sich so ein Staat um so einen vergleichsweise doch geringfügigen Tingeltangel wie gelegentlich stattfindende kleinere Call-In-Betrügereien kümmern?

    Im übrigen ist die Justiz ein Geschäftszweig, der schließlich von Kriminalität und Verbrechen lebt. Und kein Angestellter der Justiz hat ein ernsthaftes Interesse an der Senkung der Kriminalität, weil dadurch sein Arbeitsplatz nicht mehr gesichert wäre. So ein Richter hat i.d.R. ein gutes Gespür dafür, ob ein Schuldiger oder Unschuldiger angeklagt ist. Und wird i.d.R. bei einem Schuldigen alles was möglich ist ausschöpfen, um ein möglichst mildes Urteil zu sprechen; und noch einen Schritt weitergehen. Und bei einem Unschuldigen wird ein Richter i.d.R. bis an die Grenze des Machbaren gehen, um das Urteil möglichst hart ausfallen zu lassen; und noch einen Schritt weiter.
     
  6. kinski2

    kinski2 Gold Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    1.001
    Ort:
    Köln
    AW: Warum schläft der Verbraucherschutz?

    @ dieweltist
    du weißt ja was du mit deinem posting wieder lostrittst ????? [​IMG]
     
  7. Ramses04

    Ramses04 Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Warum schläft der Verbraucherschutz?

    Auwei.
    Dennoch Respekt für die Ausdauer, das Thema, oder soll ich sagen : den Fetisch, beinahe in jedem zweiten Beitrag unterzubringen - ob die Argumentation durch Wiederholung schlüssiger wird ?
     
  8. kleinerschicker

    kleinerschicker Junior Member

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    109
    AW: Warum schläft der Verbraucherschutz?

    Bisher dachte ich, du bist nur einer, der sich unheimlich viel Zeit nimmt, um diese ominösen Shows auseinanderzupflücken, aber das ist traurig. :(
     
  9. DeltaQ

    DeltaQ Junior Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    71
    AW: Warum schläft der Verbraucherschutz?

    Das ist nicht traurig, das ist eindeutig KRANK! Wenn ich bedenke, daß solche Menschen frei umherlaufen dürfen, aktives und passives Wahlrecht haben... dann wird mir irgendwie flau in der Magengegend...
     
  10. kleinerschicker

    kleinerschicker Junior Member

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    109
    AW: Warum schläft der Verbraucherschutz?

    So könnte man es auch sagen.

    Wenn man genauer drüber nachdenkt, auch nen Stück weit lustig. Meine Güte..., was für ein Quark!!
     

Diese Seite empfehlen