1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum noch Schüssel oder Kabel???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Robi25, 17. Oktober 2005.

  1. Robi25

    Robi25 Neuling

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe da mal ne interessante Frage. Ich ziehe demnächst in eine eigene Wohnung ohne Kabelanschluss. Eine Schüssel hab ich auch nicht. Warum sollte ich mir sowas für teures Geld zulegen, wenn ich doch über die Hausantenne digitales Fernsehen empfangen kann. Und noch etwas... Wenn jemand so wie ich in eine neue Wohnung zieht, wäre es dann nicht schwachsinnig sich nen Kabelanschluss für 15 Euro im Monat zu holen, nur um Premiere zu sehen, was nochmal ein schweine Geld kostet ????

    Danke im Voraus für eure Stellungnahme ;)
     
  2. htw89

    htw89 Guest

    AW: Warum noch Schüssel oder Kabel???

    Ne Satschüssel ist auch ned viel teurer und du hast mehr vom Geld.

    Wenn du nur einen TV hast:
    Receiver ~100 €
    Schüssel und LNB ~45 €
    Kabel,Stecker ~5 €
    ----------------------
    gesamt ~150 €

    meine Satanlage hab ich sogar nur für 89 € bekommen und die funzt bestens!
     
  3. Baruse

    Baruse Junior Member

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Franken
    Technisches Equipment:
    ehemalige Komponenten:
    Triax TDA 88-1
    Univ. Quattro LNB
    Spaun SMS 5400 NF
    Technisat Digit 4 S
    Technisat Skystar 2
    AW: Warum noch Schüssel oder Kabel???

    ...wenn dir die eingeschränkte Programmvielfalt sowie die schlechtere Qualität taugt, dann spricht nichts gegen DVB-T;
    Kabelanschluß ist unnötig teuer - Qualität ist mies, aber leider kann man nicht überall einen SAT-Spiegel montieren.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.399
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Warum noch Schüssel oder Kabel???

    Sat ist schon besser weil man dann nicht auf das schlechte Angebot von Kabel oder erst recht von DVB-T angewiesen ist.

    Gruß Gorcon
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.986
    Ort:
    Telekom City
    AW: Warum noch Schüssel oder Kabel???

    @htw89
    ... zuerst einmal benötigt man freie Sicht nach Süden auf den Sat. Dann noch die Frage, wo die Sat-Schüssel überhaupt installiert werden darf/kann. Ausserdem kommt es häufig vor, das der Mietvertrag die Installation einer Schüssel verbietet und ohne Südbalkon kann man da nicht viel machen. Wenn das erstmal geklärt ist, muß die Schüssel exakt ausgerichtet werden und vor allem will das Kabel zum Receiver verlegt sein.
    Mit all diesen Dingen hat man in DVB-T-Kerngebieten nichts zu Tun. Receiver aufstellen, "Stummel" dran und fertig

    @Baruse
    ... die Qualität ist nicht generell mies. Mein analoger Empfang ist um Welten besser als der über DVB-T, nur DD 5.1 funktioniert halt analog nicht und einige Private werden noch nicht digital eingespeist ...

    @Robi25
    ... es kommt ganz auf Deine Ansprüche an. DVB-T wäre das einfachste, wenn Du im Kerngebiet wohnst. Allerdings ist die Programmauswahl doch recht mager und die Bildqualität leidet unter den geringen Bitraten (Ausnahme: ZDF.mobil-Programme). Die Einschränkung der Qualität machen sich natürlich auch in Abhängigkeit der Bildschirmgröße mehr oder weniger bemerkbar. ...
    ... per Sat bekommst Du eine Riesenauswahl an Programmen, wobei da auch sehr viel Schrott bei ist. Wenn Du Wert auf Free-TV legst und Du die Möglichkeit hast, eine Schüssel zu installieren (oder installieren zu lassen), dann wäre das die günstigste Möglichkeit für Dich ...
    ... was Kabel angeht, so kommt es auch darauf an, wo Du wohnst. Kabel bietet neben dem analogen Fernsehen auch eine inzwischen große Auswahl an Digitalprogrammen, davon sehr viele allerdings als Pay-TV. Beim Kabelfernsehen fallen dazu mtl. Gebühren an. In ausgebauten Kabelnetzen gibt es zudem noch schnelles Internet und Telefon, womit sich die Kosten für Kabel-TV relativieren könnten ...
     
  6. Kaufmann

    Kaufmann Senior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Köln
    AW: Warum noch Schüssel oder Kabel???

    Wie oft wird diese Diskussion eigentlich noch losgetreten? Jeder hat andere Präferenzen. Der eine mag dies, der andere das. Welche Vor- und Nachteile die jeweilige Empfangstechnik hat wurde nun schon oft genug diskutiert.

    Vielleicht sollte man mal ein Sticky machen, welches diese Frage für alle gut sichtbar und gut argumentiert beantwortet, denn wenn hier nach Meinungen gefragt wird ist DVB-S besser als DVB-T und der analoge Kabelanschluss im allgemeinen mies, aber besser als DVB-S, dennoch steht DVB-T über allem, auch wenn DVB-S besser ist. Irgendwo aus der Ecke kommt dann noch ein Freak gekrochen, der DMB anpreist und 2 Leute, die überhaupt kein Fernsehen gucken.
     
  7. Frapu

    Frapu Gold Member

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    1.107
    Ort:
    Leipzig
    AW: Warum noch Schüssel oder Kabel???

    Die Frage beantworte ich dir gerne. Ganz einfach: Für die 13 Sender die hier über DVB-T kommen lohn sich der Umstieg nicht. Also bleib ich bei Kabel. Und zur Grundgebühr, die ist in der Miete drin und außerdem so gering, das die mich nicht stört.
     
  8. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Warum noch Schüssel oder Kabel???

    Alles Geschmackssache.
    Ich bin damals von Kabel auf Sat gegangen, weil ich mit den 15€ für Kabel die Anlage nach 10 Monaten raus hatte und das bei besserem Programmangebot.
    Vielen Kollegen habe ich zu DVB-T geraten, weil's das billigste ist, wenn man neu baut (und DVB-T verfügbar ist) und man mit den paar Programmen zufrieden ist.
    Manche haben keine Alternative zum Kabel und Kabel analog ist immer noch die einfachste und bequemste Lösung weil amn ohne Receiver auskommt.
    Ist halt wie beim Autokauf.
    Niemand würde sich beschweren, daß sein Smart keinen Wohnwagen ziehen kann oder daß sein Jeep trotz hundert PS keine 200km/h schafft.
    Gruß
    Thomas
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.847
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Warum noch Schüssel oder Kabel???

    Tja und genau hier liegt das größte Problem: sich beim Bau falsch beraten lassen, keine Sternverteilung, keine Leerrohre (obwohl Vorschrift), und deswegen für alle Zukunft der Verlierer sein.
    Wer neu baut soll sich ein Leerrohrnetz legen (lassen), ob da nachher Koaxkabel für TV (inklusive PVR?) oder von mir aus Telefon oder Ethernet durch läuft ist doch egal, hauptsache die Rohre sind drin und schlucken die Kabel.
    Klar ist das Geld knapp wenn gebaut wird, aber lieber die Bordüre im Gäste-WC weglassen, denn für das Geld sind im ganzen Haus Leerrohre gelegt.

    Klaus
     
  10. DeJe

    DeJe Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.752
    AW: Warum noch Schüssel oder Kabel???

    Absolut korrekt Klaus, was man beim Neubau spart zahlt man später doppelt und dreifach drauf oder muß Verzicht üben.
    Ich merke es gerade. Habe zwar 2 Leitungen im Wohnzimmer, aber jede an einer anderen Wand. :( jetzt muß ich mir überlegen wie ich eine davon in die 2te Buchse meines Topfes bekomme...
     

Diese Seite empfehlen