1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum nicht mehr digitale Programme im Low Band?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Waldemar0815, 25. April 2004.

  1. Waldemar0815

    Waldemar0815 Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    HI, hoffentlich das richtige Forum hier.

    Meine Situation:

    Mieter in einem 4-Parteien-Haus mit einer älteren Astra Sat-Anlage, d.h. nur Low Band. Vermieter möchte nicht aufrüsten ("zu teuer, genug Programme schon vorhanden", blablabla)

    Ich empfange mit einem analogen und einem digitalen Receiver. Mit letzterem natürlich nur digitale Programme im Low Band, z.B. Bibel TV.

    Frage: Im Low Band auf Astra sind doch einige Transponder frei oder senden nur Testbild, warum werden nicht einige Bouquets aus dem High Band in das Low Band gelegt, so daß auch Personen die noch keine "digitaltaugliche" (genauer gesagt high band taugliche) Satanlage haben mehr digital sehen können?
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.020
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Historisch bedingt liegen die digital Programme auf Astra nun mal im High-Band. So gerne wechseln die Anbieter den Transpoder auch nicht. Dann müssten alle ihre Receiver wieder neu einstellen.
    Besitzer einer digitalen Einkabellösung würde das auch nicht sehr gefallen.

    Blockmaster
     
  3. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Hallo Blockmaster, Du Advokat der Dach-Antennen winken

    Auf 11318 sendete jahrelang Sky One :cool: - inzwischen findest Du auf dieser Frequenz Dutzende von verschlüsselten Spaniern. Deswegen bin ich mal sehr gespannt, wie sich die Nutzung des Astra 19 Low Bandes in den nächsten 10 Jahren entwickelt.

    Frage an den Profi: Was hältst Du von digitalen Ein-Kabel-Lösungen?

    Wobei ich mich frage, was dieser ganze Digital-Rummel eigentlich soll. Hier in Nordrhein-Westfalen kriegen wir ab 8. November d.J. insgesamt 23 digitale Antennen-Programme, einschliesslich CNN, N24 und Terra Nova. Das sehe ich ja noch ein.

    Was spricht dagegen, ein vergleichbares Bouquet dauerhaft analog über Satellit zu senden?
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.020
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Digitale Einkabellösungen sind (genauso wie analoge) in manchen Fällen halt nicht zu umgehen, da die Kabel leider nicht richtig liegen.
    Wie oben schon geschrieben ist es halt recht kritisch wenn Anbieter dann den Transponder wechseln. Wenn die ARD z.B. ins Low Band umziehen würde, währe das sozusagen der GAU für Einkabelanlagen.

    Blockmaster
     
  5. thowi

    thowi Guest

    solange ARD & co über gesetlichen Auftrag Terrestrisch und (Analog) über SAT die Grundversorgung sicherstellen müssen wird da nicht so viel Platz im Low Band sein, bzw. ist Astra garn nicht interssiert dort auch Digitale Sender reinzuquetschen.

    Erst wenn sich das ändert und man 'nur' Digital senden darf fallen dort die Teuren Analogsender reihenweise um, womit Astra die dann (blliger & dank DVB geshared) anderweitig nutzen kann/muss.

    Also vor 2006 wenn es mit DVB-T flächendeckend ernst wird mit den Wegfall der Analogen Parallelausstrahlung (am Boden) wird das auch über SAT nichts werden - höchstens ein paar der exotischen 3. Programme fallen vielleicht weg was Platz machen würde, aber zuerst werden solche Transponderplätze immer erstm mal an Homeshopping Sender, Nieschenanbieter (Reise, Sportwetten,..) etc. im Sharing Verfahren verramscht und dann erst kommen die dicken Bouquets aus dem jetzigen High Band drann. Aber ich denke im Moment ist das alles nur 'was wäre wenn' ...

    Astra 2 zeigt ja was man aus High & low gemeinsam Digital alles rausquetschen kann (sind ja viel weniger Vögel dahinter, und trotzdem praktisch gleich viele Sender)
     
  6. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    Hallo,
    Was - Eurer Meinung nach - könnte den noch so umwerfendes jemals im low band gesendet werden? Ich höre immer im Zusammenhang mit dem Einkabelsystem, "was ist wenn wichtige Programme im Low Band ausgesendet werden"
    Ich denke erstens haben die Sender kein Interesse daran die Transponder zu wechseln, zweitens sicher nicht von einem breitbandigen high Band Transponder auf einen schmalbanidigen low Band Transponder und drittens sehe ich keine wirklich umwerfenden Programme in der Warteschlange. Neue Telefonspiel-Sender und Shopping Kanäle brauche ich so dringend wie ein Loch im Kopf.
    Übrigens wäre ein solcher Wechsel von Programmen, an den ich zwar nicht glaube, beim von mir bevorzugten Einkabelsystem GP31-D kein GAU, weil man ja die Programme wieder holen und hinzufügen könnte. breites_
    Aber IMHO wird dies sowieso nicht geschehen. Wie seht das?
    Gruss aus dem Himmel
    Gruss aus dem Himmel
     
  7. Waldemar0815

    Waldemar0815 Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    NRW
    Ok, das sehe ich ein, bzgl. der Verschiebung von Bouquets ins andere Band null Chance.

    Aber dann schließt sich die nächste Frage an:

    Wie kann ich den Vermieter dazu bringen (notfalls auch juristisch), die Satanlage "digitaltauglich" umzurüsten? (würde hier bedeuten Universal-Quattro-LNB und neuer Multiswitch 5/8 o.ä.)

    Er könnte die Kosten ja sowieso auf die Mieter umlegen, aber er will halt nicht entt&aum
     
  8. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    thowi, Senior Member, Benutzer #7223, erstellte am 25. April 2004 16:17 folgende Nachricht:

    Vor allem sind bei Sky Digital die Sender nicht so brutal komprimiert wie bei Premiere.

    Beispiel: Die UK-Version von Sky One läuft auf 12285 V. Dort gibt es laut Christian Lyngemark nur sechs Programme auf einem Transponder, darunter vier PPV-Filme, die nicht so ganz viel Bandbreite schlucken. Premiere Plus hingegen quetscht elf Programme auf einen Transponder.

    @Georg Kofler: Schon mal was von Qualitätsmanagement gehört?

    @Blockmaster: 100% d'accord

    ROTFL!

    @Himmel: Was glaubst Du eigentlich, was Sky Television seit Sendestart schon alles an Transpondern gewechselt hat? ha!

    In einem anderen Thread schrieb ich, dass ich einen Astra 2D für Deutschland mit enger Ausleuchtzone gut fände. Bei der BBC führte das dazu, dass sie vom High Band ins Low Band umzog. Das wäre, falls die ARD das nachmacht, genau der Super-Gau für Einkabel-Anlagen, von dem Blockmaster schrieb.

    Ansonsten denke ich, diese ganze Digitalisierung mit VHS-Bildqualität (Stichwort: Premiere Plus) ist Unfug und eine Sackgasse der Evolution.

    In Wirklichkeit brauchen wir HDTV, und wenn Du bei Christian durch die US-amerikanischen Pay-TV-Pakete surfst, dann wirst Du überrascht feststellen:

    Die haben das schon! :cool:

    Also könnte man das Astra 19 Low Band mit HDTV-Sendern nur so zu-kleistern, und dann ist es alsbald voll sch&uuml
     
  9. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    @Octavius
    Sky Channel hat nicht nur den Transponder sondern auch schon zweimal den Satelliten gewechselt. Trotzdem wäre das kein Super GAU, zumindest nicht für GP31-D Anlagen, weil man - egal ob ARD inskünftig ab Türksat sendet oder ab irgend einem low band - den Transponder wieder holen könnte.
    Übrigens bedeutet der Umzug ins Low Band bei Astra 28.2° keinen Verlust an Bandbreite weil dort nur schmale Transponder sind. läc
    Gruss aus dem Himmel
     
  10. Kalle_Wirsch

    Kalle_Wirsch Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    290
    Falls die Frequenzbänder nicht noch weiter ausgewweitet werden, dann sehe ich auf dem Astra-Low-Band die nächste Generation von Mediendiensten.

    Entweder:
    massig Internet-Dienste (eventuell Rückkanalfähig und billiger als DSL). Das würde Bandbreite ohne Ende schlucken.

    Oder:
    HDTV, bzw. was immer DVB-S irgendwann mal ablösen wird.

    Vielleicht auch:
    Eine digitale Videothek: Pay-perView mit einen riesigen Film-Archiv.

    Wie alle Vorgänger bin ich ebenso der Meinung:
    + Die großen Fernsehanstalten werden da nicht senden.
    + Die Analoge Belegung wird noch länger bleiben, als viele jetzt annehmen.
     

Diese Seite empfehlen