1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum nehmt ihr überhaupt Segmentantennen für C-band?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von tim.baum, 17. April 2004.

  1. tim.baum

    tim.baum Guest

    Anzeige
    Tag zusammen,

    ich will euch ja nicht in eurer DX-Ehre angreifen, aber ich glaube, den DX Andi kent hier jeder. Der hat einen 370cm Segmentspiegel. Laut seiner eigenen Angabe auf der Homepage entspricht diese einer 240cm Offsetantenne.
    Jetzt gibt es bei http://www.satshop24.de für 380 EUr einen 190cm Offsetspiegel.

    Also wofür nehmt ihr dann überhaupt die teureren Segmentspiegel, zumal es hier ja auch Leute gibt, die dort "nur" 310cm vorweisen können bzw. wo liegt den mein Denkfehler durchein

    Besten Dank für eure aufklärende Antwort!
    Tim
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    Als Hauptgrund dürfte der problematische Transport einen Spiegels >2m sein, erstens nicht gerade einfach und zum zweiten ganz sicher nicht billig. Da sind doch kleinere Segmente einiges handlicher.
     
  3. tim.baum

    tim.baum Guest

    Tag silly,

    eigentlich meinte ich, welchen vorteil im empfang ein Segmentspiegel vs. Offset hat

    Transport - ich glaube nicht, das den jemand wieder abbaut (also den Segmentspiegel) bevor er nicht in die Schrottpresse wandert breites_

    Mfg
    Tim
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Die Antwort hast du dir doch schon in deiner ersten Frage gegeben: Er ist grösser als ein Offsett-(oder Parabol-)Spiegel bei gleicher Empfangsleistung. Also gibt es andere Gründe, wie Transportierbarkeit, Montage etc.
     
  5. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Ein 240cm Offset-Spiegel, der die Leistung einer 370cm Mesh-Antenne bringt, wär, ganz abgesehen vom Transport mit einem Tieflader breites_ , für einen normalen Haushalt absolut nicht zu montieren.

    Damit der Spiegel in sich nicht wackelt wie ein Kuhschwanz müsste das zentimeter dicker Stahl sein (Alu würde verziehen). Das heisst son Ding würde ganz locker mal so 300kg wiegen. Und dann denk mal an die Windlast, was son Segel für Kräfte freisetzt! An welchen Mast willst denn das dranmachen? Müsstest dir ja nen Brückenpfeiler innen Garten stellen. Und gedreht wird das Ding mit nem 20000-PS-DiSEqC-Schiffsdiesel boah!

    Nene, das ist ganz einfach nicht praktikabel. Bei einer Mesh-Segmentantenne ist die Windlast durch die poröse Struktur nicht sooo extrem, Schnee kann leichter durchrutschen (was bei Prime-Focus immer ein Problem ist) und das ganze Ding wiegt eben nicht so viel, sodass auch die Drehmotoren nicht so gewaltig sein müssen.

    Zumal ein Offset-Spiegel ja für die Wand gedacht ist, wenn die Antenne freisteht ist ja Prime-Focus oft beliebter.

    Bei 125cm hört IMHO der Spass mit Offsett-Antennen auf, dann noch bis ca 150cm Prime-Focus mit Schubstange, aber dann muss ne Segmentantenne mit Zahnkranzmotor ran.

    <small>[ 17. April 2004, 22:06: Beitrag editiert von: BlackWolf ]</small>
     
  6. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Bitteschön, eine 240er Offset und zum Rest sage ich nichts. sch&uuml

    [​IMG]
     
  7. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    [​IMG]

    Mhhh, stimmt. Naja. Das sieht mir trotzdem net wie 240 aus, ich würd das auf 120 schätzen, maximal. Auch wenns stimmt, trotzdem kann ich net glauben, dass für son Ding noch günstige Motoren kriegst. Und die Halterung ist auch unter aller Sau, wenn ich schon seh wie bei meiner 100er der Mast bei Sturm ächzt.

    <small>[ 17. April 2004, 22:19: Beitrag editiert von: BlackWolf ]</small>
     
  8. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Für was gibt es einen Egis und ein Actuator kann die Antenne auch noch bedienen.
     
  9. tim.baum

    tim.baum Guest

    danke! :cool:

    <small>[ 18. April 2004, 16:42: Beitrag editiert von: tim.baum ]</small>
     
  10. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    BlackWolf erstellte am 17. April 2004 21:59 folgende Nachricht:
    Lieber BlackWolf, das ist eine sehr schöne, verständliche und sachliche Antwort. So sollte ein gutes Satelliten-Forum aussehen! l&auml;c

    Dazu habe ich trotzdem folgende Frage: Gesetzt den Fall, ich habe einen grossen Garten mit völlig freier Sicht nach Südosten, und ich möchte unbedingt BBC, ITV und irisches Fernsehen gucken. Wie gross kann eine fest installierte, nicht drehbare KU-Band Antenne maximal sein?

    Warum eigentlich nicht? breites_ breites_ breites_
     

Diese Seite empfehlen