1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum mp3 ?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von Company, 13. Februar 2004.

  1. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.639
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Wenn Du es sagst... sch&uuml
     
  2. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    1.198
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hier mal ein Datenratenvergleich echter Fachleute:
    Quelle

    Die Nachteile von MP3 sind höhere benötigte Rechenleistung zum decodieren.

    Ich setzte allerdings erst seit 1997 MP3 ein. Damals konnte man noch die neusten Alben von den Uni-Servern per FTP runterladen.

    Ich habe noch eine MP3 CD von mitte 97, dort ist auch noch winamp 1.1 drauf. Der Rohling hat mich damals knapp 25DEM gekostet

    <small>[ 17. Februar 2004, 00:01: Beitrag editiert von: b.droege ]</small>
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    135.733
    Zustimmungen:
    18.562
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Dafür gibts aber Hardware die das macht. Dann reicht jeder 386 Rechner. winken
    Gruß Gorcon
     
  4. Chinaschnitte

    Chinaschnitte Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Hi.
    @b.droege: Also, dass mp3 mit 112 kbps keine CD-Qualität mehr ist dürfte mittlerweile allgemein anerkannt sein. Die Quelle ist glaub ich auch schon asbach. Das gerade das Fraunhofer IIS das gerne etwas anders darstellt dürfte klar sein. winken

    mfg
     
  5. sangee

    sangee Neuling

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    <small>[ 17. Februar 2004, 18:10: Beitrag editiert von: sangee ]</small>
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.639
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    48
    Es reicht nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, diese auszudrücken... winken

    *scr*

    Gag
     
  7. macfiete

    macfiete Junior Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo zusammen.

    Ich bin mit der Qualität von MP3 zufrieden.
    Allerdings habe ich es mir als Apple-User inzwischen angewöhnt Musik auf dem Rechner als "AAC (Advanced Audio Coding) MP4" zu speichern. Man soll damit bei gleicher Qualität etwas kleinere Dateien bekommen.
    Zum umwandeln benutze ich iTunes 4 von Apple, was ja auch seit einiger Zeit für Windows XP und 2000 angeboten wird.
    Der Download ist kostenlos unter

    http://www.apple.com/de/itunes/download/

    Der integrierte legale (kostenpflichtige) Dowenload von Musik ist zur Zeit in Europa leider noch nicht möglich.

    Gruss

    Fiete
     
  8. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    1.198
    Punkte für Erfolge:
    163
    @Chinaschnitte
    Die Werte dienten nur zum Vergleich MP2 und MP3, desweiteren ist die für CD-Qualität benötigte Datenrate sehr stark von der Art der Musik abbhängig.

    Sehr gut ist auch das kostenfreie Ogg Vorbis, dieses benötigt allerdings eine höhere Rechenleistung und mehr Speicher und ist daher auch nicht mit firmwareanpassung mit den üblichen MP3-Chips in den Memorysticks abspielbar.

    Die meisten Hersteller wollen diesen Codec nicht unterstützen, da sie Patentschwierigkeiten befürchten.