1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum mp3 ?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von Company, 13. Februar 2004.

  1. Company

    Company Gold Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Südharz
    Anzeige
    Ein Audioformat mit dem ich mich nicht anfreunden kann, denn der untersied in der Qualität ist im vergleich zu MPEG II bei gleicher größe ennorm! Damals erstellte ich viele MP3 CD´s und ich stelle immerwieder fest das einige nicht sofort anspringen und manchmal sogar aussetzen weil das ROM Laufwerk nicht hinterher kommt. Und auch so dauert es zehntel sekunden länger wenn ich einen MP3 Titel auf meinen PC von der Festplatte starten will.

    Starte ich eine MPEG II Datei, so läuft alles viel problemloser und das springen an einen andere Stelle des Titels ist überraschend flüssiger.

    MP2 hat doch ausserdem viel mehr Speilraum was den Klang betrifft, und überhaupt nimmt sich in der Größe auch nicht viel, wieso konnte sich dann MP3 als solches duchsetzen?
     
  2. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    denke schon, dass mp3 überlegen ist aber bei dvb haben wir nunmal mp2. Deine probleme scheinen ev. auf einen merkwürdigen encoder zurückzugehen. Generell ist es ja so, dass der encoder so sein kann, wie er will. Festgelegt ist nur der algo im decoder.
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Moin,

    also einigen wir uns erst einmal auf die Begriffe:

    Wir sprechen hier von den MPEG-Audio-Layern II und III. Nicht zu verwechseln mit der eigentlichen Video-Kompression MPEG 1, 2 und 4.

    Im DVB wird Layer II verwendet, soweit auch klar.

    Aber dass Layer II besser als III sein soll, halte ich ja gelinde gesagt für einen schlechten Scherz. Schließlich ist Layer III die Weiterentwicklung des älteren Formats und hat "leider" nicht mehr den Sprung in die DVB-Norm geschafft.

    Und meine persönliche Erfahrung ist, dass sich ein bei MCE aufgenommenes "MP2" mit 192 kbit/s z.T. schlechter als ein "MP3" mit 128 kbit/s anhören.

    Layer II ist eben nicht so gut auf Musik optimiert.

    Was ich hingegen etwas merkwürdig finde, sind die anderen Formate, die z.T. wieder in der Versenkung verschwunden sind. Was ist aus Twin-VQ von Yamaha geworden? Da waren mit 80 kbit/s codierte Musikstücke den MP3s mit 128 überlegen.

    Naja, wir werden uns wohl noch weiterhin mit Mp3 herumschlagen müssen. Aber mit den immer größer werdenden Speichermedien kann man ja auch die Kompressionsrate etwas großzügiger wählen. Im Netz kursieren bei aktueller Musik mittlerweile ohnehin größtenteils nur noch 192 kbit/s.

    Gag

    <small>[ 13. Februar 2004, 14:25: Beitrag editiert von: Gag Halfrunt ]</small>
     
  4. Company

    Company Gold Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Südharz
    Es gibt ja auch zig einstellungsmöglichkeiten, was bei MP2 nicht der Fall ist. Ein Standart würde gut tun. Ich habe aber alles probiert und komme mit MP2 besser zurecht, gerade was den Klang betrifft.

    Ich habe den Lame und den Frauenhofer encoder. Beide funktionieren aber ein unterschied war nicht zu erkennen. Ich ärgere mich nur darüber weil es keine MP2 (CD Player) gibt.
     
  5. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    &gt;also einigen wir uns erst einmal auf die Begriffe:

    ..warum sollen wir uns da einigen? Waren wir denn da uneins? winken
     
  6. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    Auch ich ziehe mp2 gegenüber mp3 vor. Nur sollte halt die Bitrate über 192 kBit sein (44,1 kHz, bei 48 kHz besser 256 kBit).
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Ähm... Verwechsel jetzt bitte mal nicht das Format als solches und die Encoder.

    Selbstverständlich kann man einen Encoder bauen der Einstellungsmöglichkeiten hat oder eben nicht.
    Aber nur weil Du sie nicht verstehst, ist doch ein Format per se nicht schlechter!?

    MPEG Audio Layer III ist definitiv besser.

    Gag
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Oben hat er geschrieben "...starte ich eine MPEG II Datei".
     
  9. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    ..weiss nicht, was das aussagen soll winken Alles bei dvb ist wie gesagt mp2 (oder ac3) und dabei bleibt es wohl erstmal. Man sollte dann aber auch nicht den unfug treiben, in mp3 umzusetzen. Mein dvd standalone spielt problemlos mp2 und für den cd-spieler im auto muss ich wav draus machen. Wozu also mp3? ..doch nur wenn's in dem format daher kommt. Beim komprimieren von alten audiokassetten nehme ich natürlich mp3 breites_
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Stimmt. Wenn man DVB auf Layer III umstellen würde, dann kämen sicherlich einige auf die Idee, dass man die Datenrate der Audio-Spur ja auf 128 kbit/s reduzieren könnte... sch&uuml

    Im Auto würde ich mir gerne so eine Festplatten-Jukebox installieren (z.B. Music Keg von Kenwood), ist aber etwas teuerlich. So muss auch ich die MP3s immer erst in eine Audio-CD konvertieren, was ja irgendwo Perlen vor die Säue geworfen ist. Glücklicherweise kosten die Rohlinge ja nichts mehr.
    Und fürs Büro hab ich mir eine DVD mit einer repräsentativen Auswahl meiner MP3-Sammlung gebrannt. 4,3 GB sind dann wenigstens schon mal etwas... breites_

    Gag
     

Diese Seite empfehlen